Abnehmen - zu viel oder zu wenig Sport?

4 Antworten

Zuerst Gratulation für den Willen, den Du an den Tag legst. Ich hoffe für Dich, dass Du es diesmal länger durchhältst als letztes Jahr.

Das Gewicht wir durch das Essen gemacht. Wenn Du also abspecken willst, dann musst Du dafür viel Zeit einrechnen. Wenn wir davon ausgehen, dass Du etwa 50 kg abnehmen solltest und mit einem Kaloriendefizit von 400 kcal rechnest, dann wird das 875 Tage dauern, bis Du die 350'000 kcal (Equivalent von 50 kg Fett) verloren/abgebaut hast.

Deine Frage zielt aber auf die Menge und Intenstität des Sportes ab. Sport ist das unterstützende Element in Deinem Vorhaben. Er kann den Abbau beschleunigen und unterstützen. Dein Trainingsplan ist noch sehr unstrukturiert und ich sehe die Gefahr, dass Du zuviel auf einmal willst und dann irgendwann aufgibst.

Es gibt aus meiner Sicht einige Dinge, die Du beachten solltest, um nicht Schiffbruch zu erleiden:

  1. Das Kaloriendefizit von rund 400 kcal muss eingehalten werden. Ein grösseres Defizit ist nicht ratsam.
  2. Durch Sport kannst Du das Defizit pro Tag erhöhen. Du musst aber selbst herausfinden, was für Dich machbar ist. In meinen Augen ist ein Stunde pro Tag genug. Sonst besteht die Gefahr für Überlastungen.
  3. Ausdauersport ist der bessere Kalorienkiller als Krafttraining. KT sollte deshalb nicht Dein Haupttraining sein.
  4. Wähle eine Ausdauersportart, die Deine Gelenke schont. Joggen ist im Moment nicht ratsam, weil Du noch zu schwer bist. Walken, evtl Nordic Walking, ist besser.
  5. Versuche überflüssige Kalorien zu vermeiden. Auf Sossen und Dips solltest Du verzichten.

Viel Erfolg und: Heja, heja ....

Ich gebe Dir einen wichtigen Tipp : Hör auf Kalorien zu zählen. Ehrlich! Es macht Dich nur wahnsinnig!

Versuchs Mal so: bei den Hauptmahlzeiten nicht mehr als 40g Kohlenhydrate (Vollkornprodukte), 100-400g Fleisch und 100-200g Gemüse. Iss sie nicht nur roh, auch gekocht. Zwischenmahlzeiten ein Naturjoghurt oder Magerquark oder Cottage Cheese mit 5-10Stück Mandeln oder Paranüsse oder eine Frucht.

Regelmäßige Bewegung, Kraft und Ausdauer, genügend Schlaf und ein Bewusstsein für die Ernährung.

Viel Spaß beim Probieren.

Wenn du zu viel auf einmal abnimmst gerätst du auch in gefahr dir selbst zu schaden und in den Jojo .- Effekt zu geraten. Du gibst eine Woche auf und schon hast du wieder alles drauf.  Setze dir genaue Ziele mach dir einen Trainnigsplan und einen richtigen Ernhärungsplan. So wirst du erfolge sehen und immer weiter machen wollen.

Habt ihr Erfolge durch Tabata bei der KFA - Reduzierung ?

Hallo Community

Ich bin neu hier und bin auf Sportlerfrage.net gestoßen weil ich mich über tabata usw informiert habe und mal Erfolgsgeschichten oder Misserfolgsgeschichten bei der Kfa - Reduzierung sehen/lesen wollte. Hier mal meine Story :

Ich versuch schon ewig meinen body "Ripped" zu bekommen. Krafttraining mach ich jezt wieder seit 3 monaten. 5 mal die Woche und ich habe einfach keine Erfolge, da komischerweise Krafttraining und Kalorienreduzierung bei mir kaum was bringt ... ich hab meine Kalorienzufuhr ne zeit auf 1400 kcal begrenzt und laut den ganzen Grundumsatzrechnern ( die angeblich mit kleinen Differenzen stimmen sollen) läge allein mein GU schon bei 1500. Da ich ja zusätzlich Krafttraining mache und auf dem Bau mit meinem Vater gearbeitet habe ... hätte mein Fett ja geradezu blitzartig verschwinden müssen

1kg Körperfett hat 7000 kcal ..GU 1500 + Training 200 + LU beim Arbeiten 400 macht 2100 kcal Also ein Defizit von 700 kcal am Tag .. somit müsste ich in 10 Tagen 1 ganzes Kilo Fett verloren haben ... gemerkt hab ich davon aber nix ...

Jezt möchte ich Tabata Einheiten in meinen Trainingsplan mit einbauen ... Soll ja den GU enorm ankurbeln und so weiter

also meine eigentlichen fragen sind :

  1. Hat jemand von euch gute oder schlechte Erfahrungen mit tabata was KFA - Reduzierung angeht gemacht ?
  2. Wieso ging meine obige Rechnung mal überhaupt nicht auf ?
    (Ich ernähre mich ziemlich eiweißhaltig, viel Ballaststoffe,weniger kh und wenig fett, seehr viel wasser versteht sich von selbst)

ich würde mich freuen wenn ich von der Communtiy bald Antworten erhalte

.... und danke fürs durchlesen ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?