Ab wie viel % Wasserverlust entsteht eine Leistungseinbuße?

1 Antwort

Bei einem Flüssigkeitsverlust von 2% des Körpergewichtes ist schon mit körperlichen und geistigen Einbußen zu rechnen. Extrem bemerkbar macht sich dies im Ausdauersport. Wird hier zu wenig Flüssigkeit nachgeführt, dann wird dem Blut und dem Gewebe Wasser entzogen. Das Blut fleißt dadurch langsamer, Muskel und Gehirnzellen erfahren eine verminderte Sauerstoff und Nährstoffversorgung. Der leistungsknick ist hier also vorprogrammiert. Schwindel und Kopfschmerzen können weitere Symptome des Flüssigkeitsverlustes sein. Flüssigkeit fungiert darüber hinaus auch als Energiespender.

Was möchtest Du wissen?