100 liegestütze als 14 Jähriger?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

um dich an einem "toten Punkt" zu steigern, musst du Abwechslung in dein Training bringen.

Das kann alles mögliche sein, andere Pausenzeiten, andere Gewichte (lass dir z.B. mal ein schweres Buch auf den Rücken legen), Wiederholungszahlen variieren, oder an einem Tag nur 3 Sätze mit jeweils maximal möglicher Anzahl ausführen und an einem anderen Tag mehr Sätze ohne ans Versagen zu kommen usw.

Es gibt schwache und starke Tage, der Körperzustand schwankt. Wenn du merkst, dass du einen schwachen Tag hast, dann mach auch weniger, denn da sind deine Reserven geringer. Und andersrum: an starken Tagen etwas mehr trainieren.

Mache auch mal Pausen, also nicht jeden Tag trainieren, der Muskel wächst in den Pausen und macht dich danach stärker für mehr Wiederholungen.

Und ganz wichtig: wenn du nur Liegestütze trainierst, bekommst du ganz sicher auf Dauer Probleme mit der Muskelsymmetrie, was nicht nur optisch seltsam wirken kann, sondern vielmehr ein gesundheitliches Defizit verursachen kann. Du entwickelst eine muskuläre Dysbalance: die Muskeln auf einer Seite eines Gelenkes ziehen mehr daran, als die auf der anderen Seite. Sehnen- und Haltungsprobleme sind die Folge, die sich gegenseitig verstärken und richtig unangenehme Folgen entwickeln können. Also unbedingt auch die Gegenspieler trainieren. Wenn du nicht in einem Studio trainierst, wo du z.B. "Langahntel rudern vorgebeugt" machen kannst, helfen  Ersatzübungen wie Klimmzüge "zur Brust" machen. Z.B. indem du dich unter einen flacheren Tisch legst, dich an der Kante festhältst und dich dann hochziehst. (Stabile Position vom Tisch und dir beachten!) Also eine den Liegestützen entgegengesetzte Übung machen.

Um ausserdem bei so vielen Liegestützen die Schultern nicht zu ruinieren, muss die Technik top sein. Schau dir unbedingt diverse Videos von richtigen Liegestützen an, stabilisiere deine Schultern, indem du sie nach hinten ziehst und bei nach vorne geraden Händen so tust, als ob du die Hände nach außen drehen wolltest. (Du drehst sie nicht wirklich, aber gibst etwas Drehspannung drauf, dadurch werden die Gelenke stabil.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?