4000 Kcal für 14 Jährigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht die Höhe der Kalorien sondern die Art der zugeführten Nährstoffe entscheiden ob Organe wie Nieren etc. geschädigt werden. Wenn du dich ausgewogen ernährst ist eine erhöhte Kalorienzufuhr erstmal nicht schädlich. Allerdings wirst du bei diesem Kalorienbedarf mit der Zeit an Körperfett zulegen, wenn du nicht auch einen Großteil der Kalorien verbrauchst. Wenn du zb. einen Tagesgesamtumsatz ( alles einbezogen ) von 3000 Kalorien hast dann hast du einen Überschuß von 1000 Kalorien. Das ist jede Menge Holz und da bleibt es nicht aus das sich das EIn oder andere Pölsterchen bildet. Von daher wäre es jetzt interessant zu wissen wie du auf einen Kalorienbedarf von 4000 Kalorien kommst.

In Einem Fitness forum habe ich gelesen, dass man um effektiv Muskeln aufzubauen min 4000-5000 kcal zu sich nehmen soll... Danke für die Antwort sehr hilfreich !!!

0
@andreas1234

Es ist richtig das ein leichter Kalorienüberschuß beim BB hilft Masse aufzubauen, aber hier reicht dann an sich ein Überschuß von 200-300 Kalorien.

0

Nein, schädlich ist das nicht. Was der Körper nicht verarbeitet landet an Bauch, Po und Hüften als Fett. Falls du mal Kugelstosser oder Gewichtheber werden willst ist das sehr von Vorteil, da kann man die Fettmassen zum Schwung gebrauchen.

Okay danke für die Antwort !!! Nein ich möchte nur schnell Muskeln aufbauen !!!

0

Meinen Kalorienbedarf herausfinden (Massephase)

Moin. Habe ne lange Zeit Pause mitm Trainieren gemacht und bin jetzt seit Anfang des Jahres, ganz locker wieder dabei. Heißt, dass ich bis jetzt ca. 1-2 mal in der Woche trainieren war, über Karneval 3 Wochen gar nicht. Ist auf jeden Fall so, dass ich wieder etwas im Training bin nur konnte ich aus zeitlichen Gründen nicht Vollgas geben. Gerade eben habe ich mir einen 2er Split erstellt und möchte ab nächster Woche 2-3 mal trainieren gehen.

Ich bin 20, wiege 85 kg und bin 190 cm groß. Männlich, spiele nebenbei noch Handball (3 x in der Woche). Laut Google ähnelt mein Körpertyp am ehesten dem "Mesomoph". Als ich vor knapp 1 1/2 Jahren aufhörte zu trainieren, stellte mein Trainier im Studios fest, dass ich einen KFA von 18% hatte. Da ich lediglich am Bauch zugenommen habe, es aber auf jeden Fall mehr geworden ist, gehe ich jetzt mal grob von einem KFA von 23-25 % aus..

Wenn ich stehe, sieht man keine Wampe (bin halt ziemlich groß, das verteilt sich haha). Da ich ansonsten recht schmächtig bin, ist mein Ziel der Masseaufbau. Habe gerade 4-5 Kalorienrechner ausprobiert und kam auf 4-5 verschiedene Ergebnisse: 2104 kcal - Bedarf, 3652, 3803 und 3317 kcal - Bedarf. Keine Ahnung woran ich mich jetzt orientieren soll. Würde jetzt einfach den Durchschnittswert der Zahlen ermitteln.. Das sind alles Werte die ich speziell für die Massephase berechnet habe.

Ist das realistisch & wie könnte ich meinen exakten Bedarf ermitteln? Eine der 4 Varianten war irgend ne Formel mit x 24.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?