Achillessehne entzündet. Welcher Sport als Ausgleich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Phoenix, zuerst einmal würde ich dir raten dein Problem mit deiner Achillessehne profissionell behandeln zu lassen. Es kann doch nicht sein daß ein sportverliebter Mensch wie du es zu sein scheinst, unter Schmerzen leben und trainieren muß. Such dir einen angesehenen Sporttherapeuten deines vertrauens und schau welche Therapien dir verschrieben werden. Dort wirst du auch einige Ideen für alternative Sportarten bekommen, bzw. wird dir der Arzt auch sagen was du in diesem Fall tun darfst und was nicht. Für meinen Geschmack würde jede Sportart in Frage kommen wo die Achillessehne so gut wie nie unter Belastung steht. Eben Schwimmen. Es gibt sicher auch die eine oder andere Übung aus dem Kraftsportbereich welche dir hilft in Form zu bleiben. Oder versuch es doch mal mit rhythmischer Gymnastik, da gibt es sehr gute Turnvereine die ein solches Programm anwenden und glaub mir, man kommt ins Schwitzen und es macht sogar Spaß. Also dann, alles alles Gute und merke: Wir Sportler haben es nicht nötig mit Schmerzen zu trainieren, wir sind Vorbilder vor allem wenn es um unsere Gesundheit geht. Grüße aus Thalheim (Österreich)

Da du dir wirkclih schwer tust richtig auzutreten haben meiner Meinung nach fast keine andere Sportart Sinn, ausser evtl Radfahren (wenn du das aushältst??) und schwimmen, wobei schwimmen echt das beste wäre, auch wenn du das vielleicht jetzt gerade nicht hören willst ! :-) gute besserung!!

Was möchtest Du wissen?