Abnehmen, sind 700-750kcal am Tag sehr schlimm, dazu noch jeden Tag eine halbe Stunde Sport?

1 Antwort

Ist das Kaloriendefizit zu hoch stellt der Körper seinen Energiehaushalt auf Sparflamme um. Das bedeutet 1., dass du deutlich weniger Energie verbrauchst und somit weniger Fett verbrennst und 2. wird der Körper bei der Umstellung auf normalen Energieverbrauch verstärkt auf Fettanbau setzen, um künftigen Mängelperioden vorzubeugen.

Deshalb: Ja, 700-750lcal Verbrauch ist "schlimm" und wird zum Gegenteil führen was du dir wünschst. Ein moderates Kaloriendefizit von etwa 100/Tag ist besser.

Wie bekommt man kleine, ausdefinierte Muskeln im Gegensatz zu massigen Klötzen? Eiweißpulver?

Ich mache zuhause Hanteltraining und Übungen auf dem Fußboden, etwa Liegestütz, alles Mögliche für den Bauch und Rücken, Klimmzüge und gehe ein- bis zweimal die Woche laufen oder Schwimmen und fahre jeden Tag fast eine Stunde Rennrad. Ich bin sehr drahtig und wiege bei 1,89 etwa 73 Kilo. Aber ich baue einfach keine Muskeln auf, obwohl ich nun schon seit sieben Monaten intensiv Sport treibe und fast jeden Tag mindestens eine halbe Stunde aufwende. Fitnessstudio-Leute sagen, ich muss Proteinpulver nehmen. Ich habe sonst aber auch schon auf eiweißreiche Nahrung geachtet. Was denkt ihr darüber. Ich will nicht massig werden. Aber doch endlich mal Brust und Schultern hervortreten lassen. Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Kann mir jemand einen ernährungsplan erstellen?

Hey leute...ich wollte muskeln an den oberschenkeln aufbauen und da die ernährung eine SEHR große rolle spielt wollte ich euch um einen ernährungsplan bitten...ich bin ein 14 jähriges mädchen, 167cm groß und wiege 50 kg und tanze jeden donnerstag ballett. Um erfolgreich muskeln aufzubauen muss ich ja über 2000 kalorien zu mir nehmen aber ich weiß nicht was ich essen soll...ich würde dann 3-4 mal in der woche krafttraining betreiben, fahrrad fahren und proteinshakes zu mir nehmen. Paar infos zu mir damit ihr mich versteht: ich habe in den letzten 4 monaten oder so 8 kg abgenommen...wegen meinem bauch also der war echt speckig...jetzt sind 8 kilo runter, mein bauch hat immernoch speck ( was mir aber egal ist) und ich finde meine beine zu dünn vorallem meine oberschenkel...ich weiß dass ich während dem muskelaufbau wieder fett am bauch lagern werde ist mir aber egal..ich will lieber fett anlagern während ich muskeln aufbaue anstatt nur fett anzulagern..weil wenn ich irgendwann nochmal abnehmen will habe ich ja das gleiche problem dass meine beine dann wieder zu dünn werden aber wenn ich muskeln aufbaue werden sie ja dann muskolöser bleiben..mein ziel ist es muskeln an den beinen aufzubauen bis ich zu frieden bin und dann eine eiweiß diät durchzuführen damit ich den fett den ich dann ja bekomme weg bekomme aber meine muskeln dann ja da bleiben.. aber das mit der diät werde ich erst in paar jahren machen und jetzt erst nur muskeln aufbauen. Also wenn das hier einer liest der ahnung hat und mir einen ernährungsplan erstellen könnte wäre ich ihm soooooo dankbar...ehrlich. Und ich will bitte keine kommentare sehen dass ich mir zu viele sorgen mache oder zu viel frage...leute ich will wirklich nur einen ernährungsplan bitte...danke

...zur Frage

Fettabbau und gleichzeitig Muskelaufbau

Hey Leute, ich habe zwar einige hilfreiche Beiträge zu diesem Thema gelesen aber ich wollte es nochmal bezüglich auf mich haben. Also meine Frage lautet, wie kann ich am effitientesten und am besten Fett abbauen und Muskel aufbauen. Kurz mal zu meinen körperlichen Eigenschaften: Also ich bin 16 Jahre alt, habe ein Körpergewicht von 80 kg und bin 1.80 groß. Ich bin relativ breit gebaut und hab dazu noch einiges an 'Muskeln' zu bieten, d.h. 25 Liegestützen sind keine große Herausforderung für mich (ist nicht gerade viel, ich weiß). Mein Problem ist dabei hauptsächlich auf gut Deutsch gesagt, meine 'Männertitten'. Wie eben schon gesagt, habe ich neben dem Fett auch Muskeln, diese kann man auch unter den Männertitten spüren, wenn ich meine Brustmuskeln anspanne. Seid kurzem habe ich mit einer Diät angefangen. Ich esse am Tag nicht mehr zu viel, nicht zu viel Süßes oder Fastfood. Es würde mich freuen wenn ihr bei euren Antworten darauf achtet, dass ich zur zeit nicht ins Fitnessstudio gehn kann. Also vielleicht Sachen die ich zu Hause machen kann oder draußen. Ich bedanke mich schonmal für alle Antorten im Vorraus.

...zur Frage

Fahrradfahren vorm Joggen schädlich oder ok?

Ich möchte jetzt im Juli endlich mit dem Joggen anfangen. Ich habe vor einem Jahr schon mal angefangen und fand es auch super, allerdings hatte ich da noch keine guten Schuhe und habe prompt das Schienbeinkantensyndrom bekommen.

Jetzt möchte ich es wieder wagen und spare derzeit für wirklich gute Laufschuhe. Nun stellt sich mir aber die Frage des Ortes. Bei mir um die Ecke gibt es zwar schöne Strecken, aber da müsste ich unweigerlich auch über Asphalt laufen (ca. 650m). Wie schlimm ist das wirklich?

Dann gibt es einen schönen Wald zu dem ich allerdings 10 Min mit dem Fahrradfahren müsste (was an sich kein Problem ist, da ich jeden Tag viel mit dem Rad unterwegs bin). Trotzdem bin ich ja Anfänger und ich möchte mich nicht wieder einen blöden Rückschlag durch irgendwelche Überlastungen einstecken. Ich hab halt echt keine Ahnung davon.

Ich danke euch für eure Antworten!

...zur Frage

Dauererkältung

Hi liebe Leute,

Seid Anfang (!) August quäle ich mich nun mit einer immer mal wieder kommenden leichten Erkältung. Das nervt mich echt so unglaublich sehr, weil ich einen neuen Trainingsplan habe und endlich ausprobieren möchte.

Immer, wenn ich denke, es geht, fange ich wieder mir Training an und schon am Tag danach merke ich wieder, dass iwas nicht stimmt. Verstopfte bzw. laufende Nase, leichtes Kratzen im Hals, Müdigkeit usw. Kurzum: Es nervt. Ich hatte auch mal zwei Wochen komplett ausgesetzt, dachte dann es müsste wieder gut sein, aber ich schwanken immer so zwischen 80 und 100 % (gefühlt).

Ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben. Beim Doc war ich natürlich schon, der meinte nur ausruhen. Naja... es ist schon komisch, dass es sich so lange hinzieht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?