Abnehmen mit Radfahren

2 Antworten

@FredFeuerstein: Ich bin definitiv nicht essgestört, ich habe über den Winter und durch die Pille ein bisschen zugenommen und möchte den Hüftspeck loswerden. Das hat nichts mit Magerwahn zu tun. Ich bin sehr glücklich mit meinem Körper und in meiner Beziehung, dennoch weiß ich, dass ich auch anders aussehen kann. Also keep cool und zerbrech dir nicht den Kopf der anderen.

Liebe Schnitte,

mir ging es bei meiner Antwort gar nicht so sehr um Deine Person und ich wollte Dir auch nicht im Geringsten eine Essstörung unterstellen.

Ich störe mich bei einigen Fragen hier im Forum. Eine dreht sich darum, wie man möglichst schnell abnimmt und eine andere darum, wie man Profisportler wird. Beide Fragen zu beantworten, bewerte ich als höchst problematisch, wenn man nicht den genauen Hintergrund des Fragers kennt. Und die Häufigkeit dieser Fragen deuten darauf hin, dass sehr viele der Frager eben nicht – wie Du – wissen, auf was sie sich da einlassen.

0

Abnehmen funktioniert nur über das Verbrennen von Kalorien und bei einem Krafttraining erzielst du nicht diesen Kalorienverbrauch der dafür notwendig wäre. Wobei das Krafttraining natürlich gut für deine Muskelstruktur ist. Also aufhören würde ich es nicht. Hier muß also eine Ausdauersportart wie zb. das Radfahren her. 3 mal die Woche für je 1-2 Stunden Radfahren sollte es im Endeffekt schon sein um hier genügend Kalorien zu verbrennen. Die Ernährung sollte natürlich angepaßt werden so das du mehr Kalorien verbrennst als du dem Körper zuführst. Wie lange es nun dauert um 5-6 Kg abzunehmen kann man pauschal nicht sagen da hier viele individuelle Faktoren wie Stoffwechsel etc. einwirken. Aber gemäß unter dem Motto "Von nichts kommt nichts"....einfach loslegen, Systematisch am Ball bleiben und nach und nach purzeln die Pfunde dann schon.

Abnehmen mit Fitness + Schwimmen

Hallo zusammen!

Ich möchte gerne abnehmen. Zu diesem zweck habe ich anfangs Januar 4x die Woche Schwimmen gemacht. Mein Körper hat sich dadurch gut verändert. Seit gestern habe ich ein Fitness Abo gemacht und möchte dies nun gerne kombinieren.

Jedoch lese ich immer wieder dass schwimmen nicht im Ruhetag gemacht werden sollte weil man dadurch Muskeln aufbaut und sich nicht regenerieren kann, stimmt das?

Zu meiner Person: Ich bin 1.94m gross, 108kg schwer. Ich bin eigentlich sehr sportlich für mein Gewicht, ich kann joggen und habe Durchhaltevermögen. Durch das Schwimmen bin ich relativ fit geworden und habe auch meine Ernährung auf Low Carb umgestellt.

Ich habe mir meinen Plan so vorgestellt/geplant:

Entweder 3er Split als Ganzkörpetraining

  • Mo: Ganzkörpertraining
  • Di: Schwimmen
  • Mi: Ganzkörpertraining
  • Do: Schwimmen
  • Fr: Ganzkörpertraining
  • Sa: Schwimmen
  • So: Frei

Oder 2er Split, nicht Ganzkörpertraining sondern gesplittet

  • Mo: Schwimmen
  • Di: Split Training
  • Mi: Split Training
  • Do: Frei
  • Fr: Schwimmen
  • Sa: Split Training
  • So: Split Training
  • Mo: Frei
  • Di: Split Training
  • usw..

Was denkt ihr? Ich höre oft das man Cardio oder Ausdauer am Ruhetag machen kann. Das heisst z.B. bei den Schwimmeinheiten wäre das doch mein Ruhetag oder ?

Beim Schwimmen habe ich bis jetzt jeweils 30-40min gemacht. Ich hab Kraulen gemacht. Ich lese sehr viel auch dass die Ruhetage sehr wichtig sind, aber ich kann es mir nicht vorstellen dass mich Schwimmen einschränken würde.

Danke euch für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?