2 Sekunden Wurfzelt von Quechua?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe dieses Wurfzelt von Quechua und bin sehr zufrieden damit! Allerdings finde ich es nicht so praktisch zum Transportieren! Es ist wie ein ziemlich großes Schild eingepackt, das man zwar wie einen Rucksack auf dem Rücken tragen kann, aber es ist trotzdem sperrig und unhandlich. Ich würde es mir an deiner Stelle nicht kaufen, wenn du damit wandern möchtest, oder eine Fahrradtour etc. vorhast, auch für den Transport mit dem Zug finde ich es nicht so praktisch. Ich würde es mir also nur kaufen, wenn du mit dem Auto unterwegs sein wirst und dich das Aufbauen extrem stört;-)

Zum Bergsteigen ist das Zelt absolut ungeeignet. Wenn Wind bläst drückt es dir die Zeltstangen zusammen, da braucht es noch gar nicht mal viel Wind. Auch wenn Schnee draufliegt, wird das Zelt unter dem Gewicht ganz schön nachgeben. Es ist also eher eikn Zelt zum Campen und nicht für Trekking oder Bergsteigen.

Das ist echt mal ne super Erfindung! Allerdings dauert das Abbauen etwas länger :-) Würde mir aber trotzdem eher ein "normales" Zelt holen, weil du für das gleiche Geld (oder sogar weniger) von Quechua echt riesige ganz tolle Zelte bekommst. Ich mag aber auch eher große Zelte, weil ich meistens mit mehreren unterwegs bin, und das Aufauen gehört irgendwie auch dazu. Wenn dir die Größe aber egal ist oder du sogar ein kleines Zelt kaufen möchtest, dann würd ich mir so eins holen. Quechua als Marke kann ich übrigens empfehlen - Zelte sind dicht!

11,72s auf 100m gut?

Hey, Ich laufe auf 100 Meter 11,72 Sekunden und treibe wenig bis kaum Sport in meiner Freizeit. Viele sagen ich solle zu Leichtathletik gehen, um mich zu verbessern. Sind die Werte überhaupt gut? Und wieviel Sekunden könnte ich mich noch ca. steigern?

P.S. Ich bin 16 Schon mal Danke im Voraus

...zur Frage

100m Schwimmzeit im Kraulen um 10 Sekunden verbessern?

Ich würde meine Schwimmzeit beim Kraulen auf 100m gern verbessern. Dazu habe ich ca. drei Monate Zeit, will aber auch 10- 15 Sekunden rausholen. Ist das möglich?

...zur Frage

Dehnen - einmal lang oder mehrmals kurz?

Sollte man beim (statischen) Dehnen lieber z.B. 3x10 Sekunden oder 1x30 Sekunden dehnen?

...zur Frage

Wie merkt man ob man einen Talent im Sprinten hat? Bitte Tipps geben

Hallo,ich bin 16 Jahre alt und ein Junge und glaube,dass ich vieleicht Talent im Sprinten habe. Ich renne auf 100m mit normalen Straßenschuhen/Sportschuhen 12,6 Sekunden. Aber ich habe noch nie für Sprinten trainiert. Ich geh nur manchmal Fahrrad fahren. Als ich 12,6 Sekunden gerannt bin,hat mein Sportlehrer gesagt ich würde etwas zu langsam starten und wenn ich trainieren würde,könnte ich 2 Sekunden insgesammt rausholen. Meine Frage: Ist es ein Talent auf 100m als "Laie" 12,6 Sekunden zu rennen. Mein Problem ist das Starten. Da bin ich zu langsam(falsche Technik). Könnt ihr mir bitte eure Meinungen sagen?

...zur Frage

Sprint und Weitsprung besser werden

Hallo euch allen.

Ich werde in einer Woche 15 Jahre alt, sprich bin Klasse MU16. Heute hatte ich einen Wettbewerb: 100 Meter Sprint und Weitsprung. Die 100 Meter bin ich zum ersten mal überhaupt (Noch nicht mal im Training) gelaufen, und habe um die 13.50 Sekunden gebraucht (Ergebnisse noch nicht da). Beim Weitsprung bin ich 5.05 Meter gekommen. Glaubt ihr (Nicht Lachen) dass sich in MU16 noch irgendwann 6 Meter Weitsprung und 12.10 Sekunden 100 Meter ausgehen werden wenn ich fleißig trainiere?

...zur Frage

wie muss ich mein 200m und 400m training gestalten?

hallo, hab bald in der schule einen 200m und 400m lauf auf note. da dies natürlich sehr schwere distanzen sind und einen physisch und psychisch alles abverlangen wollte ich mich natürlich darauf vorbereiten^^ jedefalls müsste ich für eine 1 bei 200m 24 sekunden laufen ( 100m bestzeit 11,8) und auf 400m 55 sekunden( bisher nur einmal gelaufen 58 sekunden, aber war nicht 100% durchgezogen eher 70%, ab der hälfte eher keine motivation mehr gehabt, aber in der schule würde ich dann 400% gebenfür die 400m :D also denke ich dass ich mich da schon so um 2 - 3 sekunden verbessern könnte.

wie gestalte ich nun am besten meine intervallläufe? eine grundschnelligkeit denke habe ich schon, und meine beine und mein oberkörper sind so auch rel. krfäftig weil ich ins fitnessstudio gehe. ich hab schon ein wenig angst, v.a. vor den 200m, noch nie gelaufen, weiß nicht wie man sie angeht und weiß auch gar nicht ob ich mein 100m tempo 2x so lang halten kann^^ hab vor einigen tagen pyramiden training gemacht, also 2x200m,1x300m,1x400m,1x200m, dann auslaufen, vor den läufen noch eingesprintet. ist das gut so um 200m und 400m optimal gleichzeitg zu trainieren? welche tipps habt ihr für die traingsmethoden und für die läufe selber? schonmal danke im vorraus^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?