Ab wie viel % Wasserverlust entsteht eine Leistungseinbuße?

1 Antwort

Bei einem Flüssigkeitsverlust von 2% des Körpergewichtes ist schon mit körperlichen und geistigen Einbußen zu rechnen. Extrem bemerkbar macht sich dies im Ausdauersport. Wird hier zu wenig Flüssigkeit nachgeführt, dann wird dem Blut und dem Gewebe Wasser entzogen. Das Blut fleißt dadurch langsamer, Muskel und Gehirnzellen erfahren eine verminderte Sauerstoff und Nährstoffversorgung. Der leistungsknick ist hier also vorprogrammiert. Schwindel und Kopfschmerzen können weitere Symptome des Flüssigkeitsverlustes sein. Flüssigkeit fungiert darüber hinaus auch als Energiespender.

Baut sich die Bauchmuskulatur ab wenn man sie nicht mehr trainiert?

Hey, Frage steht oben.

-> Mein Sixpack ist ziemlich gut ausgeprägt dass sich schon Eightpack bildet. Da die Bauchmuskeln bei mir der Brust weit vorraus sind wollte ich fragen ob ich dass Bauchmuskeltraining aus dem Trainingsplan nehmen sollte dass kein größeres Ungleichgewicht zwischen den Muskeln entsteht. Oder würde dass zum Muskelabbau führen? Möchte ich ja nicht.

Was kann ich machen?

Danke!

...zur Frage

Welches Getränk im Winter beim Laufen?

Im Winter schwitzt man ja auch beim Laufen und muss auf längeren Runden was trinken. Was kann man mitnehmen, denn bei der Kälte friert das ja ein. Wie macht Ihr das?

...zur Frage

Hallo Leute,Ich habe eine Frage an euch,kennt ihr Denn Eiweiß-Schake Cerious Mass? Wisst ihr zufällig ab welchem Alter man denn nehmen darf Bitte Antworten!?

Cerious Mass,Eiweiß-Shake

...zur Frage

Schwimmtraining vor der Schule (auf Leistung)?

Hallo! Bereits seit zwei Jahren schwimmen ich auf Leistung. Derzeit bin ich 13 Jahre alt (am 12.07.2016 werde ich 14) und möchte mehr. Derzeit bin ich ein ziemlicher Durchschnittsschwimmer. Meine Bestzeit auf 100m Freistil liegt bei 01:17 min. Seitdem ich mit dem Leistubgsschwimmen angefangen habe strebe ich das Ziel an zum Olympia Stützpunkt (kurz OSP) zu gelangen und größere Wettbewerbe zu gewinnen. Meine Ziele erfordern viel Ehrgeiz sowie Motivation, welche bei mir definitiv vorhanden sind (keine kurzfristige Entscheidung- die "Flamme" brennt bereits länger ;) ). Nun habe ich mich entschlossen zusätzlich zu meinen vier Mal wöchentlich Training (wöchentlich 8h) eine Stunde vor der Schule, sowie zwei- drei Stunden an den Wochenendtagen trainieren zu gehen. Ein angemessenes Body-weight Training gegebenenfalls ebenfalls. Nun zu meiner eigentlichen Frage :D: Wie soll ich all das mit der Schule unterbringen? Wie früh muss ich ins Bett bzw. aufwachen um vor der Schule zu schwimmen? Wann soll ich Zeit zum lernen finden und werde ich Zeit für anderweitige Aktivitäten haben (bin bereits dazu darauf zu verzichten)? Wie essenziell ist Krafttraining für das Schwimmen? Ich nehme gerne jegliche Tipps zu diesem Thema an! Ich bedanke mich herzlich im Voraus! Mit freundlichen Grüßen, Jukie

...zur Frage

Wie entsteht Anstrengungsathma?

Kann mir das jemand Erklären?

...zur Frage

Kann der Luftzug über die Augen (durch eine (Sport-) Brille) beim Radfahren schädlich sein?

Wennich beim Radfahren eine (Sport-) Brille aufsetze entsteht über meine Augen immer ein sehr unangenehmer Luft-Zug. Meistens nehme ich die Brille dann ab, ausser es sind sehr viele Mücken oder Staub unterwegs. Ist dieser Luftzug denn schädlich?Ich habe manchmal ein wenig Angst um meine Augen, dass diese austrocknen oder so...
Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?