Abnehmen + Muskelaufbau --> Erfolge?

3 Antworten

Spätestens in 3-4 weiteren Wochen werden die Menschen die dich gut kennen es bemerken. Glückwunsch zu deinem Erfolg und weiterhin alles Gute.

Naja ich würde sagen das hängt von der Neugier und Beobachtungsgabe deiner Mitmenschen ab. Der eine hats schon längst gesehen, sagt aber nichts, der andere merkt nichts auch wenn du schon längst unter 100 Kilo bist. 

Vom Untergewicht zu muskulös durchtrainiert? Hilfe!

Hey Leute, vielleicht erstmal Angaben zu meiner Person: ich bin 18 Jahre alt, zwei Meter groß und wiege leider nur 65 Kilogramm.

Seit der Trennung von meiner verlogenen ex vor einem Monat habe ich mit dem Training angefangen um 1. ihr zu zeigen das ich mich ohne sie prächtig entwickel, 2. mein Selbstwertgefühl nach dem scheiß zu steigern und 3. mit mir selbst zufrieden zu sein.

Ich trainiere also nun seit einem Monat und es sind schon erste Erfolge sichtbar. Nur würde ich es gerne schaffen bis zum Sommer mein Idealgewicht zu erreichen und gleichzeitig komplett durchtrainiert zu sein, also erkennbare Muskeln zu haben. Da ich allerdings Anfänger bin, erhoffe ich mir hier gute Ratschläge holen zu können, dies auch wirklich zu erreichen.

Ich trainiere 6 Tage die Woche und lasse jedem Muskel immer einen Tag Zeit zum Ruhen, also jeweils verschiedene Parteien. Meine Frage ist ob ich auch an einem Tag alles komplett trainieren kann und dann so drei- vier Mal nur die Woche trainiere? Was halt die besten Erfolge bringt. Desweiteren frage ich mich wie viel ich trainieren sollte, denn ein-zwei Freunde meinten zu mir ich würde es zu stark übertreiben. Ich mache immer solange bis mein Muskel nicht mehr in der Lage ist eine Übung auszuführen. Also bis ich beim Trizepsdrücken beispielsweise nicht mal mehr die Kurzhantelstange ohne Gewichte hoch bekomme.

Ich weiß das zum richtigen Training auch die Ernährung passen würde, deswegen frage ich: Mit welchen Nahrungsmitteln kann ich viel zunehmen und gleichzeitig das Training stark fördern? Ich esse eigentlich immer sehr viel, weswegen es mich wundert, dass ich so wenig wiege o.O Leider scheint es nie zu reichen, obwohl meine Schilddrüsen in Ordnung sind... Habe auch überlegt mir einen Power Weight Gainer zu kaufen, da ich scheinbar als Hard Gainer gelte und diese bei meinem Problem gut helfen könnten. Ist das ratsam? Habe den Optimun Nutrion seriouss mass weight Gainer in's Auge gefasst.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und bedanke mich im Vorraus schonmal für Antworten.

Mit freundlichen Grüßen, Firephoenix

...zur Frage

Fragen zu Krafttraining und Seitenstechen beim Joggen

Hallo zusammen

Ich gehe zur Zeit joggen, ca. 2x die Woche um die 30min. Ich möchte es auf ca. 60min erhöhen, darum geh ich jedes mal ca. 2min mehr joggen. Ich mache kein Einlaufen, da ich zuerst noch ca. 3min zu Fuss gehe und etwas dehne. Das Problem ist nur, dass ich manchmal Seitenstechen bekomme. Ich denke, dass es v.a. in meinem Kopf ist, denn ich denke schon bevor ich anfange zu joggen:"Hoffentlich atme ich gut und bekomme kein Seitenstechen". Ich weiss, dass das nicht die beste Einstellung ist...Wie kann man Seitenstechen verhindern? Ich habe bis jetzt immer darauf geachtet, etwa gleich viele Schritte beim Ausatmen wie beim Einatmen zu machen. Sollte ich besser einfach laufen und mich gar nicht auf die Atmung achten? Ich habe auch gemerkt, dass wenn ich abwärts renne und daher schneller bin, häufig Seitenstechen bekomme. Wie kann ich das umgehen?

Dann noch eine andere Frage: Ich möchte gerne etwas an Kraft und Muskeln aufbauen. Zur Zeit trainiere ich ca. 2x die Woche mit 3kg Hanteln, mache Klimmzüge und Liegestützen, zudem "Beinheben" für den Bauch. Zudem will ich jetzt noch Übungen für die Sprungkraft machen. Kann ich diese Übungen alle zusammen machen? Am besten an einem andern Tag als das Joggen, oder? Und soll ich bei den Armen zuerst an Kraftaufbau denken und dann an Muskelaufbau? Ein Rudergerät hätten wir auch noch. Trainiert man mit dem v.a. die Kraftausdauer? Auch möchte ich bei den Hanteln auf 5-7kg erhöhen, da die 3kg zu leicht geworden sind. Hat jemand einen Tipp, wie ich trainieren kann, ohne gleich wieder neue Hanteln zu kaufen?

Tut mir Leid für die vielen Fragen...

Gruss Pascal

...zur Frage

ZIEL mehr Oberschenkelmasse

Hallo Leute,

da bin ich mal wieder! Ich hoffe ihr habte alle die Weihnachten gut überstanden Meine heutige Frage dreht sich wieder um die Beine bzw. die Oberschenkel. Ich will mehr MASSE auf die Oberschenkel draufbekommen, sehe auch schon KLEINE Erfolge. Ich habe mit 50KG gestartet (vor 4 Wochen), kann aber jetzt auch schon 75KG 5x8 (habe die Übung überschätzt) Wiedermal geht es um mein Vorbild -> C. Ronaldo und seine Oberschenkel. Mein Oberschenkelumfang (Ganz am Anfang des Oberschenkels) beträgt Grademal 42CM. Der mittlere Teil beträgt 52CM und der Umfangreichste 58CM. Ein kumpel von mir meint, Ronaldos Umfang beträgt 60-62CM (d.h da wo ich 52CM habe, müsste er die 60-62CM haben).

Als Anmerkung: Wiege momentan nur 70KG, habe vor noch 5-7KG zu zuzunehmen (Masse und Muskeln aber Defi Körper).

Wie lange schätzt Ihr werde ich noch brauchen, ich weis man kann es nicht genau sagen, aber Schätzungweise. (Ich glaube 3-4 Monate).

Mit wieviel KG schätzt Ihr schafft Ronaldo LH Kniebeugen? (Ich schätze: 90-100?)

Von wo misst man den Oberschenkel? (Würde sagen an der mittleren Stelle?)

Ich mache momentan nur Kniebeugen mit KH (30KG insg.) und mit Langhantel (70-75KG). Könnt ihr mir weitere Übungen für zu Hause verraten (kenne nurnoch Ausfallschritte, diese evt. auch mit LH?) will bis zur 75-77KG nicht ins Fitnessstudio weil ich das wichtigste noch zu Hause habe (auch Hantelbank).

Wenn Ihr mir diese Fragen in etwa beantworten könntet wäre ich euch sehr sehr dankbar

LG.

Hier Bilder von meinen Oberschenkeln (ja, ist wenig ) und die von Ronaldo (mein Ziel). Den Oberkörper habe ich jetzt fast geschafft, nur der Oberschenkel fehlt halt noch.

BILDER VON MIR: http://imageshack.us/photo/my-images/96/20121226195739.jpg/

BILDER RONALDO: 20min.ch/diashow/50236/50...seG_TJGX8g.jpg

PS: Mache das ganze mit den 75KG erst seit diesem Montag (bin halt ungeduldig aber sehr ehrgeizig). WAS AUCH SUPER GEIL WÄRE, EIN TRAININGSPLAN NUR FÜR BEINE (OHNE FITNESSGERÄTE). LG

...zur Frage

Kaum Gewichtsverlust trotz Sport und Kaloriendefizit... Woran könnte das liegen?

Hallo zusammen

Vielleicht hat jemand von euch bereits die selbe Erfahrung gemacht und eine Lösung für mein Rätsel gefunden.Ich versuche seit ca. 8 Wochen (wieder einmal) ab zu nehmen. Ich hab vor 3 Jahren bereits mit einer Ernährungsumstellung (keine Diät, nur halt alles ein wenig bewusster und gesünder) und 3-4 Mal Sport pro Woche 20 kg abgenommen (Grösse: 177cm, Startgewicht: 85kg, Alter: 28, Geschlecht: w).Damals wurde bei mir eine Insulinresitenz und das PCO-Syndrom(zu viel männliche Hormone) festgestellt. Seither muss ich täglich 2x 850mg Glugophage/ Metformin einnehmen.Leider gab es in den letzten 18 Monate einige Tiefs in meinem Leben.. Ich ging nicht mehr regelmässig zum Sport und futterte mir 15kg wieder an:-(

Nun hab ich mich wieder gefangen und will wieder zurück zu meiner Bikini -Figur.Aber irgendwie klappt es dieses Mal nur sehr sehr harzig.

Ich notiere meine aufgenommenen Lebensmittel (kcal) im myfitnesspal und hab mir als Motivation eine Polar360a Pulsuhr mit integriertem Schrittzähler gegönnt.

Nun esse ich seit mehr als 8 Wochen mehrheitlich gesund und mache ca. 4-5 Mal die Woche Sport (Jumping Fitness, Cardio, Kraft, Zumba etc.)Mein tägliches Kaloriendefizit liegt zwischen 600 und 1000 kcal, je nach dem, ob ich noch 2 Stunden im Fitness war oder nicht.

Zudem baue ich alle 14 Tage einen Cheat-Day ein, um meinen Stoffwechsel etwas durcheinander zu bringen und anzukurbeln..

Ausserdem nehm ich Grünteekapseln, um meinen Stoffwechsel zusätzlich noch etwas anzu kurbeln. Trotzdem putzeln die Kilos nicht so wirklich. In den letzten 8 Wochen habe ich gerade Mal knapp 4 Kilo abgenommen. :-/ Und das obwohl ich alles akribisch in myfitnesspall eintrage. Auch wenn ich mal meine Tage hab und was Süsses brauche, trage ich es brav ein, und schaue, dass ich dennoch unter meinem Grundumsatz bleibe...Es ist echt frustrierend... Werd jetzt Mal noch diese 16 Stunden fasten 8 Stunden essen Variante austesten. Ich weiss aber nicht, ob das bei mir klappt. Ich nuss morgens um 4 Uhr aufstehen und komm abends erst gegen 22 Uhr nach Hause... Ich verteil mir meine Kcal lieber über meine Monster - Tage...

Im übrigen versuch ich natürlich nicht all zu viele Kohlenhydrate zu essen. Hab beispielsweise Pasta durch Konjak-Wurzel-Nudeln ersetzt. Aber ab und zu ein Dinkelvollkornbrltchen vor dem Cardio-Trainibg gönn ich mir...Mag dann auch viel besser;-)

Was meint ihr? Habt ihr mir noch einen Tipp?Liebe Grüsse Nayeli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?