Rückhand: Einleiten der Schlagbewegung

2 Antworten

SChwieirg das ohne ein Bild oder Video zu beantworten ... ich kann auch nicht genau sage, was du unter "schleudern" verstehst. Wichtig ist bei der einhändigen Rückhand, dass die Beschleunigung nicht aus einer Oberkörperrotation machst, sondern in Form einer Pedelbewegung des Schlagarmes aus der Schulter. die Schlagbewegung wird somit geradlinig. Der Ausdruck "heiße Kartoffel" hört sich auch nicht sonderlich glücklich an, denn die SChlagbewegung sollte möglichst gleichförmig sein, und ohne ein "Eck" in der Ausholbewegung. Die Ausholbewegung sollte also elipsenförmig sein, so dass du den Schläger uas einer flüssigen Bewegung unter den späteren Treffpunkt bringst. Mit einem natürlich Bewegungsgefühl kann man die linke Hand eigentlich gar nicht zu lang am Schlägerherz haben ...

kann die aussage von prince bestätigen. wichtig ist ,dass du nicht kurz nach dem schlag abbremst sondern locker nach vorne-rechts bzw. vorne-links durchschwingst und die"schleife" , sprich die ausholbewegung und die bewegungen danach beibehälst

0

Mit "schleudern" meinte ich, dass manche sagen, man solle sich vorstellen, dass man ein Stück Holz von sich werfe. Damit ist wohl gemeint, dass der Schläger nicht irgendwie "geführt" werden sollte, sondern die Bewegung total locker bleibt. Ich hatte nämlich immer etwas verkrampft geschlagen.

Mit dem "Fallenlassen": Wann lässt die linke Hand das Schlägerherz los? Welches wäre der Zeitpunkt?

Ob ihr mir das noch beantworten würdet? Danke!

Wie retuniere ich einen hohen Ball mit der Rückhand am besten?

Also ich bin Rechtshänder mit beidhändiger Rückhand. Soll man den Ball früh nehmen unterm Aufsteigen oder ein paar Schritte zurück machen und erst wieder wenn er herunterfliegt? Oder wäre viel. ein Slice angebracht? Was meint ihr?

...zur Frage

Tennis: Umstellung von beidhändiger Rückhand auch einhändige Rückhand?

Ich spiele zwar nicht viel Tennis, aber regelmäßig und schon ziemlich lang. Auch bin ich nicht der Tenniscrack, aber es macht sehr viel Spßa. Gelernt hab ich in jungen Jahren die beidhändige Rückhand, merke aber mittlerweile dass ich eigentlich lieber die einhändige Rückhand schlagen möchte. Die gefällt mir irgendwie besser, aber leider bin ich nn auf meiner Rückhandseite ziemlich verunsichert, weil ich die einhändige Rückhand noch nicht richtig beherrsche, und die beidhändige Rückhand eigentlich nicht spielenmöchte. Das ist ziemlich nervig, weil ich momentan gegen Spieler verliere,die vorher geschlagen habe. Ich möchte aber nun konsequent bleiben und die einhändige Rückhand weiter trainieren. Wie lange dauert so eine Umstellung von beidhändiger Rückhand auf die einhändige Rückhand? Hat das jemand von euch auch schon mal gemacht?

...zur Frage

Tennisschläge ohne Ball, sinnvoll?

Macht es Sinn, wenn ich einfach nur meinen Schläger nehme und Vorhand und Rückhand -Schläge mache und mir den Ball nur vorstelle? Oder bringt das ohne Ball gar nichts?

...zur Frage

Wo ist der ideale Treffpunkt beim Rückhand-Slice?

Ich frage mich, wo man beim Tennis den Ball am besten treffen sollte? Soll der Treffpunkt beim Rückhand-Slice eher vor dem Körper sein, neben dem Körper oder kann er sogar auch mal etwas hinter dem Körper sein? Wo sollte man den Ball also idealerweise treffen?

...zur Frage

Bekomme ich mit beidhändiger Vorhand beim Tennis mehr Power auf den Ball?

Meine beidhändige Rückhand ist immer stärker als meine einhändige Vorhand. An was kann das liegen. Sollte ich versuchen die Vorhand auch mit beiden Händen zu spielen? Was haltet ihr davon? Spielt jemand von euch sowohl Vorhand als auch Rückhand beidhändig?

...zur Frage

Worauf kommt es beim Rückhand Slice beim Tennis besonders an?

Worauf muss man sowohl bei der Schlagtechnik, als auch beim taktischen Einsatz des Rückhand Slice beim Tennis besonders achten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?