Frage von JustDo, 10

Zucker

Hey ich finde mit Google leider keine antworten auf meine fragen daher schreib ich mal hier vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Nebenbei noch ich betreibe Muskelaufbau und nicht Ausdauersport o.ä.

Wieviel Prozent meiner Kohlenhydrate sollte Zucker sein?

Welches sind gute und welches sind schlechte Zucker?

Ist es sinnvoll Wasser mit einem leichten Zucker anteil beim training zu trinken?(Zucker ist ja ein KH, sprich ein Energie lieferant und Zucker ist am schnellsten von den KHs im Körper verwertbar, weswegen es doch eigentlich nützlich sein müsste, das wäre jetzt meine Theoie :D)

Antwort
von DeepBlue, 6

Hi,

ALLE Kohlenhydrate sind Zucker. Deine Frage müsste also lauten:

Wie viel Prozent meiner täglichen Nahrungsaufnahme sollten aus Kohlenhydrate bestehen?

Die Antwort darauf kann Dir aber keiner konkret geben, weil es hierzu unterschiedliche Meinungen und Empfehlungen gibt. Und weil es auch davon abhängt, welchen Sport Du ausübst. So benötigen Marathonläufer, Fußball-, Basketballspieler, Boxer usw. mehr Energie in Form von Kohlenhydraten als z.B. Kraftsportler oder Personen, die gar keinen Sport praktizieren und nur am Schreibtisch sitzen.

Es gibt keine "guten" oder "böse" Kohlenhydrate, sondern nur kurz- und langkettige. Die kurzkettigen stecken in allem, was süß schmeckt. Sie liefern schnell Energie, weil sie schnell verdaulich sind. Man unterscheidet hier zwischen Fructose, Glykose, Galaktose und Saccharose.

Fructose ist ein anderes Wort für Fruchtzucker und steckt in Obst und Gemüse, was bekanntlich sehr gesund sein soll.

Gylkose ist Traubenzucker und gilt als schnellster Energielieferant, die Wirkung hält aber nicht lange an. Traubenzucker ist DER Energielieferant für unsere roten Blutzellen und unser Gehirn. Ist also auch nicht "böse".

Galaktose ist auch als Schleimzucker bekannt und ist ein natürlicher Bestandteil des Milchzuckers. Wie der Name vermuten lässt, steckt Galaktose in Milchprodukten, die ja bekanntlich auch gesund sein sollen.

Wenn sich Fructose und Glycose miteinander verbinden, nennt man das Saccharose = Haushaltszucker. Haushaltszucker wird industriell aus Zuckerrüben oder Rohrzucker hergestellt.

Da ja nun auch in sämtlichem Süßkram (Schokolade, Eis, Bonbons, Limonaden, Pudding etc. aber auch Weißmehlprodukten) kurzkettige Kohlenhydrate verarbeitet werden, sollte man hier wegen der doch recht deftigen Kalorienaufnahme vorsichtig sein.

Neben den kurzkettigen gibt es noch die langkettigen Kohlenhydrate. Sie liefern Dir über einen langen Zeitraum Energie, halten lange satt und sorgen für einen halbwegs stabilen Blutzuckerspiegel. Langkettige Kohlenhydrate stecken vor allem in Vollkornprodukten (Brot, Nudeln, Reis), Haferflocken, Ceralien, Nüssen, Hülsenfrüchten, verschiedenen Obst- und Gemüsesorten.

Selbstverständlich kannst Du für Dein Training Wasser mit Zucker vermengen. Sinnvoller wäre es allerdings, Du würdest Dir eine Saftschorle im Verhältnis 1:1 (Mineralwasser, Trauben- oder Apfelsaft) zubereiten oder auf ein isotonisches Getränk zurück greifen. Wenn Dein Durststiller nicht unbedingt süß sein muss, wäre einfaches Mineralwasser zu empfehlen.

Gruß Blue

Kommentar von wiprodo ,

"ALLE Kohlenhydrate sind Zucker" ! Ja klar! Selbst ein Stück Eichenholz ist ein Polysaccharid!

Kommentar von DeepBlue ,

Ja, aber langkettig! An seiner Eichentruhe hat man also ganz schön was zu kauen und zu verdauen ;c)

Kommentar von wiprodo ,

Klar "langkettig", deshalb ja "POLYsaccharid"! Und wer ist "man"? Wenn "man" ein Holzwurm wäre ... Der holt aus 10 gr Eichentruhe nahezu genau so viele Kalorien wie wir aus 10 gr Sahnetorte.

Kommentar von Serothorax ,

"Man" ist aber in der Regel kein Holzwurm, sondern ein Menschenaffe der Gattung Homo.

Kommentar von whoami ,

Na ja, Kohlenhydrate halten nie den Blutzuckerspiegel stabil, egal wie langkettig sie sind! Das tun Fette, aber nicht Kohlenhydrate...

Antwort
von wurststurm, 6

Bei Zucker unterscheidet man in Einfachzucker, wie er in Weissmehl und Rohzucker vorkommt und Mehrfachzucker, der z.B. in Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten vorkommt. Mehrfachzucker kann in Form von Glukose in den Zellen gespeichert werden und ist deshalb gut für Sportler. Einfachzucker bleibt im Blut (Blutzucker) oder wird als Fett gespeichert. Einfachzucker sollte deshalb nur sehr wenig konsumiert werden. Als Sportler sollte man sich an Mehrfachzucker, ungesättigte Fette und Proteine halten.

Antwort
von Justin896, 6

gute Zucker sind alle die welche nicht zusätzlich hinzugefügt werden. Dh guter Zucker steckt in allen Vollkornprodukten, sowieo Milchzucker.

Merke dir einfach, alles was Laune macht und schmeckt ist verboten:P

Kommentar von whoami ,

Wirklich!? Ich liebe z.B. Gemüse: Gurken, Tomaten, Paprika, und vor allem Auberginen. Daneben noch Rettiche, Blumenkohl, Zwiebeln, Knoblauch, Spargel...

Ist das nun verboten!?

Hoffe du merkst, dass dein Vergleich hinkt...

Antwort
von whoami, 4

Das Proletenwissen hilft dir nicht wirklich weiter! Einlesen in die Materie kann hier Abhilfe schaffen!

Mein Rat: schaffe dir Fachbücher an und lies dich ein!! Zucker ist nämlich nicht gleich Zucker!!!

Kommentar von JustDo ,

Ich hab schon seit längerem vor mir Fachbücher bezüglich Sport und Biologie durchzulesen u.a. weil Sport und Bio meine LK´s sind die ich zum Abi habe. Hättest du irgendwelche empfehlungen für mich?

Antwort
von anonymous, 3

Reinen Zucker, in Form von Monosachariden, solltest Du möglichst wenig zu Dir nehmen. Deine Idee ist zwar richtig, allerdings ist hoher Zuckergehalt auch mit hohem Anstieg des Insulins verbunden - d.h. wenn der Blutzucker rapide ansteigt, dann tut das auch der Insulinspiegel und umso schneller wird dieser Zucker dann verbraucht. Beim Sport hast Du dann das Problem, dass die Energie quasi verpufft und Du plötzlich in ein Loch fällst.

Sinnvoll ist das nur am Ende des Trainings, bei langen Belastungen, und unmittelbar nach dem Sport, um die Speicher schneller zu füllen.

Allerdings ist Zucker schlichtweg ungesund, von daher solltest Du Dich vorzugsweise von anderen Dingen ernähren und auf süßes Zeug nur in geringem Maße zurückgreifen.

Kommentar von DeepBlue ,
Allerdings ist Zucker schlichtweg ungesund

Ach? Zucker ist z.B. in Obst, Gemüse, Salaten, Milchprodukten enthalten - und das soll "schlichtweg ungesund" sein?

Kommentar von whoami ,

Der Zucker aus Obst, Gemüse und allen organischen Lebensmitteln (bis auf Bananen, Rosinen und Co.) wird allerdings ganz anders verstoffwechselt als künstlicher Zucker, deswegen hat unser Gast Recht.

Antwort
von anonymous, 1

Hallo, ich würde davon abrate. Esse vorher genügend lankettihe KH dann hast du genug Energie. Einfachzucker ist nicht gut für den Körper.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten