Frage von Lampi, 84

Zwei oder drei Stufen auf ein Mal beim Treppenlauf? Schuhwahl?

Hallo liebe Sporzfroinde,

spaßeshalber habe ich mich mal zu einem Treppenlauf angemeldet. Das Erste Mal im Leben.

Kurzstrecke, 314 Stufen zu je 16,25 cm, macht die Kleinigkeit von 51 Höhenmetern.

Spitzenzeit werde ich ohnehin keine erringen, ich möchte aber wenigstens nicht letzter werden. Schließlich ist ein 14- jähriges Mädel und ein 12- Jähriger dabei :-)

Bin mit 50 Jahren kein Sprinter mehr, schnelle Bewegungen liegen mir nicht. Habe ordentlich drumrumgebaut (Kartoffelfriedhof), allerdings auch ein etwas kräftigere Beine als die meisten.

Ich bin 79 kg schwer, wovon geschätze 15 kg Fett sind und 1,77 m lang bei normaler Aufteilung zwischen Ober- und Unterkörper, normale Schrittlänge in der Ebene bei mir sind ca. 85 cm. Treppensteigen bin ich als Stuttgarter gewöhnt, das dürfte aber allen Mitbewerbern gleich gehen. In meine Wohnung im 5.OG, 22 Meter über dem Hauseingang, ohne Fahrstuhl, nehme ich i.d.R. 2 Stufen zu je 20 cm auf ein Mal. Das sind ziemlich genau 2 1/2 Stufen des Bahnhofsturms. Für die 22 Höhenmeter brauche ich ETWA eine Minute, bin danach aber vollständig außer Atem. Ideal sind Temperaturen etwas über dem Gefrierpunkt.

Was sind Eure Erfahrungen?

Soll ich jetzt zwei (33,5 cm) oder drei (48,75 cm) Stufen auf ein Mal nehmen? **

Wegen der Schuhwahl: Ich hätte zur Auswahl

  1. Trailrunning- Schuhe, sitzen wie eine zweite Haut, haben eine sehr flexible, kaum gedämpfte Sohle, aber mit Stollen, ca 200 gr
  2. Universal- Sportschuhe, relativ steife Sohle, mäßig gedämpft, ca. 250 gr zzgl. Socken Meine normalen Zu- und Abstiegsschuhe beim Klettern.
  3. Straßen- Joggingschuhe, polstern und dämpfen wirklich alles weg, 300 gr. zzgl. Socken (müsste ich allerdings noch wg. Grip auf der Treppe testen)
  4. barfuß (fraglich ob das zugelassen ist) wiegt natürlich nix. (Angeblich zählt das Gewicht an den Füßen 7-fach)

    (Extra Schuhe kaufen kommt nicht in Frage)

Antwort
von tttom, 70

Hallo und guten Abend,

das Schuhwerk ist grundsätzlich egal (außer natürlich barfuß- dann sind deine Füße "Matsch"), wichtig ist nur zu wissen, dass sie lieber fester als lockerer sitzen sollten! Bezüglich der Stufenanzahl heißt mein Tipp: Selber mal testen! Zum Abschluss noch ein paar weitere Infos http://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/treppenlaufen-fuer-meine-koerpergroe... ! Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von Lampi ,

Besten Dank!

Habe den Lauf hinter mir. 

Obwohl ich ca. 500 kg auf der Beinpresse presse, tun mir jetzt ein wenig die Gelenke weh. Das liegt angeblich an der Wendeltreppe mit Geländer außen. Aber ich hatte gedacht, mit meinen Knien geht jetzt alles.

3 Stufen auf ein Mal wären nicht gegangen, weil die Treppe zu wenig steil ist. Die Schuhe habe ich fester zugezogen als im Gelände :-) 

Habe in der Anfängergruppe den 16. von 33 Plätzen gemacht. Bei den Fortgeschrittenen wäre ich No.24/36, sogar von den "pro"s waren nicht alle schneller. Bei Spaß & Fun wäre das 8 / 33.

Wird sicher nicht meine Hauptbeschäftigung, aber ab & zu werde ich mal wieder mitmachen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community