100 Meter Freistil Zeit in 2 Monaten um 10-15 Sekunden verbessern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt schon etliche Fragen zu diesem Thema und ich möchte nur kurz die Möglichkeiten aufzeigen, für eine genauere Hilfestellung wäre ein Video hilfreich bzw. die Zeiten auf 25m und 50m. Und wie viele Armzüge Du pro Länge brauchst bei lockerem Schwimmen und bei voller Geschwindigkeit.
Vermutlich kannst Du pro Wende rund 2 bis 3 Sekunden verbessern (aber keine Rollwende!) und durch ein besseres Abstossen und etwas mehr gleiten event. noch eine weitere Sekunde pro Länge.
Von der Schwimmtechnik konzentriere dich auf das ruhige entspannte schwimmen mit gleiten während jeden Armzug und am Ende eines Trainings kurze Sprints um die Maximalgeschwindigkeit zu steigern.
Lies vor allem die bisherigen Fragen zur Kraultechnik durch.
PS: in 2 Monaten mit einmal pro Woche persönliches Training und mindestens einmal pro Woche alleine trainieren sind vermutlich 1:25 bis 1:30 möglich

Hallo! schon mal danke für die Antwort.

Also bei den gestoppten 100 meter hab ich schon jedes mal alles gegeben auf der strecke, wobei ich heute beim Training gemerkt habe, dass wohl bei den Wenden noch etwas rauszuholen ist. Da nehme ich mir zu viel zeit zum umdrehen.

Die 1000 meter schwimme ich jeweils in 100 Meter Etappen mit kurzer Pause zwischen den jeweiligen Etappen und schiebe auch zwischendurch oft eine Bahn Brust ein, wenn ich kurz runterkommen muss. Die Zeit kann ich deswegen leider nicht genau definieren.

Meine Wasserlage ist glaub ich noch nicht optimal, manchmal merke ich selbst, dass ich ein bisschen durchhänge und versuche das dann natürlich zu korrigieren. Generell achte ich aber schon darauf, dass der ganze Körper angespannt ist. Die Hände tauchen schulterbreit ein und überkreuzen sich nicht. Was jetzt genau mit Druck beim Unterwasserarmzug gemeint ist, habe ich nicht genau verstanden. Natürlich versuche ich kraftvoll durchzuziehen und die Spannung zu halten.

Ich habe jetzt einen ersten Trainingstermin für nächste Woche. Vielleicht könntest du mir noch einen Tip geben ob die Trainingstaktik von mir an sich in Ordnung ist. Also 3 - 4 mal die Woche - sollte man noch öfter gehen oder eher nur 2x? und wie viel pro Einheit schwimmen? Nur Kraul oder auch Brust? Wie viele Sprints? Wäre super, wenn du mir das noch beantwortest!!!

pate4ever 21.05.2012, 22:10

Nur wenige Sprints, da die Technik noch sehr mangelhaft ist (kann aber trotzdem die Wasserlage und das Gefühl für das Wasser und die Geschwindigkeit verbessern - nur nicht übertreiben). Der Körper soll übrigens nicht angespannt sein (und auch nicht halten, die Haltung vom Oberkörper ergibt sich aus dem Strecken nach vorne und einen leichten anspannen der Bauchmuskeln - runder Rücken, Schulterblätter am höchsten), da Du ja ruhig und locker am Wasser liegen sollst und Dich immer wieder nach vorne strecken sollst.
Die Druckphase ist beim Kraul, dass die Hand zum Bauch/Nabel kommt und von da aus gerade nach hinten zu den Zehen drückt. Das heißt vor allem, dass Du keine Kraft in den Beginn vom Armzug legen sollst (sonst reißt Du das Armtempo komplett durch) und dass Du auch kein Armkreisen mit einen gestreckten Arm machen sollst.

Schreib bitte bei meiner Antwort einen Kommentar, da ich meine Antworten öfter kontrolliere, aber nicht die Fragen selbst, da habe ich nur zufällig wieder reingeschaut.

0
pate4ever 21.05.2012, 22:18
@pate4ever

Ich würde Dir 2 bis 3mal die Woche Schwimmen empfehlen und dabei auf die grundlegenden Techniken achten, die Wenden und das Abstossen üben (mindestens 5m gleiten vor dem ersten Armzug) und dabei keine großen Distanzen. Am Ende noch kurze Sprints, wenn Du noch nicht müde und auch noch konzentriert bist (aber nicht, wenn Du etwas neues bei der Schwimmtechnik gelernt hast!).
Das Üben unterschiedlicher Schwimmarten verhindert Verspannungen (sollte eigentlich nie vorkommen, aber am Anfang kann es trotzdem passieren) und verbessert das Wassergefühl. Hauptaugenmerk allerdings auf die Schwimmart für die Prüfung!

0

Sind die 2:00min bis 2:05min auf 100m Sprint (all-out) oder lockeres Schwimmen? Die 1000m Kraul schwimmst du wie? Durchgehend? Mit Pausen? In welcher Zeit?

Wenn Sprint, dann halte ich es für ein Gerücht, dass du dich von 2:05min auf 1:50min so schnell verbessern kannst - außer du hast einen Trainer, der dir noch ein paar deiner gröbsten Fehler korrigiert und dein Körpergefühl und deine motorische Lernfähigkeit sind so gut ausgeprägt, dass du diese Korrkturen schnell umsetzen kannst. Dann - zusammen mit deinem Trainingsfleiss - könnte es möglich sein.

Wie ist deine Wasserlage (horizontal oder "hängst" du im Wasser)? Wie ist deine Körperspannung (vorhanden oder nicht vorhanden)? Wie ist dein eintauchen der Hände (schulterbreit oder überkreuzen)? Wie ist dein Unterwasserarmzug? (Druck oder kein Druck vorhanden)? etc. etc. Kraulschwimmen ist komplex und der Teufel liegt im Detail.

Ein Trainer kann dir helfen, den/die Fehler zu identifizieren, der/die dich am meisten ausbrem(en)st. Wenn du diese(n) zuerst behebst, wirst du wahrscheinlich auch einen Sprung nach vorn in deinem Vortrieb und damit in deiner Zeit auf 100m machen.

Was möchtest Du wissen?