2 Wochen ohne Training - wie lässt sich Muskelschwund vermeiden?

2 Antworten


Du wirst dich ja wohl nicht zwei Wochen lang völlig inaktiv verhalten, sondern zumindest deine üblich Alltagsmotorik absolvieren!? Also brauchst du auch keinen erkennbaren Muskelschwung zu befürchten. Erst wenn ein Muskel nach einer Verletzung 14 Tage völlig inaktiv beispielsweise in einem Gipsverband verweilen muss, tritt ein erkennbarer Abbau der Muskeleiweiße auf. Das kannst du auch nicht durch die orale Zufuhr von irgendwelchen Wunderproteinen verhindern; denn die durchschnittliche „Halbwertszeit“ von Muskelprotein beträgt etwa 10 -14 Tage, gleichgültig wie viel und welches Protein du zu dir nimmst.

Das heißt: Von den frisch in einen Muskel eingebauten Myosinmolekülen ist bei „normalem“ Bewegungsverhalten nach 10 bis 14 Tagen ungefähr die Hälfte „verschlissen“ und wird abgebaut. Diese wird aber nur dann wieder durch neue ersetzt, wenn Bedarf besteht, d.h. wenn der Muskel signalisiert, dass er zumindest zur Erledigung der Alltagsmotorik Nachschub benötigt. Dabei ist es völlig unerheblich, ob dieser Nachschub aus der „normalen“
Alltagsnahrung stammt oder von irgendwelche teuren Präparaten.

Bleibt die Bedarfsanforderung aus (etwa bei einem Gipsverband), wird auch kein neues Myosin aufgebaut: der Muskel nimmt an Querschnitt ab, er hypotrophiert.

Wird durch Training eine erhöhte Anzahl an Myosin zerschlissen, wächst der Bedarf, es wird vermehrt Myosin aufgebaut, der Muskel nimmt an Querschnitt zu, er hypertrophiert.

Also: Muskelschwund kanns du nur minimieren, wenn du deine Muskeln benutzt, etwa durch die  Alltagsmotorik. Muskelschwund kannst du stoppen durch zusätzliches leichtes Training. Muskelschwund kannst du in Muskelzuwachs umkehren durch intensives Krafttraining.



Perfekt, jede weitere Antwort ist überflüssig!

0

In 2 Wochen wirst du nicht viel an Muskelmasse verlieren. Im Gegenteil, je nach dem wie intensiv du trainierst wird dir die Ruhephase gut tun. Solange du dich weiterhin ausgewogen und ausreichend ernährst und nicht gerade 2 Wochen kömplett Bettlägerig bist brauchst du dir keine Gedanken zu machen.

Wieso bleibe ich obwohl ich trainiert bin dünn?

Also ich bin 16 Jahre alt und habe folgendes Problem: Ich trainiere seit Ende Januar im Studio und habe in dieser zeit alles aufgeholt was meine Freunde in 9 Monaten geschafft haben: 32 kg Lanhantel Bizeps Kabelzug alle Gewichte (weiß nich genau wie viele das sind) Trizeps 50 kg Bankdrücken Brust ca. 35-40 kg rücken rudern zur brust bzw zum nacken schultern und kleinere muskelbereiche ebenfalls genauso viel wie meine freunde

Das Problem ist dass ich trotz allem keine allzu große körperliche Veränderung feststelle. Ich seh immer noch genauso dünn aus wie davor obwohl sich mein Gewicht von 62 kg auf ca. 70 kg gesteigert hat. Bei nacktem Oberkörper sieht man schon einige Erfolge, doch wenn ich ein Tshirt anziehe sehe ich trotz allem aus wie der größt lauch. Eiweissshakes etc. hab ich schon oft ausprobiert, trotzdem keine Erfolge. Was könn ihr mir dazu sagen?

Kann es vielleicht daran liegen, dass ich in Jahren davor nur den Bizeps trainiert habe? Obwohl ich den Bizeps sehr lang trainiert hab seh ich untrainiert aus und habe sehr dünne arme, woran kann das denn liegen?

vielen dank für antworten!

...zur Frage

Trainingsplan für schnellen Muskelaufbau zuhause?

Ich möchte meine Muskeln trainieren (hauptsächlich Bizeps, Sixpack) & so schnell wie möglich ein Resultat haben (am besten bis zum sommer, wenn sowas überhaupt funktioniert), aber ich weiß nicht wie so ein Trainingsplan aufgebaut ist.

...zur Frage

Obwohl ich trainiere wachsen meine muskeln nicht so richtig,warum?

Hey Leute ich habe folgendes Problem,ich trainiere täglich aber ich sehe kaum das sich was verändert. Damit meine ich das ich z.b. montags Schulter/Nacken + Bauch trainiere dann am Dienstag Bizeps+Trizeps und Mittwochs dann wieder Schulter/Nacken+Bauch und so weiter. Ich habe 2 Kurzhanteln und habe jetzt eine lange zeit auf beiden mit 5Kg trainiert,das hab ich jetzt auf 6kg erhöht und werde jetzt jeden Monat 1Kilo drauflegen auf beiden Hanteln. Mit der Ernährung kenne ich mich auch aus,sprich ich nehme abends viel eiweiß zu mir und über den tag vertelilt auchnoch was. Nach dem Training nehme ich auch Eiweißpullver zu mir.

Ist das jetzt ok wie oft ich trainiere? Ist das mit den Kg in ordnung? und habt ihr sonst i-welche tipps für mich?

Ich bin 181cm groß und 90kg schwer.

Ich bedanke mich jetzt schonmal im vorraus.

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

brust und bauchmuskel

in wieviel wochen bekomt man brust und bauch muskel wen man jedentag 15min liegestützen un cronchers macht??

...zur Frage

Wieviel Zeit muss zwischen Ausdauer- und Krafttraining liegen?

Sollte man die Muskeln richtig Erholung gönnen, oder ist es besser gleich im Anschluss los zu legen? Was ist hier am optimalsten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?