2 Monate dann vill. Studio....?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ja die Gewichte sind zu klein für eine nennenswerte Muskelbildung. Aber du fängst ja an. Wenn die Gewichte JETZT für dich schwer sind, sind sie jetzt genau richtig. Du wirst im Laufe der Zeit stärker und dann nimmst du schwerere Gewichte. Das ist ein gleitender Übergang. Die Muskeln werden größer, wenn sie eine größere Arbeit verrichten müssen, dazu brauchst du dann die größeren Gewichte. Mache keine großen Gewichtssprünge, sondern steigere das dann kontinuierlich. Das ganze Vorhaben ist ein langfristiger Prozess, dauert also seine Zeit. Das Training muss hierzu regelmäßig durchgeführt werden.

Hi,

mit den Übungen kannst Du auf jeden Fall sportlich fit werden und bleiben. Ob Du damit aber Erfolge in Puncto nennenswerten Muskelaufbau erzielen kannst, wage ich aber zu bezweifeln, da die Gewichte, die Du derzeit bewegst doch ziemlich leicht sind.

Ich weiß jetzt auch nicht, wie Du die Übung "Rudern im Sitzen" mit 2 Kurzhanteln praktizierst, weil Rudern eine Zugübung ist, die den Breiten Rückenmuskel als Zielmuskel hat. Oder meinst Du Latziehen bzw. Rudern im Stehen?

Auffallend ist, dass sehr viele Deiner Übungen den Brustmuskel als Zielmuskel haben: Bankdrücken, Dips, French Press, Liegestütz. Ich würde auf jeden Fall mehr Rückenübungen einbauen, z.B. mit Klimmzügen am Türrahmen, an einer offenen Treppe o.ä. Auch Hyperextensions z.B. auf einem Stuhl gehören auf den Trainingsplan.

Die Sit-Ups würde ich aus dem Trainingsplan streichen, da sie nur schnell und ruckartig ausgeführt werden können. Die Bauchmuskulatur will aber in einer langsamen fließenden Bewegung trainiert werden. Effektiver wären Hiplifts, Beinheben an einer Teppichstange (Türrahmen, offene Treppe ...) oder Bodendrücker (Roll out).

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?