100m Kraulen schneller werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, hört sich für mich nach zu wenig Sprintausdauer/Geschwindikeitsausdauer an... Auf 50m bist du noch gut unterwegs aber auf längeren Strecken wirst du durch die fehlende Kraft eben langsamer. Ich will jetzt nicht pessimistisch sein aber das in 3 wochen so zu trainieren um da 4sek rauszuholen klingt für mich unmöglich. Versuche lieber Starsprung+Tauchphase und Wende/Wenden + Tauchphase zu üben da kannst du jedemenge Zeit rausholen. Bzw dann eben noch den Übergang von Tauch- in Schwimmphase lassen viele "Hobbyschwimmer" viel Zeit liegen da sie viel zu viel geschwindikeit verlieren... Achso die Ausdauer die man an Land aufbaut kann man nur zu einem extrem geringen Teil ins Wasser übertragen genau wie die Kraft... Turnen zB ist vorallem schnellkraft aber schwimmen ist vorallem ausdauerende Belastung für die Muskeln. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Bei Fragen, kommentieren oder pn schreiben. Felix

Wie schnell schwimmst Du die 50m und 100m wenn Du locker/gemütlich schwimmst (aber nicht bewußt trödeln)?

Wenn Du für die 2. 50m mehr als eine Minute brauchst, wobei 48 Sekunden auch nicht so schnell sind, dann solltest Du die Technik und dabei vor allem den Krafteinsatz und das Gleiten (den Schwung in das nächste Tempo mitnehmen) kontrollieren und üben. Diese Zeiten erreichen Hobbyschwimmer und angehende Polizeischüler bei mir nach einigen Stunden, wenn keine weiteren Probleme wie z.B. Angst vor dem Wasser dabei ist.

Wie viele Armzüge (jeder Armzug zählt) brauchst Du für eine lockere Länge und eine schnelle Länge? Die Zeiten alleine sind nicht aussagekräftig genug.

Bezüglich der Verbesserung um 4 Sekunden stimme ich MegaFelix95 nicht zu, bei diesen Zeiten kann mit der richtigen Korrektur deutlich mehr heraus geholt werden. Die Wenden, das Abstossen und die Tauchphasen mit Übergang zum Schwimmen bringen aber sicher auch noch was - da bin ich der gleichen Meinung wie MegaFelix95, vor allem das Gleiten nach dem Abstossen wird meist zu wenig beachtet. Auch dabei muss man den bereits vorhanden Schwung mitnehmen in das nächste Tempo.

Was möchtest Du wissen?