abgelaufenes L-Glutamin + Info zur Wiederholungszahl bei jedem Satz

1 Antwort

Zum abgelaufenen Glutamin empfehle ich Dir, kaufe lieber eine neue Dose. Das Zeug ist vielleicht nicht schlecht, aber es könnte die Wirkung aufgehoben haben und so nimmst Du es eh umsonst. Vergleichbar mit Plazebo - man glaubt man nimmt was, aber hat keine Wirkung. Zum Muskelaufbau kommt darauf an, was Du genau trainieren willst. Ich bin Läuferin und mache viele Wiederholungen und viele Sätze mit etwas weniger Gewicht und reize so meistens mit dem letzten Satz wirklich meine Muskeln. Ein Kraftsportler - Bodybuilder etc. - nimmt eher viele Gewichte und macht weniger Wiederholungen bzw. eben soviele wie er gerade mal schafft, bis der Muskel nicht mehr kann. Er reizt seine Muskeln mit viel Gewicht und weniger Wiederholungen und hat dadurch auch einen optimalen Trainingseffekt. Also, überlege was Du machen willst und danach trainierst Du Deine Muskeln. Viel Spaß :-)

Wie weit gehen beim Muskelaufbautraining?

Hey, man sagt ja immer nach einem guten Plan sollte man die Sätze und Wiederholungen festlegen und dann nach und nach erhöhen. Ich trainiere jetzt Seit einem Jahr ca und bin bisher auch recht zufrieden. Ich habe aber gemerkt, dass ich eine Zeit lang kaum Erfolge erzielte, aber zu anderen Zeiten recht schnell aufbaute. Jetzt habe ich mich unter anderem gefragt, wie weit man genau gehen sollte. Es ist ja so, dass man dem Muskel lediglich einen reiz geben soll, also überanspruchen muss. Ich hab´s mal versucht spätestens beim letzten Satz so weit zu gehen wie möglich, nur hatte ich da nach paar Trainingseinheiten immernoch Muskelkater danach und das sollte doch nicht sein oder? Ich habe schon öffters gehört, dass man nur zum Anfang nach dem training muskelkater haben sollte. Stimmt das übrigens? Es ist ja so, dass ich so mein gewicht wähle, dass ich meistens 3-4 Sätze je 10-12 Wiederholungen mache. Beim 1 und 2 Satz merke ich bei den letzten 2-3 , dass der Muskel schwächer wird. Folglich merk ich beim 3. Satz nach ca 7 Wiederholungen eine schwächung, gehe aber nicht so weit, dass ich nicht mehr kann. Ist das richtig so?

...zur Frage

Muskel-Reiz fehlt, Hilfe!

Hab ein riesen problem.

Hab erst angefangen zu trainieren und dabei hab ich so meine Schwierigkeiten Mache alle 2-3 Tage Bizeps Training.

hab daheim nicht so die möglichkeiten wie im fs darum sieht das dann immer so aus:

3x a 10 wiederholungen auf jeder hand Curls 3x a 10 wiederholungen auf jeder hand Hammercurls 3x a 6-9 wiederholungen auf jeder hand Konzentrationscurls im sitzen

dann noch soviele liegestütz wie ich schaffe. nach jedem satz ca. 30 sec bis 1 min pause.

Resultat ist folgendes: bin total k.o auf den händen jedenfalls. Ich kann die hanteln nur mehr höchstens 2-3 mal hochheben, mehr geht dann nicht mehr.

Ich dehne nicht (!) und am nächsten tag kommen mir die oberarme dünner als je zuvor vor... hab auch keinen muskelkater oder so...

Ich hoffe ihr versteht mein problem, ich mache die übungen auch richtig also ohne schwung oder so aber ich kann nach diesen übungen wirklich nicht mehr, da geht nix mehr ... Wie reize ich denn nun meine muskeln?

...zur Frage

Gelenkschwäche

Hallo Zusammen,

kann sein dass diese Frage schon einmal (von mir) in ähnlicher Weise gestellt wurde. Ich frage trotzdem nochmal.

Wenn man ein bisschen Probleme mit den Gelenken hat, soll man ja mit den Gewichten runtergehen, statt 7 - 10 auf 10 - 15 Wiederholungen/Satz.

Jetzt die Frage:

Kann man im Wiederholungsbereich von 10 - 15 Wdh./Satz einen schönen, durchtrainierten, definierten Körper bekommen, oder ist es generell ausgeschlossen, dass man keine Muskeln aufbauen kann wenn man ein bisschen an Gelenkschwäche leidet? Auf der anderen Seite heißt es natürlich, dass man schwere Gewichte braucht um Muskeln aufbauen zu können.

Was den nun??

Bin dankbar für jede hilfreiche Antwort ;)

...zur Frage

Falsches Training?

Guten Tag,

Ich trainiere mit einem 3 er Split. Ich habe heute Brust und Trizeps trainiert. Übungen für die Brust waren folgende: Butterfly,Bankdrücken, Kurzhantel Drücken, Am Gerät eine Übung für die Brust die stark dem Kurzhantel Drücken ähnelt. Ich fing mit Butterfly an mit jeweils 4 Sätzen. 1. Satz 50 Kg 12 Wiederholungen 2.Satz 50kg 10 Wiederholungen 3.Satz 55 kg 8 Wiederholungen 4.Satz 50kg 6 Wiederholungen. Nun kommen wir zum Problem,ich habe direkt danach Bankdrücken gemacht, Wieder mit 4 Sätzen. Nun hatte ich hier aber folgendes Probleme,dass ich es nur geschafft habe mit 40 Kg zu trainieren und das ziemlich ungewöhnlich. So sah ungefähr der Trainingsablauf an der Bank aus. 1.Satz 40 Kg 10 Wiederholungen 2.Satz 40kg 5 Wiederholungen 3.Satz 40 kg 3 Wiederholungen 4.Satz 40kg 1 Wiederholung. Ich drücke eigentlich deutlich mehr als 40 Kg. Dazu kam,dass ich stark nach dem 1 Satz an Kraft verloren habe,was eigentlich nicht sein sollte,da ich vor hatte im ersten Satz 12 Wiederholungen zu machen und pro Satz 2 Wiederholungen weniger auszuführen. Lag es daran,dass ich bei der Butterfly Übung zu viel Kraft angewendet habe und meine Brust zu erschöpft war? Sind Butterfly und Bankdrücken eine gute Kombination? Ist meine Vermutung richtig,dass mein Muskel zu erschöpft war?

Nun zu meinen Daten: Bin 1,60 m Groß und wiege 64 Kilo,und bin 18 Jahre alt. Ich würde mich vom Körperbau eher als Kräftig/Stämmig beschreiben. Ich habe einen KFA von ungefähr 20%. Bin also nicht Dick aber auch nicht definiert.

...zur Frage

Fitness: Wie viele Wiederholungen muss ich für einen Muskelaufbau machen?

Hallo Leute, ich(17) bin neu hier und mache seit ca. 6 Monaten Fitness und habe auch relativ viel Muskelmasse mit einem 14 %tigem Fettgehalt, was zwar zu viel ist, aber darum kümmer ich mich später. Bei Bankdrücken tuh ich an jede Seite 20Kg. Das macht also 20+20+10(die Stange) = 50Kg. Ich schaffe dann ca. 6-7 Wiedeholungen beim ersten Satz, aber beim zweiten Satz wirds dann schon weniger mit ca. 5 Wiederholungen. Außerdem mache ich danach noch Butterfly und eine eine Brustübung, von der ich aber den Namen vergessen habe. Ich weiß nicht genau, ob ich jetzt weniger Gewicht für mehr Wiedeholungen oder mehr Gewicht für weniger Wiederholungen nehmen soll? Ich will mich auch mit den Gewichten steigern und meine Muskelmasse erhöhen. Hoffe ihr könnt mir da helfen. Danke im Voraus.

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?