Ab wann habe ich ein Kalorienüberschuss?

3 Antworten

das wird dir dein Körper besser mitteilen, als dass das einer hier im Forum könnte. Wenn du Sport machst, bekommst du mehr Hunger als üblich. Dann isst du, und zwar mehr als sonst. Und du hörst auf, wenn du keinen Hunger mehr hast, so wie du das jetzt auch tust. Und stopfe nicht mehr Essen in dich hinein, als du Hunger hast, in der Hoffnung, dass dann die Muskeln besser wachsen. Dann würdest du Fett ansetzen. Da das alles fließende Übergänge sind, kannst du damit selber experimentieren. Probiere es selber aus.

Doch eigentlich muss er schon das essen in sich hineinstopfen und natürlich auch über den Hunger essen, ich spreche aus Erfahrung, und anhand seiner Daten sehe ich dass er ein Ektomorph ist, mit einer erhöhter leptinsensitivität, und nein, fett wird er nicht leicht ansetzen

1

Zum Muskelaufbau braucht man keinen Kalorienüberschuss, nur Training und gesunde, abwechslungsreiche und eiweisshaltige Ernährung. Ist das gegeben baut der Körper Muskeln auf. Mit einem Kalorienüberschuss kann dann einfach noch Fett hinzukommen.

Naja als Anfänger kann man die erste Zeit ohne einen Überschuss klarkommen, weil am Anfang jeder Reiz ungewohnt ist und eine Veränderung der Körperkomposition stattfindet, und dass beim Überschuss Fett hinzukommt muss man einfach in Kauf nehmen?So ist es eben in der Massephase, für optimalen Aufbau MUSS ein Überschuss da sein, wie soll er sonst regenerieren, reparieren und auch noch irgendwas aufbauen im defizit??

1
@AmneziaSquad

Ich bin nicht der Meinung, dass bei Training und Ernährung zwangsweise ein Fettwanst bei rauskommen muss aber jeder wie ers mag. Unser Fitness Center ist voll von Übergewichtigen, die dann irgendwann im Sanknimmerleinstag ihre Diät durchführen wollen (was dann zwangsweise zu einem Muskelabbau führen wird) es aber nie schaffen.

Ich stehe auf clean Training/Ernährung und empfehle das jedem so weiter. Wer fett werden will darf das natürlich gern.

0
@wurststurm

Man kann sich in einem Überschuss von 250kcal befinden, dann ist der Fettzuwachs minimal und Muskelaufbau optimal, auf Erhaltungsniveau zu essen geht nur ne Zeit, bis es schließlich zur Stagnation kommt.

Er kann clean essen, im Überschuss, und dass er jetz richtig dick wird, oder werden kann ist sehr unrealistisch da er ektomorphisch veranlagt ist und den Anfängerbonus hat der ihm ein viel schnelleres Muskelwachstum möglich macht, vorausgesetzt er trainiert überhaupt im MEV = Minimum Effective Volume Bereich.

0
@AmneziaSquad

Prävention ist zwar schön und gut gemeint, aber man kriegt dicke leute nicht dünn wenn man sie 2 Stunden täglich Low intensity Cardio machen lässt und den Gebrauch von Grundübungen verteufelt, weil diese ja zu ,,gefährlich,, seien, aber eigentlich evidenzbasiert das Ultimatum in Sachen Muskelaufbau und Fettverbrennung darstellen.

0
@AmneziaSquad

Zunächst geht es mal darum diesen dünnen Menschen hier nicht unnötig dick zu füttern.

0

Richtige Ernährung für den Muskelaufbau?

Ich bin werde in 3 Monaten 17 und bin zurzeit dabei mein Leben etwas umzukrempeln in Sachen Fittness.. ich trainiere zurzeit dreimal die Woche und nur unter der Woche da ich wenig zeit an anderen Tagen habe. Zweimal Gk-Training mit Fokus auf Brust, Rücken, Schultern und einmal Bauch und Beintraining. Ich möchte natürlich Muskelmasse zulegen nur stimmt meine Ernährung nicht.. Ich bin 178cm groß und 70kg schwer. Ich esse Leider recht wenig und meine Pflegemutter kocht nur Maggyzeug oder nichts :/.. ich versuche mich von gesunden sachen zu Ernähren und verzichte fast ganz auf Süßes usw.. Ich würde gerne mal wissen was und wieviel ich essen muss um genug zum aufbauen der Muskeln zu haben? ich trinke keine Proteinshakes..Denkt ihr die würden helfen? Danke für Antworten:)

...zur Frage

Sixpack - Wette --> Muskelaufbau

Hallo community, ich haben eine Wette, ich brauche bis zum Sommer einen Sixpack. Ich möchte nebenher, auch die anderen Muskelgruppe trainieren ( Rücken, Brust, Beine, Arme). Besonders aber den Bauch - für meine Wette. Ich benötige von EXPERTEN, einen groben Trainingsplan, welcher genügend Erholungsphasen bietet. (z.B Montag Bauch, Dienstag Pause...., Mittwoch Rücken....)

zu meiner Person: bin mänlich / 15 / 165 cm - Normalgewicht -> 52 kg. Bitte berücksichtigt, dass ich Montag und Freitag zum Schwimmtraining (sehr anstrengend) gehe. Ich möchte kein Bodybuilder werden, lediglich bisschen Muskel aufbauen und einen leichten Sixpack bekommen.

Zur Ernährung: Ist das ok wenn ich mich ausgewogen ernähre, und zusätzlich Eiweiß zu mir nehmen (Frage: wie viel Eiweiß??) Benötige ich ein Kalorienüberschuss um Muskeln aufzubauen? Darf ich auch mal ungesünder Essen zwischen durch?- Süßigkeiten, Currywurst etc.?

Bitte hilft ihr mir und gibt mir Antworten

Lg SportlerCRO

...zur Frage

Zu hohes Kaloriendefizit?

Hallo zusammen :) Ich habe in den letzten paar Monaten ein bisschen zugenommen. (Wenig Zeit wegen Abitur). Jetzt würde ich die überschüssigen Kilo gerne wieder loswerden. Ich hab mir schon einen Ernährungs- und Trainingsplan zusammengestellt um auf ein hohes Kaloriendefizit zu kommen. Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass der Körper ab einem Kaloriendefizit von 1000 oder mehr Kalorien auf "Notsituation" umstellt und beginnt die Muskeln abzubauen. Meine Frage ist nun, ob das nur passiert wenn man durch die Ernährung ein so hohes Defizit erreicht und nicht genügend Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette zuführt oder passiert das auch bei einer Mischen der beiden? Wenn man zum Beispiel einen Gesamtumsatz von 2500 Kalorien hat, 2000 zu sich nimmt (genügend Eiweiß) und 500 durch Sport verbraucht kommt man auf ein Defizit von 1000 Kalorien. Denkt ihr, dass mein Körper dann beginnt Muskeln abzubauen? Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?