Frage von ragnar, 137

Zu Krafttraining und Kampfsport zusätzlich noch Ausdauer?

Hallo Ich trainiere 2 mal Taekwondo/Allkampf und 2 mal Krafttraining pro Woche.Ausserdem arbeite ich ziemlich hart.Alles wird sehr intensiv durchgezogen und für meine 43 bin ich recht fit.Trotzdem möchte ich noch etwas Kardio für das Herz machen.Sollte ich das an den freien Tagen machen(evtl.Übertraining ?) oder einfach nach dem Krafttraining ?

Antwort
von DeepBlue, 99

Hi,

am besten ist es natürlich, wenn Du Krafttraining und Ausdauer an zwei unterschiedlichen Tagen trainierst, zumindest sollten mehrere Stunden zwischen den beiden Trainingseinheiten liegen.

Ausdauereinheiten haben die gleiche Wertigkeit wie Krafteinheiten und sollten mit der gleichen hohen Intensität betrieben werden, womit auch eine angemessene Erholungsphase verbunden ist. Diese ist zwar nicht ganz solange wie beim Krafttraining, beträgt aber dennoch mehrere Stunden. Schon allein aus diesem Grund sollten Ausdauer und Kraft zeitlich stets von einander getrennt und nicht unmittelbar nacheinander praktizieren werden.

Es gibt aber noch weitere Gründe, warum sich unmittelbar aufeinanderfolgende Kraft- und Ausdauereinheiten ausschließen:
Wer mit hoher Intensität Muskelaufbautraining betrieben hat, hat zwangsläufig seine Muskulatur ermüdet. Ein erschöpfter Muskel kann bei einer anschließenden Ausdauereinheit nicht die Leistung bringen wie ein erholter Muskel. Die Folge ist, dass die Ausdauer nicht mit der erforderlichen Intensität betrieben werden kann und zu kurz kommt. Hinzu kommt, dass das Unfall- und Verletzungsrisiko durch müde Muskeln gesteigert wird.

Umgekehrt, wenn man also erst die Ausdauer und dann die Kraft trainiert, gilt genau da gleiche, mit müden Muskeln lässt sich kein effektives Krafttraining durchführen.

Gruß Blue

Antwort
von Juergen63, 70

Eine Kombination aus Ausdauer und Krafttraining ist das optimale Ganzkörpertraining. Wenn du es einrichten kannst und es dir nicht zu viel wird, wäre es sinnvoll beides separat auszuüben, also an getrennten Tagen. Das bietet dir die Möglichkeit beides auch etwas intensiver auszuüben.

Wenn du das Training in den Intensitäten strukturierst dann sollte ein Übertraining an sich nicht auftreten. Das würdest du aber auch merken. Hier können dann zb. längere Abgeschlagenheit, Leistungsverlust, Gereiztheit, Schlafstörungen erste Anzeichen sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten