Absichtlich auf übertraining hin trainieren, um muskelmasse aufzubauen. sinnvoll?

5 Antworten

Wie passt denn schwimmen mit Krafttraining zusammen? Das schliesst sich doch eher aus.Also grundsätzlich sollte man regenerieren wenn man müde ist und nicht noch eine Extraschicht fahren. Das bringt nicht nur nichts sondern erhöht auch noch die Verletzungsgefahr massiv. Du weisst doch, dass der Muskel nur in der Ruhephase wächst. Wenn du ihm die nicht gibst ist dein Krafttraining wirkungslos. Dass du überrascht bist über das Wachstum in deiner Ruhephase überrascht hier wohl ausser dir niemanden.

Auch Schwimmer brauchen ein gutes Kraftausdauertraining das ist schon wichtig...

0

Übertraining heißt eben dass es zuviel ist. Übertraining und Muskelermüdung ist nicht das Gleiche. Um effektiv trainieren zu können braucht man auch seine Pausen und Ruhephasen. Bei zu wenig Pausen bist du im Übertraining, und laugst deinen Körper immer mehr aus. Das ist sicher keine kluge Vorgehensweise.

Ist nicht zu empfehlen da das Ganze zu "missbildungen" der Muskeln führt, Muskeln wachsen in der Ruhephase! Am besten ist Muskeltraining jede 2-3 Tage bzw, kannst auch einen Tag Arme trainieren, nächsten Tag Beine etc. Aber zuviel darfste auf keinen Fall.

Gruß

Schwimmen ist ein Ausdauersport. Hier baust du dir nur die dafür notwendige Grundmuskulatur auf. Mehr aber nicht. Gezielt ins Übertraining zu gehen bringt überhaupt nichts. Im Gegenteil der Körper verliert hier nicht nur Leistung sondern wird auch Infektionsanfälliger weil das Imunsystem durch das Übertraining geschwächt wird. Das du nach einer Woche Pause dich stärker fühlst liegt daran das der Körper sich von den Strapazen erholt hat und wieder zu Kräften kommt. Sinn einer sportlichen Betätigung ist es hart und strukturiert zu trainieren und ein Übertraining zu vermeiden damit langfristig eine optimale Leistung abgerufen werden kann. Du brauchst je nach Trainingsintensität mindestens 1-2 komplette Ruhetage pro Woche.

Prinzipiell sind Trainingsanreize gut aber nicht wenn Du ins Übertraining kommst, denn dann geht irgendwann gar nichts mehr. Du musst darauf achten, dass Du nicht Sport süchtig wirst, denn wen Du das Gefühl hast nicht genug zu machen obwohl Du hart trainierst besteht diese Gefahr.

Was möchtest Du wissen?