Antworten von badboybike - Seite 5

  • Suche leckeren, selbergemachten Energiedrink
    Antwort von badboybike ·

    Wie kommst du auf die Idee dass jetzt Getrunkenes dir gleich zur Verfügung steht!? Verdauung dauert mehrere Stunden..... Bedeutet: wenn dein Essen von gestern schlecht war, hast du heute keine Leistung!!!

    Übrigens: Säfte sind so ziemlich das Dümmste was man als Sportler zu sich nehmen kann.... (die Insulinfalle lässt grüßen...)

  • Wie lange brauche ich nach einer Grippe um auf dem alten Trainingsniveau zu sein?
    Antwort von badboybike ·

    "Langsam, ganz langsam habe ich bis mitte Mai gebraucht um täglich eine Stunde auf dem Crosstrainer bei niedrigstem Wiederstand zu trainieren" - Dementsprechend bescheiden werden deine Ergebnisse wohl auch ausgefallen sein, nicht wahr!?

    Wer allerdings von einer Grippewelle zur nächsten lebt, ist selbst Schuld. Mit genügend Mineralien und Vitaminen würde dir das übrigens nicht passieren.....

  • Muskelerholung?!
    Antwort von badboybike ·

    "5x20 Federgriffhanteln" - Was ist das für eine Übung?

    "1/2x30 Minuten" - Muss man das verstehen!?

    "Weil ich trainier ja eher Körper und Arme und Füße halt nicht so" - Aha...

    Ähmm - wie trainiert man die Füße denn!?

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von noname234,

    5mal 20 mal die zusammendrücken halt. entweder 30 minuten oder ne stunde ich traniere eher bizeps und trizeps statt oberschenkel....

    Kommentar von avatar2,

    schlechter gehts ja kaum!

    Kommentar von noname234,

    warum?

    Kommentar von badboybike,

    "5mal 20 mal die zusammendrücken" - ich verstehe immer noch nicht was du damit meinst.... was ist das für eine Übung?

    Kommentar von noname234,

    ja des is ne federgriffhantel

    http://www.sportbedarf.de/out/pictures/master/product/1/sol_spo101076_pic1_1.jpg

    jetzt checkst dus?? mein aber nicht 5 mal mache das die ganze zeit......................

    Kommentar von Zehner,

    Vielleicht liegts an Deiner Dummheit, dass Du ihn nicht verstehst....

    Kommentar von noname234,

    meinst du mich oder den badboy??

  • ein gesundes frühstück wo sportlern kraft gibt und nicht dick macht
    Antwort von badboybike ·

    Verabschiede dich von dem Gedanken, dass das Frühstück dir Kraft für den Tag gibt. Bis das Frühstück verdaut und verstoffwechselt ist, naht der Abend schon heran. GAnz so schnell funktioniert es nun doch nicht, wie Manche sich das gerne wünschen: "ich esse schnell was zum Frühstück, und habe Kraft für den Tag"..... Der Körper funktioniert leider nicht so!

    Die Kraft für den heutigen Tag beziehst du aus dem gestrigen Abendessen!!

  • Kohlenhydratreduktion beim Abspecken - warum?
    Antwort von badboybike ·

    Das ist keine "Mode", sondern so funktioniert unser Körper nun Mal. Alle Kohlenhydrate, egal ob mit hohem oder niedrigem glykämischen Index, erhöhen den Blutzucker - Mal mehr, Mal weniger stark. Der Körper kann aber mit hohem Blutzucker nicht funktionieren, deswegen schüttet die Bauchspeicheldrüse das Hormon Insulin aus, um den Blutzuckerspiegel wieder auf ein "normales" Niveau zu senken. Das geht aber auf die Schnelle nur, wenn der Zucker aus dem Blut in die Fettzellen eingeschlossen wird. Deswegen machen Kohlenhydrate dick.

    Bedeutet: für den Körper ist es fast egal ob du Brot, Nudeln, Zucker, Reis oder Süßigkeiten isst. Das alles macht dich, besonders wenn dazu noch Nahrungsfett konsumiert wird.

    Kh bekommst du über Gemüse, Nüsse und Obst mehr, als der Körper braucht!!

    Fett alleine macht nicht dick übrigens... Aber das ist eine andere Geschichte.....

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Zehner,

    Ich glaub, Du schmeisst da einiges durcheinander:-) Trotzdem Danke!

    Kommentar von badboybike,

    Ganz bestimmt bringe ich nichts durcheinander!! Wie kommst du denn darauf? Konkret bitte!!!

    Wenn einer sich mit Ernährung auskennt, dann wohl ich.....

    Aber ich bin schon erstaunt, dass ein Neuling wie du, einen Profi bezichtigt sich nicht auszukennen..... Das zeigt mir sofort, wo ich dich einzustufen habe!

    Null Ahnung, aber den Klugscheißer spielen - das sind mir die Liebsten!!!

    Kommentar von Zehner,

    Das Insulin ist nicht dafür da den bösen bösen Blutzucker zu eliminieren:-)! Es ist dafür da, den lebensnotwendigen Zucker in die Zellen zu transportieren, denn die brauchen ihn. Insbesondere der Hirnstoffwechsel, der ausschliesslich über Zocker unterhalten wird. Dasselbe gilt für die aufgelösten Fette.... Das Insulin transportiert sie in die Mitochondrien, wo sie verwertet werden.

    Beide Stoffe sind absoltes Muss zum Überleben. So negativ wie Du das bewertest, klingt das eher nach "Profi" über das Lesen von Bodybuilding - Zeitschriften.... Selten sowas Dummes gehört.

    Das andere was Du scheinbar meinst, ist die Tatsache, dass Insulin eine direkte Fettspeicherung bewirkt. Daraus schlusszufolgern, dass darum jede Form von Zuckern vermieden werden muss, um überhaupt keine Insulinausstösse zu entwickeln ist gleichermaßen schwachsinnig und utopisch. Sei mal froh, dass Deine Insulinproduktion funktioniert!

    DICK macht weder Insulin noch irgendwelche Kohlenhydrate. Dick macht das ZUVIEL an Kalorien, was man sich über verschiedenste Nährstoffe reinfuttert.

    Du lebst da in Träumereien und Halbwahrheiten, die sich irgendwelche Werbefutzis falsch verstanden als Argumentation zurecht gelegt haben, um ihre neue Diätidee und ihre Ergänzungsmittel verkaufen zu können. Profi meinste :-))) N Bodybuildingaffe ohne Hirn und Bildung biste! Deine lachhaften Diskreditierungen vermeintlicher Rechtschreibfehler in anderen Beiträgen unterstreichen das nochmal dick! Du hasts nötig hoch 10 und das rührt daher, dass Du Dein Leben lang NIE der PROFI warst, sondern schon immer die verlachte Witzfigur, die sich jetzt über krampfhaftes Aufregen bei Fehlern und körperliche Gewalt darstellebn muss. Erbärmlich biste! Und null Ahnung haste:-)

    Kommentar von badboybike,

    Hirn braucht "Zocker", das ist klar. Hat aber mit der ursprünglichen Hauptfrage nichts zu tun.

    Über Insulin & Co informiere dich Mal etwas genauer Kleiner - da hat man dir etwas Falsches erzählt! Ein niedriger stabiler Insulinspiegel ist "das Ziel" um gesund zu bleiben. Aber wozu mit einem Trottel wie dir über sowas diskutieren, wenn du nicht Mal einfachste Dinge weißt!? Du schmeißt alles in einen Topf, schüttelst ein bisschen daran rum, und heraus kommt geistiger Dünnschiß zum Davonlaufen! Du willst Erkenntnisse in Frage stellen, die zum Teil schon seit Jahrzehnten bekannt sind!? Oh Mann, hier ist wohl jede weitere Diskussion sinnlos...

    Wälze lieber erst Mal ein paar Fachbücher, bevor du mit deinem Unwissen hier weiter "glänzt", lieber Zehner (steht die zehn für dein biologisches oder dein geistiges Alter?)

    Alleine schon deine Frage oben zeigt den Stand deines "Wissens" auf.... Wer solche Fragen stellt sollte bei der Beurteilung der Kommentare anderer etwas zurückhaltender sein. Du bist wohl genau so ein beratungsresistenter Klugscheißer wie wurstwilli, der auch alles schlecht macht was er nicht kennt. Das ist mehr als nur bedenklich......

    Bodybuildingaffe..... da frißt dich wohl der Neid auf, was?

    Kommentar von Zehner,

    An Deiner Stelle würde ich mal lieber darüber nachdenken, warum ich nach 2 min bereits sagen kann, dass Du Bodybuilding betreibst und Dein Wissen aus entsprechenden Szene-Artikeln beziehst.....

    Insulin ist nicht dafür da den Blutzucker zu senken. Es ist dafür da, die Zellen damit zu versorgen, weil wir ihn brauchen. Von daher ist es schlichtweg falsch zu sagen, dass jegliche Zucker und erhöhter Insulinspiegel "schlecht" sind!

    Und von daher kann man auch nicht sagen, dass Kohlenhydrate vermieden werden sollen. Wir brauchen Zucker um zu leben. Dasselbe gilt für Fette. Die Menge machts. Und teilweise die Art der Zucker / Fette (auch nur teilweise, denn auch die verteufelten kurzkettigen Zucker und gesättigten Fettsäuren sind lebensnotwenig!).

    Da brauch ich mich auch nicht weiter zu informieren, ich hab bereits mit Diabetikern gearbeitet und bin mit der Medizin aufgewachsen.... Die Eingangsfrage bezieht sich auf die Idiotie, die hinter dieser Diätidee steckt. Ich dachte, ich versteh da vielleicht was nicht. Aber ich denke, daran liegts net, dass ich das nicht nachvollziehen kann.

    Es ist Schwachsinn auf existenzielle Dinge zu verzichten. Vor allem auf Kohlenhydrate. Wer Kalorien sparen will, der kann das besser über Fettreduktion. Denn Fette enthalten deutlich mehr Kalorien als Zucker oder Eiweisse....

    Kommentar von eltfts,

    Gefährliches Halbwissen, so hiess doch schonmal ein Album von Eins Zwo, nicht?

    Leider liegst du mit deiner Aussage, dass man zur Gewichtsabnahme Fett reduzieren sollst, völlig daneben. Im Gegensatz zu Kohlenhydraten sind Fette z.B. essenziell bei der Ernährung, d.h. verschiedene ungesättigte Fettsäuren etc. können nicht vom Körper selbst produziert werden und müssen daher über Nahrung zugeführt werden. Auf Kohlenhydrate hingegen könnte man fast vollständig verzichten, der Low-Carb Trend und seine Erfolge haben schon ihre Gründe.

    Mit dem Fokus auf Kalorien, den du als "beste Antwort" ausgezeichnet hast, liegst du (bzw. ihr) leider ebenso falsch.

    Jeder Nährstoff den du zu dir nimmst hat eine bestimmte hormonelle Wirkung in deinem Körper, völlig unabhängig davon, wieviel Energie diese Nährstoffe beim verbrennen in einem Reagenzglas abgeben (Kalorien, siehe Wikipedia). Kalorien sind ein reines Zahlenspiel, ohne jegliche qualitative Aussage. Wenn nur die Zahlen wichtig wären, dann wäre es egal, ob die Kalorien von einem Nutellabrot, einem Teller Spaghetti und 250ml Cola und Lasagne kommen ODER von einer Banane und Milch, Gebratener Hühnerbrust mit Salat (Öl + Essig + Pfeffer) und Fisch mit Brokkoli (+ gebratenen Mandeln, sehr lecker). Ist es aber natürlich nicht, dem zu wiedersprechen macht keinen Sinn. Daher ist das Zählen reine Zeitverschwendung. Genau wie das Ausrechnen des Bedarfs, der schon bei Schätzungen so ungenau ist und von so vielen Durchschnittswerten ausgeht, dass man es sich direkt sparen kann.

    Die erste Antwort von badboybike trifft deine Frage absolut präzise auf den Kopf.

    Und etwas mehr Bescheidenheit täte gut. Für die Beantwortung der Frage hätte nämlich eine Google-Suche auch funktioniert, gib mal ein "kohlenhydrate gewichtszunahme" und dann schäm dich am besten ein klein wenig :)

    Kommentar von Zehner,

    Fette haben das DOPPELTE an Kalorien von Kohlenhydraten und Proteinen. Ihr plappert da gerade besagten Trend nach und vergesst dabei, dass es lediglich ein Trend ist, der momentan überall hochgejubelt wird, weil irgendwelche Leute ihre neue Diätidee verkaufen wollten. So läuft das nunmal, dann werden Argumentationen dargelegt und alle Welt glaubt, dass das jetzt die Wahrheit ist. Bis 2 Jahre später wieder was neues her muss und ein anderer Teil des großen Ganzen ausgegraben wird.

    Bei ausreichender Ernährung bekommt man ALLE Nährstoffe (auch Fette) im Überfluß. Wenn man abspecken will, dann muss ein Kaloriendefizit her. Anders geht es nicht!!!!!!!!!! Und das kriegt man nunmal am Besten über eine Fettreduktion hin, weil hier die meisten Kalorien versteckt sind!!!!!!!!

    Das bedeutet aber nicht den Verzicht auf alles, wo Fett drin ist, sondern erstmal eine Einschränkung von Schokolade und Schweinesteaks. Kein Mensch führt einen Mangel an irgenwas herbei, wenn er sich vollwertig ernährt.

    Verstanden?^^ Wohl kaum...

    Kommentar von Zehner,

    Unterhaltet euch mal mit einem gescheiten Ernährungswissenschaftler..... Vielleicht glaubt ihr dann, dass ein Verzicht von Kohlenhydraten nicht zwangsläufig die Pfunde purzeln lässt und eine Fettreduktion immer noch hilfreicher ist:-)

    Abgesehen davon wehre ich mich bei dem Spinner vorrangig dagegen, dass irgendwelche Stoffe und lebenswichtige Enzyme bösartig sind. So n Gequatsche ist halt typisch für die Pseudo-Fachleute, die ebend nur das lesen, was der Pöbel von geldgeilen Newcomer-Autoren vorgesetzt bekommt.

    Studier das doch auch mal und dann kommst nochmal wieder:-)

    Kommentar von eltfts,

    Jetzt waren drei Tage Zeit, da hätte ich eine anspruchsvollere Reaktion erwartet, die meine Punkte oder die von badboybike wiederlegt, leider Fehlanzeige.

    Sowas macht mich neugierig, was bist du denn von Beruf, mit welchen Ernährungswissenschaftlern hast du gesprochen und auf welchen Büchern, Autoren und Erfahrungen basiert deine Meinung?

    Kommentar von Zehner,

    So anspruchsvoll wie das krampfhafte Beleidigen und Beschimpfen? :-) Ist das eure Masche? Sich einzureden, dass man Recht hat, wenn das Gegenüber sich nicht auf hirnloses Gemotze einlässt? Klingt nach Hauptschule, kann das sein?

  • Training Masseaufbau 2er oder 3er Split
    Antwort von badboybike ·

    Nun, ein Plan, egal wie gut er ist, bringt zwangsläufig noch lange keine gewünschten Resultate. Dazu gehört nämlich ein hartes intensives Training, eine passende zielorientierte Ernährung, und genug Schlaf.

    Da du leider nicht in die Details gehst, kann ich auch nichts dazu sagen. Außer dass: wenn du Muskeln aufbauen willst, ist Tag 3 zu überladen. Verteile die Schultern auf die Tage 1 und 2. Beine trainiert man alleine, weil Beintraining, richtig ausgeführt, sehr anstrengend ist. Kannst du danach noch anderes trainieren, war das Training nicht intensiv genug.

  • Dehnungsstreifen durch Muskelaufbau???
    Antwort von badboybike ·

    Es gibt Menschen die ein sehr schwaches Bindegewebe haben, und die beim kleinsten Training, oder vom kleinsten Muskelwachstum, Hautrisse bekommen. Bei Manchen ist das so schlimm, dass man das Reißen der Haut während des Training sogar live sehen kann.

    Damit wird dein Sohn leben müssen. Aber das soll kein Grund sein mit dem Training langsamer zu tun, oder gar aufzuhören, denn die Vorteile eines sportlichen Daseins sind unumstritten. Und: es gibt Schlimmeres.

    Mit der Ernährung hat das nichts zu tun. EIn Sportler ernährt sich ja eh schon sehr gesund.

  • mandelop und nun?
    Antwort von badboybike ·

    Klingt ja ok, nur wenn du merkst dass du zunimmst streiche die Cornflakes.

    Kommentar von apfelbluete313,

    müsli is nich cornflakes ;) ich ess eher das früchtemüsli, also flocken mit getrocknetem obst ja dann hab ich ja fast garkeine kohlenhydrate mehr, das is ja dann fast low carb

    Kommentar von badboybike,

    Ich habe an Müsli gedacht, und Cornflakes geschrieben. Ist im Endeffekt das Gleiche. Müsli und Co. wird von der Lebensmittelindustrie als "gesund" verkauft, aber kein Ernährungsexperte empfiehlt es.

    Kommentar von apfelbluete313,

    dein ernst? hab ich ja noch nie gehört, normalerweise is hafeflocken-früchtemüsli doch überall angepriesen.

  • Fitnessstudio Einsteiger - Tagesablauf und Trainingsplan
    Antwort von badboybike ·

    "Hey, ich habe letztens Angefangen zu McFit zu gehen um Muskeln zu bekommen" - Hey, gehen wir doch alle zu McFly, dann kriegen wir Muskeln alleine vom Hingehen...

    "Ich will 3 mal die Woche zu McFit gehen aber an welchen Tagen?" - Tja, schwere Frage. Soll ich dir deinen Tagesablauf planen!?

    Sorry, aber bei deinem vorletzten Absatz ist mir fast der Kragen geplatzt: wie kann man so unvernünftig sein und Cornflakes essen, zuckerhaltige Getränke trinken, kaum trainieren, kaum schlafen, und dann noch sagen dass man nun alles "richtig" macht!? Hast du keinen Trainer der dir die Ohren langzieht? Keine Eltern die dir auf die Finger klopfen wenn du so Unsinniges Essen in dich hineinstopfst!?

    So wirst du nicht abspecken, sondern immer dicker und fetter werden. Das ist sicher!!

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Rayzn,

    Was ist das denn für eine Antwort? Wie wärs wenn man mir hier hilft, an statt dass man mich runtermacht?

    * "Hey, gehen wir doch alle zu McFly, dann kriegen wir Muskeln alleine vom Hingehen..."* nimmst du immer alles so wörtlich?

    Wieso antwortest du mir, sagst dass alles was ich mache falsch ist und gibst mir keine Verbässerungstipps? Du hättest vielleicht sagen können, was ich statt den Cornflakes und den zuckerhaltige Getränke essen/trinken soll, wieviel ich mindestens schlafen soll und wieso. Außerdem habe ich nie gesagt, dass ich alles richtig mache.

    Kommentar von badboybike,

    Nun, ich hoffe wenigstens etwas dazu beigetragen zu haben, dass du dir díe Formulierung deiner Frage und des darunterstehenden Textes beim nächsten Mal etwas genauer überlegst. Denn wenn man den Satz "Hey, ich habe letztens Angefangen zu McFit zu gehen um Muskeln zu bekommen" liest, ist man geneigt zu glauben dass alleine das Erscheinen bei McFit dir Muskeln beschert. Na ja, ist vielleicht zu hoch.....

    Andererseits: wenn du selbst nicht weißt an welchen Tagen du ins Studio gehen kannst, woher sollen wir das wisen!? Hier kennt doch niemand deinen Tagesablauf!

    Was ich aber ganz schlimm finde: du richtest dich nach Hörensagen, absolvierst ein Training das den Namen Training gar nicht verdient, da es so lasch ist dass man darüber nicht Mal lachen kann, und ernährst dich so schlimm, dass man nur noch den Kopf schütteln kann!

    Und dann fragst du noch allen Ernstes ob du so Muskeln auf-, und Fett abbauen kannst!!

    Also ich weiß nicht - manchmal habe ich den Eindruck dass hier Fragen gestellt werden nur weil die Fragsteller zu faul sind zum Lernen.

    Und was ist mit deinen Tranern? Noch nie von selbst auf die Idee gekommen die zu fragen? Wozu bezahlst du sie? Die kennen dich schließlich persönlich. Wir nicht!

    Kommentar von Rayzn,

    Was ist mit dir eigentlich los? Nur weil du ein Pedant bist, soll es zu hoch für mich sein? Du bist der erste Mensch, den ich kenne der bei "Hey, ich habe letztens Angefangen zu McFit zu gehen um Muskeln zu bekommen" denkt, dass ich beim Erscheinen Muskeln bekomme.

    "Hier kennt doch niemand deinen Tagesablauf!" Les mal bitte meinen ersten Beitrag nochmal sorgfältig durch.

    "Also ich weiß nicht - manchmal habe ich den Eindruck dass hier Fragen gestellt werden nur weil die Fragsteller zu faul sind zum Lernen." Du weißt immer noch nicht, dass ein Forum da ist um Frage zu stellen, damit man aus den Antworten lernt?

    "Und was ist mit deinen Tranern? Noch nie von selbst auf die Idee gekommen die zu fragen? Wozu bezahlst du sie? Die kennen dich schließlich persönlich. Wir nicht!" Du als Pedant machst einen Rechtschreibfehler? Hätte ich nicht gedacht. Außerdem bezahle ich nicht meine Trainer, ich bezahle McFit. Das solltest du eigentlich auch als Pedant wissen und wieso darf ich die Frage hier nicht stellen?

    Deine Beiträge waren übrigens sinnlos und nicht hilfreich als BITTE änder das bei deinen nächsten Beiträgen!

  • Warum kommt der Muskelkater zu unterschiedlichen Zeitpunkten?
    Antwort von badboybike ·

    Weil die die den Muskelkater erst nach 48h kriegen sehr viel härter trainieren als du. Je intensiver man trainiert, desto später setzt der Muskelkater ein. Dementsprechend dauert der dann auch viel länger.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von africaone,

    Warum?

    Je härter man trainiert, desto mehr Mikrorisse entstehen im Muskel. Dementsprechend wird mehr Gewebswasser eingelagert, also eine Entzündung entsteht. Deshalb müsste der Muskelkater viel früher eintreten, weil schneller die Nerven gereizt werden, durc die vermehrte Einlagerung von Gewebswasser.