abnehmen, mit welcher herzfrequenz?

1 Antwort

Das stimmt so nicht ganz. Ein Auto fängt auch nicht erst nach 30 Minuten an Sprit zu verbrennen/verbrauchen. Dein Stoffwechsel ist ab der 1. Minute deines Trainings an aktiv. Das bedeutet, das du ab Trainingsbeginn schon in einer Fettverbrennungsphase mehr Kalorien verbrauchen mußt als du zuführst. und hier kommt dann die zeitkomponente ins Spiel. Je länger du ein aerobes Training ausführst desto mehr kalorien verbrauchst du. Das ist klar. Du mußt beim Abnehmen halt nur zu sehen, das deine zugeführten Kalorien geringer sind als die die du verbrauchst.

55

Sorry, irgendwie fehlen da ein paar Worte. In der 3. Zeile muß es heißen: ...schon in einer Fettverbrennungsphase bist. Entscheidend beim Abnehmen ist das du mehr Kalorien verbrauchen mußt als du zuführst.

0
5

genau auch meine meinung, Abnehmen geht nur wenn man mehr Kalorien verbraucht als man zu sich nimmt ;-)

0

Was bringt HIIT und wie macht man es richtig?

Hallo Leute, ich bin nach reichlichem lesen ziemlich verwirrt was HIIT angeht. Ja ich meine HIIT das Kardiotraining. Ich will meine Kondition betreffend Sprints verbessern. Sprich kurze ca. 50-100m Sprints(Football) und diese so oft wie möglich. Also Sprintausdauer(?) erhöhen! Bittet sich HIIT nun dafür an oder ist es eher für den Abnehmeffekt praktikabel? Bin da zu keiner einheitlichen Meinung gekommen. Lese viele unterschiedliche Sachen.

Als 2. wie sieht HIIT nun aus. Als Beispiel Liste ich mal 2 Pläne auf welche ich gefunden habe.

**1. Plan:

Du läufst ich 10min. langsam ein

Dann läufst du 3 min. lang mit einem Puls von 0,9-0,95 mal max.Herzfrequenz (sehr anstrengend!)

Dann machst du 5min. Pause

Dann läufst du 2 min. lang mit einem Puls von 0,9-0,95 mal max.Herzfrequenz

Dann läufst du 30min.lang mit einem Puls von 0,6-0,75 mal max.Herzfrequenz

Dann wärmst du dich 5min. lang locker ab

und zum Schluss dehnst du deine Beinmuskulatur noch etwas!

Das Intervall, in dem du mit 0,6-0,75 mal max. Herzfrequenz läufst, erhöhst du am 2.Tag um 10 min(also dann 40min!); am 3. um 5 (45min.); am 4 um 5 (50min.)!**

**2. Plan:

1 Min. joggen, 15 Sek. sprinten, 1 Min. joggen, 15 Sek Sprinten, usw. und das dann 20 min lang.**

Welcher ist "richtig" bzw. für mein Ziel(s.o) besser geeignet. Sind ja sehr verschieden aber werden trotzdem beide als HIIT angepriesen.

Bitte helft mir aus meiner Verwirrung Kurz zusammengefasst. 1.HIIT nur Abnhemen oder auch Kondition? 2.Für meine Art der Kondition brauchbar? 3.Wie sieht ein solcher Plan aus?

MfG Paddy

...zur Frage

Monster Bizeps?!

Hallo, ersteinmal zu meiner Person, ich bin reaktiv groß, und auch ein bisschen dünner als andere, wobei nicht viel.. Ich gehe jetzt schon seit ca. 1 einhalb Monaten ins Studio, und trainiere fleißig, hauptsächlich den Oberkörper. Ich trainiere 2Mal die Woche aktiv, nähmlich Dienstags, und Freitags. Zu Hause trainiere ich je nach Lust, mit 10kg Kurzhanteln, oder Expander, und Klimmzüge. Kurz zu meiner Ernährung, da bin ich sehr aufmerksam, ich ernähre mich an "Nicht-Trainingstagen" durchschnittlich, jedoch achte ich auf die Kalorien, und esse mindestens zwei Einheiten Obst oder Gemüse zu dem jeweiligen Gericht. Lediglich zum Frühstück gibt es nur Obst. An Trainingstagen esse ich immer nach dem Training, Eiweiß, sprich nur Fisch, oder Hühnerbrustfilets mit Salat oä. Am Tag trinke ich auch sehr viel Wasser (NUR Wasser) Jetzt zu meiner Frage, reicht all das aus, um einen prallen Bizeps nach einer gewissen Zeit zu erreichen? Gibt es irgendetwas was ich ändern oder verbessern kann? Danke im vorraus :-)

...zur Frage

50-Tagesplan für's Fitnessstudio? Abnehmen!

Hey ihr Lieben!

Ich bin 19 Jahre jung, bin ca. 1,67cm groß und wiege (wahrscheinlich) momentan um die 70kg. Im Fitnesstudio zeigte die Waage jedenfalls mit Klamotten am Abend 72kg an.

Ich bin unzufrieden mit meinem Körper... Das meiste Fett verlagert sich bei mir auf die Beine und auch auf die Arme, was meine Schultern breiter wirken lässt, während ich aber einen eher flachen Bauch habe. Es ist unglaublich schwierig für mich abzunehmen. Selbst als ich 3-4x die Woche laufen war, hat sich so gut wie gar nichts getan bei mir. Ob es an Unregelmäßigkeit oder an der Ernährung lag, keine Ahnung, wahrscheinlich! Auf jeden Fall versuche ich es schon ewig...

Aber jetzt soll Schluss sein mit versuchen! Ich bin momentan im Ausland als Au Pair und könnte jeden Tag Zeit finden für eine Stunde mindestens ins Studio zu gehen und dafür habe ich auch den Willen. Ich gehe aufs Laufband, mache etliche Bauch-Po-und Beinübungen, stemme ein wenig Gewichte... Ich achte nicht auf die Wiederholungen... Ich schwitze nur sehr und mach mich ziemlich fertig. Sehe aber einfach keine Entwicklung bei mir selbst und hab das Gefühl, ich mach was falsch.

Mein Ziel ist es in 50 Tagen 7-10kg abzunehmen. Warum in 50 Tagen? In 50 Tagen fliege ich nach Hause, um meine Familie zu besuchen und es stehen für mich einige wichtige Ereignisse an, zu denen ich endlich das Ziel erreicht haben möchte, dem ich schon lange hinterher eifer!

Meine Fragen:

Sollte ich zum Abnehmen viel und lange Cardio machen oder mich doch mehr auf meine Muskeln konzentrieren, weil die mehr Fett verbrennen?

Soll ich kurz vorm und nach dem Sport noch etwas essen? Wenn ja, kann ich Obst essen oder ist das zu viel Fruchtzucker?

Ich koche jeden Tag für die Jungs, auf die ich hier aufpasse. Da kann ich nicht jeden Tag nur Eiweiß zum Abendbrot machen, was kein Problem für mich persönlich wäre... Kohlenhydrate am Abend: Absolutes Tabu?

Sollte ich Eiweißpulver zu mir nehmen, wenn ich meine Muskeln viel trainiere?

Kann mir jemand einen Schritt-für-Schritt-Plan geben, nach dem ich mich vorarbeiten sollte?

Hat jemand schon die Erfahrung gemacht, dass er in ca. 7 Wochen 7-10kg abgenommen hat? Wenn ja, wie.

Bin bisschen verzweifelt... Und ich wäre euch so super dankbar, wenn ihr mir helfen könntet!!!

Liebste Grüße, Lisa

...zur Frage

Was ist der Schlüssel zum Erfolg beim Muskelaufbau ?

Hallo zusammen, ich mache das hier jetzt sehr ausführlich. Ich bin momentan 16 Jahre alt, 65 kg und 180 groß, das bedeutet ich bin eigentlich dünn gebaut, trainiere aber regelmäßig calisthenics. Zu dem regelmäßig gibt es aber ein paar Macken, ich trainiere noch 2 mal pro Woche Fußball + Wochenende ein Fußballspiel. Noch kurz zu calisthenics, das ist ein kraftsport das man nur mit seinem eigenen Körpergewicht trainiert, sprich Klimmzüge, Kniebeuge, Liegestützen, dips, Handstand halten üben, Handstand an der Wand Push ups. Diese Dinge mache ich immer mal wieder. Und gehe dann bis an die Grenzen. Das tuhe ich jeden 2 ten Tag. Das heißt um es deutlicher zu machen, ich gehe beispielsweise um 14:00 in den Park in meiner Umgebung, wärme mich auf und fange dann an Klimmzüge zu machen, bis ich nicht mehr hochkomme, das mache ich mit jeder der oben aufgezählten Übungen, und mache das ca 2 mal, also 2 Sätze. So jetzt zum eigentlichen, kann ich so etwas erreichen ? Da ich auch noch Fußballspiele oder wird das nix ? Ich will so werden wie der unten gezeigte Typ. Das ist mein absolutes Vorbild! Ich will einfach wissen ob das alles was bringt, weil ich manchmal das Gefühl habe, dass ich Muskeln abgebaut habe einfach solche Zweifel versteht ihr ? Ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein! Wäre sehr sehr lieb! Ich möchte einfach mal Klarheit erfahren, und wissen ob ich irgendwann so werde wie der unten gezeigt? Er hat das auch mit calisthenics gemacht, Gruß Rocky!

...zur Frage

Wie viel Kalorien am Tag? Und wie viel pro Mahlzeit? Muskelaufbau so möglich?

Servus,

ich habe mir gerade einen groben Ernährungsplan zusammengestellt.

Ich bin 19 Jahre alt, 1,81m groß und wiege morgens 68kg - 69kg. Bin relativ gut definiert. Möchte aber jetzt ein wenig drauflegen. Aber möglichst reine Muskelmasse.

Ich trainiere intensiv 6 mal die Woche in einem 3er Split: Brust/Trizeps/Schulter - Rücken/Bizeps - Bauch/Beine.


Dieser Plan enthält ungefähr 2976 kcal

  • Morgens: (823 kcal) 150g Haferflocken, 1 Banane, 1 Shake (10g Whey), 100g Magerquark

  • Vormittag: (65 kcal) 1 Apfel

  • Mittag:(~1000 kcal) Vollkornnudeln, Vollkornreis, Vollkornbrot, Obst, Gemüse, Fisch, Körnigen Frischkäse, Tzatziki, Weißkohl, Krautsalat. Immer unterschiedlich!

  • Nachmittags nach dem Training: (121 kcal) 1 Shake (30g Whey + 10g Dextrose + Wasser)

  • Spätnachmittags: (288 kcal) 1 Birne + 2 Vollkornkräcker

  • Abends: (800 kcal) 400g Kidneybohnen, Linsen o.Ä. + 400g Magerquark / Körnigen Frischkäse

Danach nichts mehr.

Über den Tag verteilt 6 Liter Wasser und 2x Grünen Tee. Ab und zu mal einen Kaffee ohne Milch und ohne Zucker.


Ist das so in Ordnung? Schaffe ich es damit reine Muskeln aufzubauen?

(Ich bin Pescetarier - also kein Fleisch. ;-)

Gruß

...zur Frage

Fit und sportlich werden für Anfänger?

Hallo zusammen

Zu meinen Eckdaten: Alter: 25ig Männlich 1.9m gross 74kg Dünn gebaut, jedoch Fett an der Wampe angesetzt, dünne Arme, kaum Muskeln

Ich habe in meinem ganzen Leben eigentlich nie richtig Sport gemacht, ausser in der Schule etc.

Da ich mir aber fest vorgenommen habe, nun fit zu werden, und meine Freundin auch sehr sportlich ist, was der Motivation hilft, und aufgehört habe zu rauchen, habe ich aber ein paar Anfangsbedenken und Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt  Danke schonmal!

1) Ich habe einen relativ hohen Puls, wenn ich z.B. mal joggen gehe (bis jetzt so 6x im Jahr…), ganz ganz langsam, dann ist der Durchschnittspuls ca. 175bpm. Organisch ist alles i.O., auch EKG wurde schon gemacht. Ruhepuls liegt bei 80-90 Schlägen in der Minute… Muss ich hier irgendwelche Bedenken haben? Oder ist das einfach, weil ich nie Sport gemacht habe und keine Kondition habe?

2) Ich bin wie gesagt relativ leicht für meine Grösse, und schlank gebaut, dünne Arme und Beine. Am Bauch hat sich aber schon eine Wampe gebildet, weil dort Fett halt gut ablagert. Jetzt möchte ich durch den Sport ja nicht noch leichter werden, sondern idealerweise Fett in Muskeln verwandeln. Normalerweise sagt man ja, zuerst abnehmen, sprich Kalorienzufuhr kleiner als Verbrauch, und erst danach Muskeln aufbauen. Aber bei meiner Situation, ebenfalls zu empfehlen? Wie soll ich am besten vorgehen?

3) Ich werde 1x pro Woche Squash spielen gehen mit dem Bruder, das ist fest eingeplant. Weiter in der kalten Jahreszeit soll Joggen generell zur Konditionssteigerung dienen. Im Sommer bzw. wenn die Temperaturen erträglich sind, werde ich Rennrad fahren. (Habe hierzu auch ein Rennrad gekauft bzw. werde ich diese Woche machen). Ins Fitnessstudio möchte ich nicht. Was wären sinnvolle ergänzende „Übungen“, die ich zu Hause machen könnte? Kurzhanteln wären vorhanden.

4) Generell: Wie sollte die Ernährung sein? Mit dem Ziel abzunehmen, sprich Zucker gänzlich vermeiden, eher wenig Kalorien also low carb dafür viel Gemüse, oder grosser Fokus auf Proteinen? Bis dato habe ich nie auf die Ernährung geachtet. Fastfood 2x die Woche sind das mindeste, und sonst esse ich alles was mir schmeckt (Schokolade, Pommes etc.), klar gibt’s auch gesunde Essen :-) (Gemüseauflauf, Salat etc.), halt einfach alles was grad so da ist und auf was ich Lust habe.

5) Gibt es sonstiges, was für einen total unsportlichen Menschen zu beachten wäre?

Vielen Dank bereits zum Voraus für eure Tips.

Grüsse Corsair

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?