3er splitt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ich finds ein bisschen viel für den Trizeps.

Bei Liegestützen würde ich die breite Version eher kritisch sehen, jedenfalls dann, wenn die Arme im 90Grad-Winkel abgespreizt sind.

Dann hast du zu wenig für die Schultern drin, die werden nur indirekt mit trainiert.

Am Tag 2 trainierst du erst den Bizeps und machst dann die Rückenübungen, was ich für kontraproduktiv halte. Wenn der Bizeps müde ist, kannst du nicht mehr optimal Rücken trainieren. Hier würde ich die Reihenfolge umdrehen.

Rückenstrecken auf der Bank (auf dem Bauch liegend) ist eine sehr gute Uebung, wobei du gleichzeitig für den Trapezmuskel noch leichte KH nach vorne ausstrecken kannst. Das verstärkt zusätzlich die Aktivität des Rückenstreckers.

Beim Beinheben im Liegen hast du sehr starke Kräfte auf der unteren Wirbelsäule, was überhaupt und erst recht bei bei schlechter Ausführung gefährlich sein kann. Die Wirbelsäule soll entgegen der landläufigen Meinung nicht ganz platt in den Boden gedrückt werden, sondern versuche, die natürliche leichte Krümmung beizubehalten, wobei der Bewegungsausschlag nur sehr gering ausfallen kann und soll. Wenn das nicht sauber gelingt, im Zweifel eine andere Uebung nehmen. Mache z.B. lieber sog. planks.

Wenn du dich mit dem Training (Intensität, Häufigkeit usw) gut fühlst, ist das auch ein gutes Zeichen dafür, dass du etwas richtig machst. Bleib dran!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Patrick021290 31.07.2017, 12:20

Danke dir die Tipp's, werd ich in die tat umsetzten.

0

Was möchtest Du wissen?