Ab wann stellt sich der sog. Runners High ein?

1 Antwort

Der Bekannte wollte dich bestimmt zum Marathon treiben.Der Runnershigh wird ab ca. 60min.intensiver Belastung erlebt(ca.80%der Sauerstoffaufnahme laut Wik.) .Beim Marathon könnte er, frühzeitig aufgetreten,die Strapaze sehr erleichtern, wird aber äußerst selten sein und nicht lange anhalten.Dass er nach dem Marathon eintritt habe ich noch nie gehört,da darf man ihn nicht mit dem Gefühl verwechseln es geschafft zu haben.Wer also immer 45min.läuft hat also bestimmt größere Chancen ihn beim einem längeren Lauf über 75Minuten zu erleben, als ein Marathonläufer.Sollten es die Endorphine sein die ihn hervorrufen, keine Angst diese werden zwar oft fälschlicherweise als süchtigmachend oder Morphium ähnlich bezeichnet sind aber in Wirklichkeit völlig ungefährlich, sollte der Runnershigh durch die Abschaltung bestimmter Regionen im Gehirn verursacht werden(was die zweite,vielleicht auch nicht letzte Erklärung ist) ändert sich beim Laufen auch nichts!

Was haltet ihr von diesem "Trainingsplan" (Fokus auf Ausdauer)?

Ich bin jetzt kein Experte und ich habe auch nicht endlos viele Intrrnetseiten über Trainingspläne durchgelesen...

Ich würde am Anfang erstmal 3 Mal die Woche trainieren und später sobald mein Körper sich dran gewöhnt eventuell öfter.

(Ich bin blutiger Anfänger)

Montag : 15 Min laufen und Bauchmuskeln (sit-ups...)

Dienstag : Pause

Mittwoch : 10min laufen und Einwenig Krafttraining (Rücken Brust Beats Trizeps)(Möchte auch bisschen Muskeln aufbauen...)

Donnerstag : Pause

Freitag : Pause

Samstag : 15 min laufen und Bauchmuskeltraining

Mit der Zeit würde ich dann entweder das lauftempo (auf'n Laufband) erhöhen oder halt eben auf 20minuten (und weiter) hocharbeiten.

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

Wie kombinert man Lauf- und Seilspringtraining am besten?

Um ein wenig Abwechslung zum Lauftraining zu schaffen, möchte ich auch die Möglichkeit des Seilspringens nutzen. Was sollte ich beachten?

...zur Frage

Wie fange ich am besten zu laufen an?

Ich habe immer sehr viel Sport gemacht und hatte auch eine sehr gute Kondition, musste dann aber aus gesundheitlchen Gründen damit aufhören (2Hüftoperationen beide gefolgt von über einem Jahr keinen Sport...) jetzt möchte ich so richtig mit dem trainieren anfangen...wie fange ich am besten mit dem laufen an? ich kann grademal 200-300m durchlaufen... (schäm) ich bin auch übergewichtig, aber bin schon am abnehmen...wie vermeide ich dabei muskelabbau (-5kg 15 müssen noch runter) ich möchte erstmal mit Ausdauertraining beginnen...

...zur Frage

Kondition - Laufen - Fußball

Guten Tag, Ich hab da eine Frage unzwar: Ich gehe so 2/3 mal die Woche joggen (20-30km pro Lauf). Da würde ich denken, dass ich genug Kondition habe, aber wenn ich Fußball spiele, bzw. ein Fußballspiel habe bin ich schnell aus der Puste. Wie kann das sein...?

Danke schon einmal im voraus.

...zur Frage

Ausdauer verbessern und Geschwindigkeit?!

Ist es Möglich seine Ausdauer und wenn möglich geschwindigkeit in kurzer zeit zu verbessern?

Ich würde es gern schaffen 2 km in weniger als 8 min zu laufen. aber wie lange ich jetzt für 2 km kann ich nicht angeben. Ich will das bis Ende des Monats schaffen. Wie sollte ich das angehen. Sollte ich frühs aufstehen 2 km laufen un dzeitmessen und am nächsten tag versuchen das zu unterbieten und dies dann immer soweiter? Oder wie sollte so ein Plan aussehen um sowas zu erreichen?!

Vllt hab ihr auch noch paar Ernährungstipps , Trainingstipps für mich. Wär nett. So dachte ich mir, dass ich eher viel wiederholungen mache bei Beinübungen, somti die ausdauer steigere.

Danke für eure Hilfe und Rat. Falls ihr noch fragen habt, dann fragt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?