8Monate nach Kreuzbandriss umgenkickt!

1 Antwort

Du selbst kannst das nicht feststellen. Von daher laß das MRT in 2 Wochen ausführen um eine genaue Diagnose zu erhalten. Wenn du normal laufen kannst und auch eine gewisse Standfestigkeit hast können die Chancen das das Kreuzband diesmal nicht gerissen ist schon groß sein. Aber feststellen kann man dies halt nur über spezifische Untersuchungen.

Fussball weiterspielen nach Kreuzbandriss rechts (erfolgreiche OP) und links (kürzlich operiert)

Hallo zusammen, ich habe im März 2009 einen Kreuzbandriss operieren lassen (Ersatzplastik Semitendionosussehne). Nach einem Jahr habe ich wieder Fussball gespielt, und es hat mir tatsächlich sogar geholfen, ich wurde wieder sehr beweglich und habe auch nichts mehr gespürt von meinem neuen "Band".

Nun habe ich mir das Kreuzband im anderen Knie ebenfalls gerissen, welches bereits vermutlich schon durch den ersten Unfall angerissen war. Dieses habe ich nun ebenfalls operieren lassen. Ist bisher eine Woche her.

Nun meine Frage, ist es unverantwortlich nach einem Jahr wieder mit Fussball weiterzumachen? Ist das Risiko jetzt höher eine Reruptur in einem Knie zu bekommen?

Oder ist es wie zuvor das Risiko wie bei jedem?

...zur Frage

Außenmeniskus OP, Meniskusganglion nach 3 Monaten immer noch schmerzen ...normal?

Hallo,

da ich seit 7 Monaten schon außer Gefecht bin versuche ich es trotzdem kurz und knapp zu machen. Ich habe mich im Februar bei einem Fußballspiel am Knie verletzt. Nach mehren Arztbesuchen mit vielen verschiedenen Diagnosen ( Reizung, Entzündung, Knorpelschaden) und vielen gutgemeinten Lösungen (Abwarten, Kortisonspiritze, Kortisontherapie), habe ich ein MRT machen lassen. Diagnose Außenmeniskusanriss. Bei der OP wurde allerdings nur Meniskusganglion festgestellt, welches die Schmerzen versursacht hat. Da ich eine sehr gute Oberschenkelmuskulatur hatte und habe , sagte der Artzt mir, dass ich keine Rehamaßnahmen bräuchte und nach 1 Monat wieder leicht anfangen könnte zu joggen.. Dies habe ich gemacht , allerdings waren die Schmerzen immer noch .. wahrscheinlich auch noch von der OP. Die OP ist jetzt schon über 3 Monate her. Befinde mich seit 2 Monaten im Rehasport ( 4 mal die Woche). Habe diese Woche wieder versucht zu joggen. Erst war alles gut aber nach dem 3 Mal hatte ich am nächsten morgen ein dickes Knie. Ich bin nach 7 Monaten langsam wirklich verzweifelt und habe keine Gelduld mehr... Wenn jemand ähnliche Erfahrung gemacht hat und mir in irgendeiner Weise helfen kann, soll er dies bitte tun :)

...zur Frage

Kreuzbandriss hinten????!!!! Hilfe

hallo, ich habe mir letzte woche beim volleyball eine komische veretzng zugefügt. ich wurde von vorne/seitlich am linken knie getroffen. ing zu boden und konnte nur noch humpeln. ich habe gleich gekühlt. war zwei tage später beim chirurgen. der machte röntgenaufnahmen - ohne befund, also alles ok. mrt habe ich erst in einer woche. schubladentest (schienbeinschieben) naja - meine beiden beine kann man etwas nach hinten schieben. arzt meinte, dass etwas kaputt sein kann oder es erblich ist. genaues weiß man erst nach dem mrt. ich bekam am freitag voltaren und ne jack pcl schiene (kostet mal eben 1600€ !!!!!). die muss ich nun 24 stunden am tag tragen. am samstag bekam ich ne dicke kniescheibe. nicht richtig dick und fett, aber merklich dick. Montag beim arzt diagnose schleimbeutel der kniescheibe etwas entzündet aber nicht schlimm. voltaren soll helfen.

tja und nun sitze ich hier und warte was da auf mich zukommen wird. hat jemand mit dem vermutlichen riss des hinteren kreuzbandes erfahrung? ich habe leichte schmerzen an der vorderen seite, mehr ein druck an der kniescheibe. in der kniekehle habe ich manchmal ein zwicken und zwacken bzw. kribbeln. mehr nicht. mein bein kann ich fast komplett bis zum po knicken, zwar mit hilfe, aber es geht. blau ist nichts? dick war bis samstag auch nix. wer hat ähnliches durch gemacht? wie schlimm wird es wiklich sein?

...zur Frage

Hinterer Kreuzbandriss und Innenband angerissen. Zu früh Sport gemacht und dadurch verschlimmert?

Hallo Nach einem Unfall vor drei Monaten habe ich nun endelich die Diagnose was mit meinem Knie ist: Das hintere Kreuzband ist gerissen und mein Innenband angerissen (evt. war es komplett durch und ist jetzt am wieder zusammenwachsen). In den letzten Monaten bin ich immer wieder weggeknickt, mein Knie ist immer wieder angeschwollen und ich hatte schmerzen. In den letzten Wochen wurden die Schmerzen immer schlimmer und waren sogar in Ruhestellung so stark dass es nachts nur mit Schmerzmitteln ging. Direkt nach dem Unfall habe ich Krücken bekommen und bin auch brav damit 2 Wochen gelaufen. Die Ärztin meinte dass ich nur eine Prellung hätte und dementsprechend habe ich dann auch nach 3 Wochen wieder mit Eishockey spielen angefangen. Nach dem ich den Arzt jetzt gewecheselt habe kam letzte Woche raus dass mein Kreuzband gerissen und stark eingeblutet ist und mein Innenband angerissen ist. Der Arzt meinte ich hätte eigentlich die letzten Monate gar keinen Sport machen dürfen. Ich darf jetzt die nächsten drei Monate das Knie nicht überlasten und Bewegungen wo ich Schmerzen im Knie habe soll ich meiden. Jetzt meine Frage(n): 1) Kann es sein dass die Rupturen bzw Teilrupturen sich durch zu frühe belastung/ überlastung verschlimmert haben? 2) Sollte ich die nächsten Monate lieber aufs Eishockey verzichten? Bzw. Was kann passieren wenn ich weiter uneingeschränkt Sport mache (mit Kniebandage)? 3) Werden hintere Kreuzbandrisse operiert ? Bzw wann und was wird dann gemacht?

Zu mir: Ich bin 15 und ziemlich sportlich.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben was ich machen kann damit ich bald wieder fit bin und meine Fragen beantworten. LG und Danke

...zur Frage

ziemliche Knieschmerzen! bräuchte dringend Hilfe! )))):

Hallo, mein Knie ist letztes Jahr beim aufwärmen (Leichtathletik) zur Seite weggeknickt, wobei man ein kleines knacksen hören konnte. Danach konnte ich mein Bein bzw. Knie 2 Tage gar nicht bewegen. Ich musste dann mit Krücken rumlaufen bis beim MRT festgestellt worden ist, dass ein mini Stück Knorpel abgegangen ist. Jetzt habe ich mir vor ein paar Wochen beim Basketball das Knie wieder verdreht. Seitdem trage ich vorsichtshalber eine Bandage (entweder Nr. 3309 von TSM oder "GenuPro Cpmfort" von Thuasne). Seit dem weißt mein Knie eine gewisse Instabilität auf. Schon nach ca. 5-10 min. sitzen oder auch liegen und dann aufstehen ist es recht instabil, knickt beim laufen zur Seite und "zittert" im stehen. Manchmal kann ich auch nicht ohne wegknicken oder zittern auf einem Bein stehen. Zudem habe ich beim laufen manchmal oder beim Sport machen an den Außen- und Innenseiten gewisse Schmerzen. Achso: meine Kniescheibe ist zudem außergewöhnlich locker und wäre öfters schon fast mal herausgesprungen...

Hat jemand von euch eine Ahnung was da los sein könnte mit meinem Knie ? Es wäre wirklich sehr, sehr nett von euch DAAAAAAAAAANKE!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?