Ab wann wirkt sich Ausdauersport kontraproduktiv auf den Kraftaufbau aus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Markworth habe ich das etwas anders gelesen. Es geht da mehr in die Richtung, dass jeder Mensch tendenziell eine genetische Ausrichtung in die eine Richtung (Kraft) oder in die andere Richtung (Ausdauer) besitzt. Bedingt durch die genetische Veranlagung, mehr FT-Fasern oder mehr ST-Fasern zu besitzen.

Wenn wir von Muskelaufbau sprechen, sprechen wir in erster Linie von Wasserspeichern(!) in der Muskulatur. Nicht von einer Vermehrung von Muskelfasern! Ob man auch die Anzahl der Muskelfasern erhöht, ist man sich bis heute nicht sicher! Bedingt durch die veränderte "innere Stellung" in den Myofibrillen durch mehr "Wassereinspeicherung", begünstigt diese eine kraftbetonte Arbeit mehr denn eine ausdauerbetonte, da bei einer Ausdauerarbeit, z.b. Marathonlaufen, die intramuskuläre Arbeit, bedingt durch den hohen Anteil an Wasser und der damit verbundenen Masse und nicht zuletzt der schlechteren "inneren Stellung" in den Myofibrillen, behindert wird. Hier ist ein "wasserarmer" Muskel, nicht zuletzt durch das verminderte Gewicht, deutlich im Vorteil.

Es scheint, dass dein Freund am Scheideweg angekommen ist, wo er sich entscheiden muss; in Richtung Kraft= Masse oder Kondition= :( Jedoch ist hier zu sagen, dass auch ein "Muskelmann" erschreckend gute Zeiten bei den Mittelstrecken laufen kann. Da soll sich ja keiner Täuschen. Ansonsten kann auch ich hier nur auf die bereits oben genannte Adresse weisen.

Ja, wenn Audauersport intensiv betrieben wird dann ist dies ab einem gewissen Punkt kontraproduktiv gegenüber dem Krafttraining. Vor allem dann wenn das Krafttraining parallel dazu intensiv und mit der Zielsetzung des maximalen Muskelaufbaus stattfinden soll. Wenn du mal die Marathonläufer beobachtest dann wirst du feststellen das diese durch die Bank sehr wenig Muskelmasse haben. Begründet liegt die Sache in den unterschiedlichen Muskelfasern die beim Ausdauer bzw. Kraftsport eingesetzt werden. Man unterscheidet hier zwischen den ST und den FT Fasern. ST Fasern sind langsam kontrahierende Fasern die ihre Energiegewinnung uner anderem aus dem Sauerstoff der über das Blut geliefert wird beziehen. Sie ermüden eher langsam und kommen beim Ausdauertraining zum Einsatz. Dagegen stehen die FT Fasern, die sehr stark kontrahierend sind, jedoch schnell ermüden und nur bei einem Kraftakt eingesetzt werden. Du kannst nicht gleichzeitig ein guter Marathonläufer und Bodybuilder sein, da die Muskelfaserstruktur dies nicht hergibt. Näheres zu den einzelnen Fasern kannst du auch im unteren Wikipedialink einlesen.

Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Muskelfaser

Sich was gönnen im Rahmen von gesunder Ernährung und Sport?

Hallo ihr =)

Ich hab da mal eine Frage zu dem oben besagten Thema.. Ich mach jetzt seit... sagen wir August relativ intensiven Sport... und achte auch auf die Ernährung, macht ja Sinn :P Aber eines möchte ich noch mal genauer erklärt haben: Wie genau ist das mit Schokolade und seinen bösen teuflischen Begleitern? :D Gerade jetzt in der Weihnachtszeit.. Früher hab ich mir darüber gaaar keine Gedanken gemacht... Da hat man einfach alles gegessen, worauf man Lust hat.. Aber so langsam bekommt man einen Bezug zum Essen.. Und was man dafür tun muss, um es zu verarbeiten.. Meine Logik dahinter ist: "Alles klar Sonja, als du keinen Sport gemacht hast, gabs jedes Wochenende zu nem Film iwas süßes, da wird es dich schon nicht umbringen wenn du jetzt einmal n paar Schokobons und Kekse isst" Aber dann gibt es ein paar Bekannte von mir, die sagen, dass man sich einmal im Monat (!!!) wohl mal 1-2 kleine Stückchen Schokolade gönnen darf... da denk ich "WAAAAS" :D es kann doch nicht sein, dass ich sehr viel mehr sport mach und das Thema Schokolade trotzdem total böse und nein nein ist :D Ich dachte, dass man genau dafür Sport macht... Ich plane ja nun auch nicht sonstwas zu verdrücken.. aber Fr habe ich Kekse und Brownies gebacken, Samstag davon noch bisschen was gegessen und heute.. und dann heisst es gleich "ja gut gemacht, da hast du mal eben n Montat Sport umsonst gemacht oder wirst ihn noch umsonst machen" Ist das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?