Training - neue und gute Antworten

  • Lohnen sich Trusox?
    Antwort von Mischel ·

    Es ist immer schlimm, verschiedene Verletzungen zu haben. Hat Ihnen Ihr Arzt CBD https://kraeuterpraxis.de/ verschrieben? Ich weiß, dass es hilft, viele verschiedene Krankheiten zu behandeln und Stress abzubauen. Ich denke, dass Sie sich nach diesem Unfall manchmal schlecht fühlen. Ich denke, dass Sie bald Fußballfreund werden können!

  • Wie schnell soll ein Mädchen 8 Jahre alt 50 Meter laufen?
    Antwort von riesenwildschaf ·

    Die Regularien findest du hier zu den Bundesjugendspielen: https://www.bundesjugendspiele.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=4509

    Unter https://www.bundesjugendspiele.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=4518 findet sich der Punktespiegel für die Leichtathletik. Das ganze setzt sich wie du siehst aus mehreren Bereichen aus. Ohne genauere Informationen gibt es leider keine genauere Antwort.

  • Schlag in Bauch - wie gefährlich?
    Antwort von DeepBlue ·

    Hi,

    die Schläge und Tritte gegen die Bauchmuskulatur werden in erster Linie deshalb trainiert, um den Sportler abzuhärten und eine Schmerzimmunität zu erzielen.

    Durch einen harten Körpertreffer werden die Schmerzsensoren der Nervenzellen gereizt, und der Schmerz wird vom das Rückenmark über das zentrale Nervensystem an das Gehirn weiter geleitet und löst dort das Schmerzempfinden aus. Das alles dauert in der Realität nur einen Wimpernschlag.

    Wer Schmerz empfindet, versucht natürlich diesem auszuweichen. Um im Kampfsport erfolgreich zu sein, ist es aber wichtig, harten Schlägen oder Tritten gegenüber unempfindlich zu sein und nicht zusammen zu Zucken oder gar auszuweichen, wenn es weh tut. Ein vermindertes Schmerzempfinden ist für Kampfsportler extrem wichtig und kann gut trainiert werden. Wenn allerdings am Oberkörper die KO-Punkte Leber und Solar Plexus exakt getroffen werden, nützt meist die beste Abhärtung nichts. 

    Gruß Blue

  • Schlag in Bauch - wie gefährlich?
    Antwort von Kladusch ·

    Es ist einerseits ein zusätzliches Bauchmuskeltraining, eine Art der Abhärtung, aber am wichtigsten ist die Reaktions- und Koordinationsschulung. Dadurch, dass man lernt, blitzschnell anzuspannen und der Schlaghärte entsprechend Luft auszuatmen (passiv), verhindert man größere Schäden und steckt die Schläge besser weg. Allerdings funktioniert dies nicht bei präzisen Lebertreffern oder Solarplexus. Muskeln Baust du dadurch nicht auf.

  • Schlag in Bauch - wie gefährlich?
    Antwort von wurststurm ·

    Bei 99,9% der Leute kann ein Schlag in den Bauch üble Folgen haben. Der Rest besteht aus Kampfsportlern mit einer sehr ausgeprägten Core Muskulatur. Die wird angespannt und kann somit Schläge absorbieren. Man macht das zu Trainingszwecken, damit in einer Kampfsituation ankommende Schläge auch absorbiert werden können. Wer das nicht beherrscht geht schon vom ersten Leberhaken KO. Wer das beherrscht - für den sind die Schläge ungefährlich.

  • Sehr sehr schlechte Ausdauer verbessern?
    Antwort von zysterian ·

    Schnell wirst du die Ausdauer nicht aufbauen können. Du wirst deine Ausdauer verbessern können, das braucht aber seine Zeit. Du wirst aber nach einer kurzen Zeit, paar Wochen, schon zumindest das Training aushalten können.

    Wenn du das so kommunizierst wird auch im Verein auf dich Rücksicht genommen werden. Denen ist auch klar wenn sie dich zum ersten Mal sehen, dass sie an dir arbeiten müssen.

    Würde trotzdem eher ohne Kondition zum Training gehen als selbst Kondition zu trainieren und dann erst zum Mannschaftstraining.

  • Sehr sehr schlechte Ausdauer verbessern?
    Antwort von nafetsbln ·

    du benennst folgende Probleme:

    .1. keine Ausdauer

    .2. hohes Gewicht

    .3. Durchstehen eines Trainings

    .4. "Schiss" vor neuer Gruppe wegen Nicht-Mithalten-Könnens

    Die letzten beiden Probleme hängen von der Lösung der ersten beiden ab und lösen sich auf, wenn die ersten beiden geklärt sind.

    Zum 2. Problem: Mit hohem Gewicht kannst du nicht joggen oder beim Basketball springen und wendig sein. Bist du übergewichtig und hast einen hohen KFA musst du dagegen vorgehen, denn mit Übergewicht bist du tatsächlich beim Basketball eingeschränkt. Das sowohl was die erforderte Athletik betrifft, als auch bzgl. eines permament erhöhten Verletzungsrisikos (akut wie chronisch). Meinst du im Gegensatz dazu nur dein absolutes Gewicht aufgrund der Größe, so sollte dein Körper in der Lage sein, das mit entspr. Muskulosität auch zu beherrschen. Zum erfolgreichen Basketball-Spielen gehört zwingend ein angepasstes Krafttraining dazu. Alle Basketballspieler sind groß und haben ein absolut gesehen höheres Körpergewicht als kleinere Menschen.

    Zum 1. Problem/Ausdauer: Ausdauer trainierst du, indem du ausdauernd trainierst. Ganz einfach. Wenn du joggen willst, dann tu es. Langsame Steigerungen oder die Hau-Ruck-Tour wie whoami es beschreibt. Mit Ausdauertraining musst du bei deiner jetzigen körperlichen Verfassung beginnen, BEVOR du dich bei einem neuen Team vorstellst. Sonst bist du denen ein Klotz am Bein und deine Befürchtung wird sich bewahrheiten. Bist du zu übergewichtig zum Joggen, s. oben: abnehmen. Fällt dir Joggen aufgrund irgendwelcher schlechter/unkoordinierter Bewegungsabläufe schwer, solltest du dich fragen, ob Basketball die richtige Sportart für dich ist oder ob es möglich ist, durch ein Athletiktraining Schwächen zu beseitigen. Zu letzterem Punkt, könntest du sinnvollerweise einen Basketballverein aufsuchen und den Trainer um Beurteilung und Rat fragen.

  • Hallo, ich bin 17 Jahre alt, wie kann ich mein Fußballtalent zeigen, damit eine Art Fußballmannschaft mich akzeptiert?
    Antwort von TorspielerTheo ·

    Lies mal diese zwei Beiträge. Ich denke, das hilft schon.

    https://www.torspielertraining.de/2017/04/03/wie-ueberzeugt-man-bei-einem-probet...

    https://www.torspielertraining.de/2017/07/24/worauf-kommt-es-bei-einem-neuen-ver...

    Wenn dir das nicht reicht, gehe aktiv auf Vereine bzw. die Trainer der entsprechenden Mannschaften zu, und frage nach einer Möglichkeit zum Probetraining. Warten, bis zufällig jemand dich sieht und du dann zufällig auch auffällst, passiert sehr selten.

  • wie kann ich am besten fußball alleine trainieren?
    Antwort von zakii ·

    Hallo,

    Ich spiele auch sehr gerne Fußball und möchte unbedingt besser werden. Ich kann nur sagen, dass das Trainieren alleine zum Teil unglaublich wichtig ist.
    Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass du konzentriert auf die Qualität und deine Schnelligkeit bei den Ballführungen achtest. Verwende Hüttchen und versuche bei jeder verschiedenen Übung das Tempo zu erhöhen und danach sogar vielleicht einen Abschluss zu suchen. Habe Spaß dabei und gleichzeitig achte immer auf deinen Körper. Die Fußballer haben einen starken stabilen Körper und dazu muss meiner Meinung nach, jeder Amateur Fußballer versuchen Stabilisationsübungen im Trainingsplan einzubauen. Ich hoffe dir mit meinen Tipps geholfen zu haben.

    GLG, Zaki

  • Sehr sehr schlechte Ausdauer verbessern?
    Antwort von riesenwildschaf ·

    Als ersten Tipp empfehle ich dir das Wort "schnell" im Zusammenhang mit der Leistungssteigerung zu streichen. Als zweiten Tipp: Komm weg von dem Gedanken etwas zu wollen aber es nicht zu tun weil du schiss davor hast wie andere dich dann sehen. Als Anfänger wirst du nie mit den Leuten mithalten die es schon ewig machen. Und wenn du nicht damit anfängst es dennoch zu tun, wirst du das auch nie.

    Es gibt ne Menge Einstiegspläne zum Laufen im Internet. Laufen und gehend abwechselnd. Welche Zeiten musst du für dich herausfinden, aber das Schema nach dem das aufgebaut ist erkennst du da sehr schnell. Was auch manchmal schon hilft ist nach dem ersten "ich kann nicht mehr" nicht sofort aufzuhören. Gerade am Anfang kommt der Moment viel zu früh.

    Schaff dir wenn du wirklich laufen möchtest gescheite Laufschuhe an. Nicht im Internet bestellen, sondern vor Ort beraten lassen. Es müssen nicht die teuersten Schuhe sein, aber du musst drin laufen können ohne dich sofort aufgrund von Fehlstellungen zu schnell zu überlasten.

    Kümmer dich um das Lauf-ABC. Das hilft dir an deiner Lauftechnik zu arbeiten und deine Motorik zu verbessern. Damit verhinderst du weitere potentielle Probleme. (sowieso sinnvoll, auch für Basketball)

    Wenn du ungerne laufen willst, setz dich aufs Rad. Das ist genauso hilfreich für die Ausdauer, benötigt aber mehr Zeit um ähnliche Belastungen zu fahren. Ansonsten suche dir eine andere Sportart im Ausdauerbereich. Als Basketballer musst du kein Läufer sein.

  • Trainingsplan bewertung?
    Antwort von DeepBlue ·

    Hi,

    beim Krafttraining im submaximalen Bereich, sollte man immer bei den großen Muskelgruppen anfangen und bei den kleinen Muskeln aufhören. Dabei sollten alle Übungen für eine Muskelgruppe nacheinander praktiziert werden. Das würde für Dich und Tag 1 bedeuten:

    • Kniebeuge
    • Beinbizeps
    • Beinstrecker
    • Kreuzheben
    • Latzug
    • Rudern
    • Reverse Butterfly
    • Bizepscurls Langhantel (statt Trizeps)
    • Bizepscurls Seilzug (statt Trizeps)
    • Beinheben
    • Crunches.

    Die Bi- und Trizepsübungen würde ich deshalb tauschen, weil „enges Bankdrücken“ auch eine Übung für die Brust ist, und Brust machst Du ja an Tag 2.

    Da die Wade ein verhältnismäßig kleiner Muskel ist, wird die Iso-Übung „Wadenheben“ zum Schluss vor den Bauchübungen ausgeführt. Selbstverständlich werden die Schulter- und Nackenübungen noch VOR den Bizepsübungen praktiziert.

    Gruß Blue

  • Wie soll ich meinen Eltern sagen, dass ich ins Fitnessstudio will?
    Antwort von aliencat ·

    Wenn in dem Fitnessstudio in deinem Alter trainiert werden kann und du dir die Mitgliedschaft von deinem eigenen Geld leisten kannst und zudem nicht auf Fahrdienste deiner Eltern angewiesen bist, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen es einfach mal auszuprobieren.

    Und genauso kannst du das deinen Eltern auch sagen. Dass du dir gut vorstellen kannst ins Fitnessstudio zu gehen und das du das nun mal ausprobieren willst und wirst. Wenn deine Eltern sagen, dass du sowieso nicht hingehen wirst, ist das doch egal. Du kannst hingehen, wenn du willst. Und wenn du doch nicht hingehst, ist es genauso deine eigene Angelegenheit. Schöner wäre es natürlich, wenn deine Eltern dich motivieren würden. Ich finde es aber toll, dass du dich selbst um dich kümmern willst!

  • Trainingsplan bewertung?
    Antwort von wurststurm ·

    Mit der Trainingsplanbewertung ist es so; der Plan ist so gut wie er an die individuellen Bedürfnisse, Möglichkeiten und Ziele des Athleten angepasst ist. Wir wissen hier nichts über dich, also kann man nur sagen: für einen Anfänger ohne Ansprüche und Bedürfnisse ok. Und Plan immer nach 8 Wochen komplett wechseln.

  • Joggen nur 30 Minuten? Wie oft?
    Antwort von zysterian ·

    Ich würde dir raten solange zu laufen bis du ein wenig Kondition aufgebaut hast. Danach musst du dein Training immer wieder verändern und andere Reize setzen. Wenn du nur eine halbe Stunde Zeit hast dann Machst du eben eine halbe Stunde Intervallläufe. Was dir nicht viel bringen wird ist, wenn du jetzt jedes Training deine 30 Minuten im selben Tempo läufst. Da wirst du nicht viel Effekt haben. Sicher ist es besser als nichts zu machen aber wenn du keine Fortschritte siehst, nimmt it der Zeit ja auch deine Motivation ab.

    Wenn du abnehmen willst dann musst du aber auch auf deine Ernährung achten sonst bringt dir dein ganzes Training nichts. Das musst du zusammen angehen.

  • Hallo, ich bin 17 Jahre alt, wie kann ich mein Fußballtalent zeigen, damit eine Art Fußballmannschaft mich akzeptiert?
    Antwort von zysterian ·

    Gehe zu einem Training, rede mit dem Trainer und erkläre ihm deine Situation. Dann wird er dir schon sagen wann du zum nächsten Training kommen sollst. Nach einer gewissen Zeit in der du mit trainiert hast, wird er dir dann auch sagen ob es reicht oder nicht.

    Wenn es reicht bleibst du, wenn nicht suchst du dir eben einen anderen Verein aus der Umgebung, der besser zu deinen Anlagen passt. Finden wirst du bestimmt einen. Mit der Zeit wirst du auch akzeptiert werden im Verein.

  • Alle 3 Antworten
    Kommentar von Egor134 ,

    und sie akzeptieren mich im Alter von 17 Jahren?

    Kommentar von Endzeit ,

    Kommt drauf an wo Du spielen willst :-) Bei Bayern München brauchst wahrscheinlich nicht anfragen.... aber bei dem Verein in Deiner Nähe natürlich! Ruf einfach an und sag, dass Du hier weiter spielen willst. Dann sagen die Dir wann und wo und Du kannst mitmachen, kein Problem...

  • Joggen nur 30 Minuten? Wie oft?
    Antwort von wurststurm ·

    Ja, tatsächlich ist joggen vielleicht einfach nicht mein sport... Ich habe von so vielen gehört dass es so toll sei und man nach einer Weile gar nicht mehr ohne könne. Bei mir hat sich dieser Effekt einfach nie eingestellt.(...)

    Fallst du meinst, den einen fällt das leicht und nach x Wochen lieben sie das und schon gehts wie von allein und die anderen müssen ewig krampfen dann ist diese Vorstellung falsch. Jeder muss sich anstrengen, schwitzen, mühen, jeder ohne Ausnahme. Die Leichtigkeit kommt erst sehr viel später aber auch nur durch sehr grosse Anstrengungen und Mühen. Das ist dann das Training. Erst wer top trainiert ist wird die Leichtigkeit spüren, aber das auch nur sehr selten, nämlich in der Regeneration oder bei langsamen Läufen. Wer aber nie trainiert sondern immer nur langsam läuft wird nie das Gefühl von Spass und Leichtigkeit haben sondern immer krampfen. Was kann man da machen? Entweder wechselt man zu Bewegungsarten, die auch so Spass machen, z.B. Bergwandern. Oder man trainiert dann eben. Dafür brauchst du nur ein Ziel. Abnehmen geht nicht, denn das wird nun mal durch die Ernährung bestimmt. Was es ist ist eigentlich egal, nur ein Ziel muss her. Anzahl Schritte erhöhen, die Strecke in 25 Minuten schaffen, ein Volkslauf etc. Und dann trainieren.

  • Joggen nur 30 Minuten? Wie oft?
    Antwort von Endzeit ·

    Wenn Du das 3 - 4 x pro Woche machst, ist das im Vergleich zu völliger Inaktivität ein riesiger Sprung - zumindest was den gesundheitlichen Nutzen diverser Dinge angeht...

    Das bringt bereits einiges für Herz/Kreislauf, Blutdruck, Zucker, Stressabbau, usw...

    Und für die Alltagsfitness und das Wohlbefinden. Ein paar Kalorien werden auch verbraten und das Kind hat auch Bewegung...

    Also, super! Nur zu!

  • Joggen nur 30 Minuten? Wie oft?
    Antwort von riesenwildschaf ·

    Du hast keine Lust und bist nicht motiviert. Meinst du dass du mit der Einstellung auch tatsächlich öfter raus gehst?

    30 Minuten für 2-3 mal die Woche sind ok, aber durch simples Joggen wirst du nach einer Weile keine Verbesserungen spüren, außer eben die daraus resultierende Entspannung (nicht zu verachten!), sofern du Freude daran hast.

    Was ist denn dein Ziel? Was erwartest du dir vom Joggen?

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Lala84 ,

    Danke für die Antwort!

    Ja, tatsächlich ist joggen vielleicht einfach nicht mein sport... Ich habe von so vielen gehört dass es so toll sei und man nach einer Weile gar nicht mehr ohne könne. Bei mir hat sich dieser Effekt einfach nie eingestellt. Vor der Schwangerschaft bin ich ein gutes 3/4 Jahr 3-4 mal in der Woche Minimum jeweils 10 km gejoggt, aber auch da fand ich es nie sonderlich toll...

    Ich bin also durchaus diszipliniert, auch wenn ich keinen Bock habe, werde es also durchziehen.

    Im Moment geht es halt nur 30 Minuten aus logistischen Gründen.

    Und weil ich es an sich einfach nicht so toll finde dachte ich mir, verkaufe ich es mir selbst mit einem kleinen Anreiz ; -)

    Daher meine Frage. Wenn ich mich z.B. weiterhin so gesund ernähre wie bisher, wie oft die Woche müsste ich joggen gehen, um einen Effekt beim Gewicht oder einfach vom wohlfühlen her zu bemerken. Du sprachst die Entspannung an- reichen da 30 min überhaupt aus? Ich fühlte mich danach nicht anders als vorher.

    Kommentar von riesenwildschaf ,

    Entspannung ist immer eine Kopfsache. Wenn du auf etwas eigentlich kein Bock hast, kannst du dich auch nicht unbedingt dabei "fallen lassen". Bei manchen ist es tatsächlich so, dass etwas was man nicht mochte zur Lieblingsbeschäftigung wird, aber oftmals wird es das eben nicht. Es ist aber immer gut etwas zu auszuprobieren.

    Was das Gewicht angeht, ist Sport eine gute Sache. Aber im großen und ganzen ist es die Ernährung die hier eine große Rolle spielt. Ich würde an deiner Stelle mal aufschreiben was du den Tag über isst und dabei auch ehrlich zu dir zu sein. Dabei guckst du auch mal wie es sich mit der Waage verhält. Hältst du dein Gewicht, ist das bei deiner Alltagsbelastung genau das was dein Körper so verwertet um das Gewicht zu halten. Wenn du über 300g Kohlenhydrate zb drin hast, kannst du gucken wo die genau drin stecken und ob du alternativen findest mit weniger, oder ob du die ohne Probleme sogar rausschmeißen kannst. Durch das ersetzen verlierst du schon mal Wasser. Wenn du auf 150g Kohlenhydrate drücken kannst von den 300g, macht ich das auf der Waage einmalig! bemerkbar.

    Ansonsten eben schauen dass du ein leichtes Kaloriendefizit fährst. Also 300-500kcal. Baue das auf deinen jetzigen Werten auf und nimm keine berechneten Zahlenwerte von irgendwelchen Apps oder Webseiten. Die verwirren häufig nur. Nimm dir Zeit beim Essen. Beim schlingen meldet dein Körper zeitversetzt die Sättigung und du isst mehr als du müsstest.

    Wenn du weniger Sport treibst, verbrauchst du weniger im Alltag. Und wenn mehr, dann eben mehr. Ist das aber etwas was an einzelnen Tagen stark schwankt und die Waage sich aber hält, brauchst du auch nicht versuchen extra wegen diesen Einheiten mehr/weniger zu essen.

  • Joggen nur 30 Minuten? Wie oft?
    Antwort von whoami ·

    Das kommt ganz darauf an, welches Resultat du erwartest. Zum Erhalt deiner Fitness wirds vllt reichen. Wenn du dich verbessern willst, denke über 30 min HIIT nach.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Lala84 ,

    Danke für die antwort!

    Ich bin wie vielleicht erkennbar :-) nicht so mega-motiviert.

    Ohne joggen ging es mir auch gut, wenn ich das jetzt schon mache, will ich wenigstens, dass es einen Effekt hat (fitter werden, etwas abnehmen, so was), ansonsten kann ich es ja auch lassen...

    Länger ist nicht drin, aber wie oft in der Woche müsste ich gehen, damit es irgendeinen Effekt hat?

  • Schnellkraft/Explosivkrafttraining?
    Antwort von Kladusch ·

    Also hier mal die Meinung eines MTlers... die Schnellkraft trainierst du in erster Linie durch schnelles Treten üben. Hast du einen Boxsack zu Hause? Einfach auf Intervall, beispielsweise Eure typische Rundenzeit, Kombis auf Schnelligkeit ausführen. Mit Fokus auf Schnelligkeit.

    Wichtig, um deinen Gegner auch zu treffen, ist, neben Schnelligkeit auch das "Auge". Um die Reaktionen zu trainieren, ist das Effektivste einfach viel zu sparren.

    Viel Erfolg

  • Schnellkraft/Explosivkrafttraining?
    Antwort von Endzeit ·

    Das sollte eigentlich Inhalt Deines Trainings sein...

    Videos findest bestimmt genug, wenn Du SCHNELLKRAFTTRAINING +KARATE googelst oder so.

    Aber ich würde das lieber persönlich mit Trainer machen.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Lockandload ,

    Inhalt meines Trainings sind Technik+ Anwendung ... für Leibesübungen ist da keine Zeit, wieso auch? das liegt im Ermessen jedes Einzelnen ... oke mache ich mal, is hald nur so dass ich nicht weiss ob das dann was taugt

    Kommentar von Endzeit ,

    Ich kenne es nur so, dass Krafttraining etc. bei jedem Sport mit in die Trainingseinheiten eingebaut werden, das war kein Angriff auf Dich oder Deinen Verein.... Und ich würde einfach keine Videos empfehlen, weil da einfach die Korrektur fehlt.... und weil man dann immer wieder zurückspulen muss usw... ist zwar besser als nix, kann aber n guten Trainer nicht ersetzen.... Du könntest auch mal schauen, ob Du n erfahrenen Kämpfer findest, der Dir n paar Sachen zeigt.... oder sogar n Personal Trainer aus dem Bereich.... oder n Sportstudenten, der auch Kampfsport macht.... würde ich echt empfehlen, diese ganze YouTube-Kacke ist nur begrenzt gut.

  • Six-pack in 4Monaten möglich?
    Antwort von domi1997 ·

    An die vorigen Leute, kann ich nur anknüpfen und sagen, Kniebeugen, Kniebeugen, Kniebeugen und Kreuzheben, Kreuzheben, Kreuzheben! Das sind DIE Ganzkörperübungen schlechthin und werden nicht nur die "Zielmuskulatur", sondern eben auch alles andere und vor allem am wichtigsten, die Core-Muskulatur trainieren.
    Dazu sollte die Ernährung auch passen, damit du auf zirka 14-15% Körperfettanteil kommst, dann sieht man das "Sixpack" schon mal halbwegs gut.

  • Six-pack in 4Monaten möglich?
    Antwort von Endzeit ·

    Ein Sixpack hat man schon, das sieht man bloß nicht, wenn Fett darüber liegt und der Muskel dünn ist...

    Also musste bissel Abspecken und den geraden Bauchmuskel trainieren - zb mit ganz normalen Crunches bzw. Variationen davon....

    Frag n Trainer, ob der Dir das kurz zeigt. Oder einen von den Pumpern, die da rumrennen...