Abendessen erst um 21.00?

4 Antworten

Hi Kaiserfranz, es ist gut, dass du nach dem Training noch etwas isst, denn nach dem Training sollten die Glykogenreserven wieder aufgefüllt werden. Allerdings nur so viel wie nötig, denn sonst ist deine Nachtruhe gestört. Das Frühstücken solltest du dir in jedem Fall angewöhnen, denn auch am Morgen braucht der Körper wieder Nährstoffe um auf Touren zu kommen. Vielleicht hast du dadurch dann auch am Abend nicht mehr diesen Riesenhunger. Liebe Grüße

das ist gerade im sommer bei mir ein problem, da esse ich oft erst nach 22 uhr, wenn ich vom training nach hause komme. aber das ist erforderlich, um die durch das training geleerten kohlehydratspeicher wieder zu füllen.

Man hat mittlerweile herausgefunden das es unerheblich ist wann die Mahlzeiten zugeführt werden. Wichtig ist das die Gesamtkalorienbilanz die am Tag aufgenommen wird stimmt. Hierbei spielt es dann keine Rolle ob du das Steak zb. Mittags, nachmittags oder Abends ist. Wenn es dein Verdauungstrakt zuläßt bzw. dir das abendliche Essen für die Nachtruhe nicht zu schwer im Magen liegt, kannst du ruhig so weiter essen.

> Man hat mittlerweile herausgefunden das es unerheblich ist wann die Mahlzeiten zugeführt werden.

Man kann das Essen auch nicht beliebig ballen. Wenn ich am ersten Januar 1 000 000 Kcal aufnehme und danach nichts mehr, werde ich den 1. Juli sicher nicht erleben. Obwohl es rechnerisch bis Jahresende reichen müsste.

0

Nach dem Krafttraining ( Am abend ) Eiweiss shake trinken und Abendessen sein lassen ?

Nach dem Fitness Mo - Mi - Fr. gehe ich immer um 20:00 UHR etwa 1H 30min. Trainieren.

Nach dem Training nehme ich immer eiweiss shake ( protein ) shake zu mir.

Ist das sozusaggen mein abendessen? und dürfe ich noch z.B. warme teigwaren essen ?

Was meint ihr ?

Morgens habe ich gehört viel KH. Mittags esse ich normal sandwitch oder salat dazu etwas kleines süsses..! nachmittag ein Joguhrt...

und wie sieht es mti dem Abend aus ?

Danke

PS: Kann mir jemand noch eine Seite empfehlen mit ernährung ? und wie mann genau die Kraftgeräte richtige Übung macht und wieviel ? denn im fitness sagt jeder etwas anderes.. omg -.-'

danke

...zur Frage

Trotz gesunder Ernährung und Sport nehme ich nicht an Fett ab, wieso ?

Hallo, ich wiege 61 kg und bin 1,68m groß. Ich mache 5x die Woche Sport, ein Wechsel aus HIIT und Krafttraining. Meistens esse ich ein paar Stunden nach dem aufstehen (zwischen 11 und 14:00 Uhr) ein paar Trockenpflaumen und danach ein Müsli mit Haferflocken, Leinsamen, einer Banane und Hafermilch. Danach habe ich meistens noch ein wenig Hunger aber der geht dann wieder weg. Dann esse ich eigentlich mehrere Stunden nichts und überspringe das Mittagessen, der Hunger ist bei mir Mittags und Nachmittags entweder nicht da oder nur leicht, weswegen ich dann nichts esse. Nachmittags mache ich eine halbe bis eine Stunde Sport und dann so gegen 18 Uhr mache ich mir mein Abendessen. Ich esse am liebsten eine große Schüssel Salat, mal mit Vollkorn Nudeln, Cous Cous, Dinkel, Quinoa oder Bulgur und natürlich ganz viel Gemüse. Das Dressing besteht aus Olivenöl, Essig, Salz manchmal auch Gemüsebrühe. Nach dem Abendessen bin ich ziemlich voll weil es meistens eine riesige Portion ist. Wenn ich später so um 21:00 Uhr noch Hunger bekomme und ihn nicht "ignorieren" kann esse ich entweder noch etwas Obst/Gemüse oder trinke einen Eiweiß Shake. Mein normal Gewicht liegt bei 55kg, ich habe bereits ein paar Kilo abgenommen aber selbst wenn ich 55kg ist mein Fett immernoch da, mir kommt es vor als würde ich eher Muskelmaße statt Fett verlieren. Außerdem fällt es mir sehr schwer Muskeln aufzubauen, egal wie viel Eiweiß ich zu mir nehme und ich glaube das könnte an der Pille liegen. Sport mache ich schon seit mehreren Jahren aber ich verstehe einfach nicht warum ich kein Fett abnehme. Meine Problemzonen sind der untere Bauch und die Oberschenkel, es passiert wirklich gar nichts egal wie wenig ich wiege und es kommen auch einfach keine Muskeln dazu. Ich habe gelesen, dass man mehrerer kleiner Malzeiten am Tag essen sollte, ungefähr 5. Aber ich habe auch gelesen, dass es egal ist wie oft man isst hauptsache man bleibt im Kaloriendefizit und ernährt sich gesund. Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen oder Tipps geben wie ich endlich richtig abnehmen kann und wie oft ich essen sollte oder ob meine Ernährung effizient ist. Vielen Dank.

...zur Frage

Muskelabbau trotz regelmäßigem Training?

Liebe Community, ich bin ein bisschen verzweifelt und hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen bzw. ein paar Tipps geben. Ich (weiblich, aktuell: 26 Jahre, 165cm, 60kg, 26,2% Fett und 35,9% Muskeln) habe vor 4 Monaten im Fitnessstudio begonnen (damals: 26Jahre, 165cm, 57kg, 24,2% Fett und 37,9% Muskeln). Davor war ich unregelmäßig und max. 30min joggen und je 1x die Woche in einer Bodywork und Stretching Stunde. In den letzten 4 Monaten war ich -ungelogen- jede Woche 3x im Fitnessstudio und habe einen Mix aus Cardiotraining (Laufband, Zumba, Spinning) und Krafttraining (Bodywork, Deepwork) und manchmal Entspannungsübungen gemacht. Ok. Ich habe auch sehr viel und nicht immer Gutes gegessen, deshalb wäre ich über die Gewichtszunahme gar nicht so erstaunt gewesen. Aber das ich tatsächlich Muskelmasse verloren habe? Dabei kam es mir immer mehr so vor als könnte ich viele Übungen immer länger mitmachen/intensiver ausführen. Meine Kondition hat sich auch verbessert und liegt laut dem Fitnesscheck im Studio jetzt bei 'sehr gut'. Was läuft denn da falsch (ok, an der Ernährung um nicht weiter zuzunehmen bastle ich schon)? 4 Monate regelmäßig 3x die Woche trainiert und geglaubt, man würde immer besser. Und dann das. Habt ihr vielleicht Ratschläge, was da falsch gelaufen sein könnte?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße!

...zur Frage

Wann sehe ich endlich erste Erfolge?

Mache seit einer Woche täglich eine halbe Stunde ein intensives Workout für Bauch-Beine-Po. Außerdem bemühe ich mich auch täglich nur 700 - 800 kalorien zu essen. Und wenn, dann Gemüse, Vollkornbrot und Eiweiße. Wenn ich Lust auf süßes habe, mache ich mir einen ungesüßten Tee, kaue ein Kaugummi oder lutsche ein paar Minzpastillen.

Ist das ein gesunder Lebensstil und wie lange, bis ich da wirklich was sehe und merke? Ich mache mir solche Sorgen wegen dem Essen. Egal wie wenig ich esse und wie sehr ich hunger, für viele Andere ist das nur ein Klacks. Ich könnte heulen, wenn ich wie eine verrückte hunger, dann stolz bin wie wenig ich gegessen habe und dann wieder von jedem überboten werde nach dem Motto "Wer denkt schon ans essen. Wir haben doch grad mal 15.00" Ich bin nunmal ein Mensch, der an nichts anderes außer Essen denken kann und es macht mich wahnsinnig, zu sehen, dass andere so wenig essen können und ich mich total dazu zwingen muss, mal aufzuhören qwq

Bin 1.52 und wiege 49 kg. Eigentlich normalgewicht, aber ich habe dennoch einen ganz schönen Bauch  ._.

...zur Frage

Ernährung außerhalb Zuhause

Da ich jetzt meistens immer Nachmittagsunterricht habe, muss ich jetzt auch immer nachmittags in der 45 Minuten Pause wohin essen. Meistens gehe ich ins Hessen Center um etwas von Asiaten zu essen. Da ist meiner Meinung nach vieles gesundes Zeug drin. Alles was ein Hobby Bodybuilder braucht : Nudeln und Hühnchen in einer kleinen Box gemischt mit Ei, Grünzeug... . So jetzt meine Frage, was kann man noch so gesundes am Nachmittag außerhalb Zuhause essen? Ist dieser Asiaten Fraß überhaupt richtig? Ich meine ich kann ja nicht jeden Tag zum Asiaten, würde da gerne eine Abwechslung haben =)

...zur Frage

Was essen morgens vor dem Kraftsport?

Ich fange mit dem Muskelaufbau an und kann nur morgens trainieren.

Stehe 6 Uhr auf, verlasse gegen 7 das Haus und fange ca. halb 8 mit dem Training an.

Was könnte ich morgens essen, damit ich wenigstens etwas im Magen habe aber sodass mein Körper nicht während des Trainings mit der Verdauung beschäftigt ist?

Vielen Dank für die Antworten!

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?