2 mal nicht so hart anstatt 1 mal hart trainieren??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell muß das Training natürlich strukturiert sein. Du kannst nicht dauerhaft auf einem hohen Level trainieren. Darum gehören auch Phasen des leichteren Trainings zu einem guten Trainingsplan, wo du dann 2-3 Wochen mit leichterer Intensität trainierst. Aber....einmal am Tag reicht aus. Ich denke das dies nun schon mehr als genug geäußert wurde.

du darfst nicht überehrgeizig sein. Zweimal am Tag halbherzig trainieren bringt nichts! Schon gar nicht jeden Tag! Wenn du trainierst dann richtig und hart, und dann aber höchstens 4 mal die Woche. Neben dem training braucht der Körper nicht nur Ruhe- und Erholungsphasen, sondern auch Zeit um sich an den gesteigerten Trainingsreiz anpassen zu können und Muskulatur aufzubauen.

Also wenn du trainierst, dann auch bis zur Erschöpfung. Wenn du nur lasch trainierst, dann bringen auch zwei Trainingseinheiten am Tag nichts. Der Muskel reagiert nur auf genügend starke Reize, unterschwellige Reize bewirken keinen trainingseffekt.

sixpack in 10 Monaten?

Kann man ein sixpack in 10 Monaten schaffen. Ich trainiere 3 mal die Woche Hart bin min. 3h im Studio. Ich mache 2 Bauchübungen, reicht das wenn man das 3 mal die Woche macht. Oder darf ich auch jeden Tag ca. 100 situps zuhause machen?

...zur Frage

muskelerhaltung

wie viel muss man täglich trainieren um seine Muskeln beizubehalten?? Langt es schon nur 1 mal am tag den Muskel zu trainieren,oder muss man doch mehr machen??

...zur Frage

langt 2 mal am tag 80% bauchmuskeltraining??

langt es aus, wenn ich 2 mal pro tag nicht bis zur vollen erschöpfung trainiere, aber trotzdem schon 80% des,was ich maximal leisten könnte,mache??(bauchmuskeln)

...zur Frage

Probleme beim Fitness Training

Hi!

Ich bin Anfang 15 und trainiere seit kurzer Zeit. Ich hab aber ein Paar Probleme. Zuerst mein Trainingsplan.

Tag 1:

Brust:

Liegestütz Kurzhanteldrücken Schrägbankdrücken Butterfly

Bizeps:

-Curls -Curls mit schräger bank unter dem arm

Schulter:

-Seitheben -Schulterdrücken -Vorgebeugtes seitheben (für hintere Schulter)

Tag 2:

Cardio Training (Joggen oder so)

Tag 3:

Oberer Rücken:

-Latzug in Nacken -Latzug zur Brust -Vorgebeugtes Rudern -Rudern mit engem Griff -(Langhantelrudern, Latzug eng zur Brust)

Unterer Rücken:

-Kreuzheben

Trizeps:

-Einarmiges Trizepsdrücken -Stirndrücken -Trizepsdrücken am Kabelzug

Tag 4:

Pause

Tag 5:

Beine:

-Beinstrecker -Beinbeuger -Kniebeugen

So jetzt zu meinen Problemen:

1. Wie ihr bemerkt habt ist kein Bauch in meinem Trainingsplan.... Das liegt daran, das ich bei Sit-Ups, Beinheben etc. schmerzen im unteren Rücken habe, auch wenn ich darauf achte, dass er gerade ist. Kann es sein das mein unterer Rücken unterentwickelt ist?

2.

Am Anfang hab ich immer starke Anstrengungen nach dem Training gehabt.... ich war total K.O. Beim Brusttraining konnt ich kaum mein Arm anheben. Jetzt ist es, hauptsächlich beim Rücken, Trieps Tag, dass ich nach meinem Workout kaum Erschöpfung spüre. Das hat sich von einem auf dem anderen Tag geändert. Trotzdem ist der Arm aufgepumpt. Mach ich vllt etwas falsch? Hat es mit der Ernährung zu tun, also Kohlenhydrate vor dem Training.

Dazu muss ich sagen dass ich mich vor jedem Workout aufwärme, mich auch dehne, damit meine Sehnen nicht verkürzen und das ich daheim trainiere..... ich hab halt so ein Trainingsturm, Kurzhanteln, Bank, etc. Ich variiere auch die Übungen und benutze immer mein Maximalgewicht, mit dem ich 8- 12 Wdh schaffe.

Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?