11 Kilo abgenommen - jetzt stockt es

2 Antworten

Das ist natürlich immer schwer zu sagen von aussen, weil ja die andere Seite, die Ernährung, hier auch reinspielt. Grundsätzlich ist es so, dass du einiges an Muskeln zugenommen hast. Da Muskeln schwerer sind als Fett hast du also unterm Strich mehr abgenommen, nur eben auch gleichzeitig zugenommen; nämlich an Muskelmasse. Mit deiner jetzigen Ernährung, dem Sportumfang und der Zunahme an Muskeln bist du jetzt wohl im Gleichgewicht mit dem schwindenden Fett und so zeigt dann die Waage das selbe Gewicht an.

Ich kenne den Effekt übrigens auch recht gut. Vor Wettkämpfen will ich abnehmen und nehme aber zu, weil ich durch das intensive Training mehr Hunger habe und an Muskel zunehme. Eine bis zwei Wochen vor dem Wettkampf stelle ich das Training ein und durch diese Pause nehme ich dann ab (Fett + Muskeln).

Ich würde an deiner Stelle erstmal nichts ändern. Auch nicht an der Ernährung. Wer viel Sport macht soll auch gut essen. Wenn du dein Muskel Level erreicht hast nimmst du weiter ab. Da die Muskeln wie Kraftwerke arbeiten und extra Energie verbrauchen solltest du auch da nichts ändern sondern weiter aufbauen. Ich meine, du bist auf dem richtigen Weg und brauchst jetzt nur Geduld. Dein Trainingsplan sollte für die nächsten Jahre sein und wenn du so weiter machst wirst du alle deine Ziele erreichen.

Du kannst natürlich nicht ins Uferlose abnehmen. Zu Anfangs fallen die Pfunde bei einem entsprechenden Training und Ernährung recht schnell, weil hier Belastungen und Umstellungen auf den Körper einwirken die er nicht gewohnt ist. Jedoch kommt auch irgendwann der Punkt wo der Körper sich an diese veränderten Verhältnisse, sprich dem Training, gewöhnt hat. Hier wird es dann natürlich immer schwerer noch Körpergewicht zu reduzieren. Um noch das Ein oder andere Kg abnehmen zu können mußt du deine Trainingsintensität verändern. Entweder den Umfang steigern, alternativ einen 4. Trainingstag einbinden, oder die Intensität im Training selber erhöhen. Was jetzt gefragt ist ist Geduld, Zielstrebigkeit und Disziplin. Nachdem du schon gute 11 Kg abgenommen hast wäre es schade wenn du jetzt den Kopf in den Sand stecken würdest. Von daher beiß dich durch. Über Kurz oder lang sollte dann Gewichtsmäßig auch noch etwas drin sein. Darüber hinaus tut der Sport ja auch deinem Herz-Kreislaufystem und deiner Muskulatur gut.

Mensch, danke für deine Aufmunterung. Ich hab mir überlegt, daß ich - jetzt wo die dunkle Jahreszeit kommt und ich sowieso weniger laufen kann - froh bin, wenn ich mit dem Gewicht durch die Weihnachtszeit komme und sogar durch den Winter. Hatte vor Jahren schonmal 10 Kilo abgenommen, mich gefreut - und gleich alles wieder draufgefressen - JOJO Effekt nicht bedacht. Das passiert mir diesmal nicht !

0

Dünner werden ohne gewicht verlieren?

Hi, also zu mir: ich bin 15, 1,44 klein (liegt in der familie) und wiege 36 kilo. Mein bmi liegt genau auf der untersten grenze zum untergewicht. Bei dem WHtR-rechner (taille-größe verhältnis) habe ich jedoch beinahe adipositas mit einem taillenumfang von 70cm (normal wäre bei meiner größe 60...), mein hüftumfang beträgt auch 70cm, und mein oberschenkelumfang beträgt 46cm was auch normal bis (auf meine größe berechnet) viel ist, meine arme sind jedoch stockdünn. Kann es sein dass der WHtR-rechner kleine leute nicht berücksichtigt, weil iwie fühl ich mich nicht so wie adipositas...? Mein bauch steht schon etwas heraus aber es ist ja nicht möglich mit beinahe untergewicht maßen von adipositas zu haben...

Naja, auf jedenfall habe ich mir schon seit einiger zeit vorgenommen meine figur ein wenig in form zu bringen (abgesehen von diesen rechnern). Ich würde gerne eine deutlich schmalere taille und ein wenig dickere arme bekommen, allerdings natürlich ohne gewicht zu verlieren.

Ich habe mir jetzt überlegt, alle zwei tage zuhause 30-45min kraftübungen zumachen (10-15min davon aufwärmen). Reicht das? Wie lange dauert es bis man erfolge sehen kann und wie viel kann ich meinen taillenumfang etwa verkleinern?

Meine ernährung ist glaub ich so recht gut. Ich esse 5-6 mahlzeiten mit je ca. 500 kalos, viel obst, gemüse, trockenfrüchte, gesunde fette (nüsse, kokos, avocado, leinöl), proteine (hülsenfrüche, vollkorngetreide, pseudogetreide...).

Findet ihr das so gut wie ich mir das überlegt habe? Was für übungen empfehlt ihr mir?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?