400m-Lauf: Wie soll ic laufen?

2 Antworten

Ich denke das ist Teil der Erfahrung, die musst du eben sammeln. Da man die 400m als Anfänger nicht durchsprinten kann muiss manb schauen wie man durchkommt. Ich teile mir das in 100m Häppchen ein; Erste 100m (= Kurve) Voll angehen, danach etwas runterschalten auf 90-95% Spreintfähigkeit. Dann in der Geraden: Tempo halten. In der 2. Kurve dann das Motto; Angreifen. Aufv den letzten 100m bleibt leider nur überleben.

Ich selbst habe schon sehre viele Taktiken versucht. Meine zwei besten Zeiten bin ich zweitgleich angekommen aber mit zwei ganz unterschiedlichen Taktiken (1. langsam angehen, steigern, mit vollem Speed ankommen, 2. voll Speed beginnen und dann zum Schluss sterben). Ich denke ideal ist so ein Mittelding. Wichtig ist einfach, wenn du ins Ziel kommst und du hättest noch 10m weiter schnell laufen können warst du zu Beginn zu langsam. Wenn du die 400m professionell laufen willst musst du die auch trainieren, also Tempoläufe mit 500m und 600m.

Also ich laufe selbst auch die 400m und mein Trainer sagt jedes Mal: Voll angehen. Das kostet einiges an Überwindung und beim ersten Mal machst du das eh nicht ;)

Trotzdem einfach versuchen: Tot ist man am Schluss eh, egal wie mans angeht. Ich drück dir die Daumen für deinen ersten Lauf!!

Was möchtest Du wissen?