Frage von fruchtschorle,

Zugschmerzen bei Dehnübungen

Hallo, seit einiger Zeit habe ich angefangen mich nach einem intensiven Aufwärmprogramm zu dehnen, da ich bald eine Musicalausbildung machen möchte. Ich habe während den Dehnübungen den für mich eigentlich normalen leichten "Zugschmerz", habe jetzt jedoch gelesen, dass Dehnübungen keinerlei Schmerzen verursachen dürfen? Wenn sich meine Muskeln nach einigen Minuten beruhigt haben ist auch kein Schmerz mehr vorhanden bzw. eigentlich schon in den Sekunden danach. Da ich also keine "Dauerschäden" bisher hatte, dachte ich, dass ich alles richtig mache.

Daher meine Frage: Darf es beim Muskeldehnen gar keine Schmerzen während der Übung bereiten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wiprodo,

Natürlich darfst du im Muskel während des Dehnens ein Spannungsgefuehl empfinden. Dieses sollte jedoch kein intensiver Schmerz sein; denn dieser wuerde eine Verletzung ankündigen. Das Spannungsgefuehl ist sogar Voraussetzung dafür, dass du kontrollieren kannst, ob du wirklich durch deine Uebung denjenigen Muskel dehnst, den du dir vorgenommen hast. Also: Fuehre deine Dehuebungen so intensiv aus, dass du ein gerade noch zu ertragenes Spannungsgefuehl hast. Tritt statt der Spannung im gedehnten Muskel an einer anderen Stelle - etwa im benachbarten Gelenk - ein Druckgefuehl oder ein Schmerz auf, ist dies ein Zeichen, dass du den Muskel nicht "getroffen" hast oder sich durch eine Gelenkhemmung die Bewegungsamplitude nicht mehr erweitern laesst.

Antwort
von DachsvomFach,

Wenn Du mit dem Dehnen eine Erweiterung Deiner Bewegungsmöglichkeiten erreichen willst, dann musst Du in den Zugschmerz reingehen.....

Wird Dir aber u.U. nicht viel bringen. Die Beweglichkeit ist vorrangig von ganz anderen Faktoren abhängig, die durch Dehnübungen überhaupt nicht beeinflusst werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community