8 Wochen nach Kreuzband OP

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich habe grad noch deine anderen beitræge hier auf sportlerfragen.net gelesen.. entspann dich ruhig ein bisschen. Die sehne wurde mit schreuben im knochen fest verankert. so schnell reist da nix raus oder durch. Du wirst sicher in den næchsten monaten oder sogar jahren immer wieder mal erleben, dass es ins knie reinzieht bei ner dummen bewegung, was aber noch lang nicht heisst, dass da wieder was kaputt gegangen ist. Also ruhig bleiben und froh sein, dass du das schlimmste ueberstanden hast.. und viel gedult wuensch ich dir.. und versuch das knie nicht zu sehr zu schonen.. sonst gibts nur ne sperre im kopf..

alles ganz normal. mach dir keine sorgen.. fahrradfahren ist gut, weil es die beweglichkeit im knie wieder herstellt ohne, dass du es belastest (vorausgesetzt natuerlich, dass du mit wenig widerstand fæhrst). na das strecken ist ja normal. das knie war ja eine weile lang in der bewegung stark begrenzt, da bildet sich alles etwas zurueck, also langsam dehnen einfach. Auch das knacken ist nicht schlimm.. kann mich noch gut erinnern, dass es manchmal in meinem knie so laut knackte, dass ich echt erschrocken bin. Aber is net gefæhrlich :) Klingt ja alles super soweit. Viel Spass weiterhin beim auftrainieren.. und denk dran, auch wenn man nach 3-4 monaten dann denkt, alles ist supi - das ist genau dann, wo das band am schwæchsten ist.. also nicht uebertreiben :)

Muskelaufbautraining + Schmerzreduktion 8 Monate nach v.Kreuzband-OP mit Semitendinosussehene

Hallo zusammen!

Hatte Juli 09 meine Kreuzband-OP, das vordere Kreuzband war gerissen und der Außenmeniskus angerissen, Kreuzbandplastik mit Semitendinosussehne. OP und Krankengymnastik ist alles super gelaufen, jedoch hat mein Muskel darunter sehr geleidet. Es ist jetzt ca. 8 Monate her, ich kann locker Joggen, Fahrrad fahren, Kniepresse und leichte Kniebeugen machen - so nun zu meinem Hauptproblem. Wie kann ich gezielt die Muskel trainieren, die ich verloren habe, es ist deutlich am Ober- und Unterschenkel zu sehen, die Wade hab ich mittlerweile gut im Griff. Habt ihr mir vielleicht einen Tip, welche Übungen dazu gut sind, desweiteren hab ich noch Probleme wenn ich Kniebeugen mit Gewichten mache oder auf dem verletzten Bein hüpfe, es ist noch ab und zu schmerzhaft, was kann ich dagegen tun. Ich bin zwar in der Physiotherapie, die ich mit ach und krach bekommen hab, aber das ist nicht wirklich das Wahre, die massieren etwas das Knie, etwas beugen und strecken und das wars, ist doch ein Witz oder und das für grad mal 20 min. pro Besuch - ist das normal? ich weiß es leider nicht, hatte so eine Verletzung noch nie in meiner Fussballer-Laufbahn.

Ich bin euch jetzt schon für interessante und gute Tips sehr dankbar :-)

...zur Frage

6 Wochen nach Kreuzband Op schmerzen im Knie bzw. an der Narbe normal?

Hallo wurde vor ca. 6 Wochen am Kreuzband operiert (Kreuzbandplastik - Patellasehne). Hatte nicht wirklich schmerzen im Knie, Streckung funktioniert noch nicht ganz und Beugung liegt so bei 110 grad, denke das ist ganz ok soweit ich das Beurteilen kann. Bekomme KG, LD usw. ... Seit ca. 2 Tagen habe ich Schmerzen im Knie dort wo die Narbe liegt links unterhalb der Kniescheibe ist als erstes aufgetreten bei der Physiotherapie also bei Belastung ... ist auch noch relativ dick an der Narbe bzw. hart. Schmerzen sind jetzt bei der Streckung und bei der Beugung (Schmerz ist stechend ) Jetzt zu meiner Frage ist das normal ??? Übermorgen geht es auch zur Reha deswegen würde es mich sehr freuen über schnelle antworten. Danke im Vorraus

...zur Frage

Kreuzband-OP - nach 2 Monaten wieder leichtes Training?

Hallo zusammen,

wie im Titel bereits gesagt, wurde ich vor 2 Monaten nach der Press-Fit Methode operiert (Quadriceps-Sehne).

Soweit ist alles super: Streckung eigentlich sehr gut (ca. 0° - vorher war aber Überstreckung möglich), Beugung ist auch fast komplett da. Da fehlen vll. noch die letzten 1-2 Endgrade. Die Kniekapsel ist noch etwas geschwollen, da meinte aber sowohl der nachbehandelnde Arzt als auch der Operateur,dass das normal sei und sich geben wird.

In der Krankengymnastik habe ich schon nach 3-4 Wochen mit Kräftigungsübungen angefangen, wie beid- und einbeinige Kniebeugen (erst so, dann auf dem Wackelbrett und zuletzt auf einem noch wackeligeren Luftkissen). Inzwischen trainiere ich zuhause Kniebeugen bereits mit Hanteln. Also links und rechts 15kg Kurzhantel und dann beidbeinige Kniebeuge. Das klappt 4-5 Wiederholungen am Stück.

Nun zu meiner Frage: Ich hab mich beim Basketball verletzt und würde auch gerne wieder spielen. Nun juckt es mich langsam aber sicher doch gewaltig in den Fingern. Mir ist klar, dass an einen normalen Trainingsbetrieb nicht zu denken ist. Ich dachte da mehr so an leichtes Wurftraining. Also Jumpshots aus dem Stand. Evtl. auch richtige Jumpshots mit leichtem Sprung (also Ferse vom Boden weg). Offiziell darf ich mich noch nicht im offenen System bewegen (also Ferse soll Bodenkontakt halten - mal vom Gehen abgesehen). Die Physio hatte mich aber entgegen der Aussage vom Arzt auch schon Bein-Anzugs-Sprünge und Stopbewegungen aus leichtem Anlauf auf Matten machen lassen (wo der Arzt geschimpft hat :P). Diese Belastung dabei ist deutlich größer als das was ich bei Jumpshots hätte - ich muss aber auch sagen, dass ich das eigeninitiativ abgebrochen habe. Tat halt schon noch weh.

Eigentlich müssten leichte Sprungwürfe ohne richtiges "Abdrücken" vom Boden doch helfen die Oberschenkelmuskulatur und die Wadenmuskulatur mit aufzutrainieren? Außerdem hab ich einfach Lust weiter an meinem Wurf zu arbeiten, nicht dass der komplett flöten geht. Oder meint ihr, dass ich das wirklich noch sein lassen sollte? Bin etwas hin und hergerissen ;) - Aber das kennen glaube ich alle Sportler :)

Viele Grüße

...zur Frage

Brennender, stechender Schmerz im Schienbein nach Kreuzband Op?

Hallo zusammen, Ich wurde am 19.04. am Kreuzband Operiert. Soweit ist alles gut verlaufen. Schmerzen habe ich im Knie keine, kann mein Knie auch schon bis auf 100 Grad beugen. Nur habe ich im Schienbein ab und zu einen stechenden brennenden Schmerz der unterhalb vom Knie abwärts bis zum Fußanfang geht, außerdem ist in dem Bereich die Haut richtig pelzig und taub.

Ich habe in dem Bereich auch einen Bluterguss (laut meiner Physiotherapeutin) den man allerdings nicht sieht (müsste dann unterhalb des Schienbeins sein) der dürfte aber soweit schon ganz gut abgeheilt sein aber was könnten die Gründe für den stechenden brennenden Schmerz und der tauben haut sein?

Meinen Kontrollarzttermin habe ich erst übernächste Woche

...zur Frage

Schmerzen am rechten Knie, kann Bein nicht ganz durchstrecken, stechende Schmerzen!!

Hallo zusammen!

Hatte Mitte Juli 09 meine OP rechtes Knie, v. Kreuzband-Plastik und der Außenmeniskus wurde etwas weggeschabt...ich bin grad fleißig am trainieren mit Physiotherapie, Muskelaufbau, Fahrrad usw. jetzt hatte ich gestern Fussball-Training, habe etwas mitgespielt, war allerdings aufm Rasen. Aus Zweikämpfen halte ich mich gezielt raus - so nun hatte ich nach dem Training Schmerzen am r. Knie rechts unterhalb von der Knie-Scheibe - das Problem ist, ich kann mein nicht ganz durchstrecken, wenn ich das versuche schmerzt es wieder. Desweiteren muss ich noch sagen, wurde direkt nach der OP KG gemacht, wegen der Beugung usw. die ging bis zu 0° jedoch ging das überstrecken nicht, wird das jehmals gehen??

Habe jetzt noch einmal einen Kernspinntermin, um zu schauen, wie die Bänder, Menisken und sonstiges im Knie aussieht!

Freundliche Grüße aus Stuttgart :-)

...zur Frage

Kann man wirklich ohne vorderes Kreuzband leben?

Hallo,

ich habe immer noch ein vorderen Kreuzbandriss im linken Knie. Ich bin männlich, 26 Jahre, ca. 82kg und 1,79m groß. Sportlich war ich nicht, also kein Leistungssport wie Wrestling oder Fußball. Nur möchte ich eben ganz genau wissen, am besten von Menschen die ohne KB leben und noch Sport machen ob es wirklich geht. Ich möchte nach der Heilung bzw wenn die Muskeln wirklich das Band ersetzen können, Hobbymäßig in den Ring steigen, also Wrestling betreiben. Nur meine Sorge ist, dass es nicht gehen könnte. Auch will ich keine OP machen lassen, weil ich sowieso schon lange ausfalle und dadurch nochmal knapp 1 Jahr ausfallen würde. Ist hier auch ein Ernährungsberater, der auch etwas Zeit hätte?

  1. Kurz und knapp. Kann man ohne KB leben? Evtl sogar auch Sport treiben?
  2. Muskelaufbau für Beine als auch Oberkörper, ich will nach was aussehen. Was müsste ich essen, damit sich Muskeln ansetzen, arbeiten können, was weiß ich? (Zur Info: Ich esse kein Fisch, Eier, Spargel, Pilze, Käse, Zwiebeln. Milch trinke ich nicht pur, nur zu Cornflakes)
  3. Klar, jeder Mensch ist unterschiedlich, aber wenn ich 3-4 die Woche, intensives Muskelaufbau betreibe, für alle Körperteile, wie lange würde es dauern, bis das Knie wieder vollkommen belastbar wäre?

Recht vielen Dank. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?