Abnehmen mit Fitness + Schwimmen

2 Antworten

Servus phoeniIx :D

Also ich würde dir eher zu Variante 1 raten, jedoch solltest du lieber einen 2. Ruhetag in der Woche einkalkulieren. Die Muskeln benötigen mehr Zeit um sich zu regenerieren und zu wachsen.

Deine Ernährungsumstellung ist schon mal ein guter Schritt in die richtige Richtung! Mir haben insbesondere die Erfahrungen von anderen, die es bereits geschafft haben ihr Wunschgewicht zu erreichen, geholfen. Habe dadurch jetzt insgesamt knapp 18 Kilo abgenommen :D Falls du auch noch nach ein paar Ratschlägen suchst oder dich motivieren willst^^schau doch mal hier drauf:

http://www.weightwatchers.de/success/

Grüße und viel Erfolg weiterhin!

Es kommt auf Deinen Trainingszustand und die Intensität Deines Ausdauertrainings an!

Wenn Du austrainiert bist und die "Cardio-Einheiten" in einem Bereich durchführst, der eine Regeneration bis zum nächsten Tag ermöglicht, ist das ok bzw. ideal.

Bei Muskelaufbautraining wäre ich da aber sehr zurückhaltend, weil hier lange Pausenzeiten notwendig sind, da man in jedem Fall an die Grenzen geht. Begleitendes intensives Ausdauertraining wirste da nicht lange durchhalten.....

Ich würde Dir raten, es auszuprobieren und eher das Splittraining empfehlen.

Hmm was würdest du mir ehere Raten. Krafttraining, also gezielt Muskeln aufbauen oder eher wie in meinem 2ten Plan Split Training + Schwimmen? Ist es genug dass ich 2x mal pro Woche Fitness mache?

Von der Intensität her, ich geb ja beim Schwimmen nicht alles. Ich schaue das ich mehr als 1km schwimme (ca 30-40min), ich sehe das weniger als Belastung.

0
@phoeniix17

Ich würde Dir raten es auszuprobieren und es Dir so einzurichten, dass Du weiterhin Spass an einer Form von Bewegung hast.

Allerdings denke ich, dass Du schnell feststellen wirst, dass weniger manchmal mehr ist, wenns um Krafttraining bzw. Muskelaufbau geht.

Der zweite Plan erscheint mir weniger übertrieben, von daher würde ich den vorziehen.

Und ja - beim Muskelaufbau sind 1-2 Termine pro Woche sogar ideal.

0

Was möchtest Du wissen?