Achillesehnenentzündung, was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann ich Plautzo1979 nur zustimmen.

Du hast diese Reizung, weil du irgendetwas verkehrt machst in deinen Bewegungsabläufen oder allgemein in der Art, mit deinem Körper umzugehen. Dadurch mag dein Becken schiefstehen oder auch nicht: auch das ist nur ein funktionelles Problem, das sich lösen läßt. Gib dir ordentliches Essen und genügend zu trinken. Spüre nach, was dir gut tut und was nicht und verhalte dich entsprechend. Vermeide Schmerzen. Eine leichte Wirbelsäulen-/Ganzkörpergymnastik könnte gut tun. Frag deinen Physio gezielt nach Haltungsfehlern und Korrekturmustern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem hatte ich selbst schon... :-) Du hast eine Achillessehnenreizung auch Achillodynie genannt. Es kann durchaus sein und es ist sogar sehr warscheinlich, dass die Probleme an deiner Achillessehne von dem schiefen Becken kommen, wegen einseitiger Belastung. Um erstmal die Reizung und die Schmerzen zu lindern würde ich täglich mit Eis kühlen und Voltaren Schmerzgel verwenden (gibt es in jeder Apotheke und ist nicht verschreibungpflichtig) um der Entzündung entgegen zu wirken. Außerdem gibt es sog. AchilloTrain Bandagen, welche die Ferse stark entlasten. So etwas würde ich mir auch besorgen. Um die Probleme aber langfristig zu vermeiden führt kein Weg an Einlagen vorbei um das Becken geradezustellen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein schönes Beispiel für die disziplinübergreifende Inkompetenz und Hilflosigkeit unserer Medizin und Therapie.....

Überhaupt nichts kannst Du machen, damit muss Dein Körper alleine fertig werden. Gib ihm die Chance dazu - schone Dich und schlafe gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?