Ab welchen Temperaturen lange Unterhosen ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich trage immer eine lange Unterhose alleine deshlab, und das haben meine Vorredner bereits gesagt, weil sonst der feuchte Stoff an den Beinen klebt, was den Tragekommfort deutlich einschränkt. Sind es 0 Grad und drüber, dann trage ich eine hauchdünne Unterwäsche, geht es in den -5 bis -15 Grad Bereich, kann es ruhig etwas dickeres sein.

das ist bei jedem wohl anders. ich ziehe z.b. gar nichts unter. ich friere aber auch nicht so schnell. wenn ich in bewegung bin, würde mir das sonst zu warm werden.

Immer,.......naja, eine Funktionsunterhose (lang) je nach Witterung hab ich immer unter meiner Skihose, die den Schweiß abgibt und wo die Skihose nicht an meinen Beinen "anklebt"....das wäre mir doch zu wenig nur die Skihose...

Dass ist wohl eher eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich trage beispielsweise aus Prinzip keine langen Unterhosen. Wenn Du Dich mit langen Unterhosen besser fühlst, solltest Du auch welche tragen.

Ich trage immer Funktionswäsche unter der Skihose. Mir ist der kalte Stoff auf der Haut unangenehm. Je nach Witterung nehme ich eine warme oder eine dünne lange Unterhose.

Mit dem Tragekomfort ohne Funktionswäsche drunter, habe ich kein Problem. Eher mit der Kälte, wenn es von -5° in Richtung -10° geht. (als Pistenfahrer)

Ab dem Moment an dem es mir zu kalt wird :-)

Es hängt ja auch noch davon ab, was man macht an dem Tag, Freeride, Piste oder so.....

Ich trage ganzjährig lange Unterhosen bzw. Strumpfhosen - also auch beim Schifahren. Ich mag es nicht, wenn die Hose an den Beinen klebt.

Was möchtest Du wissen?