Frage von rassel 27.12.2008

Wo sollte man am besten sein Kanu lagern?

  • Antwort von neuschwimmer 28.12.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Für alls Boote gilt:

    • trocken
    • dunkel

    Trocken, da Feuchtikeit und Frost dem Material Schaden. Dunkel da alle Kunststoffe nicht UV stabil sind und brüchig werden...
    Wer kein Platz im Keller oder Bootshaus hat, kann das Boot auch unter einer Plane lagern. Es sollte aber nicht direkt auf dem Boden liegen (Kanthölzer unterlegen) und unter der Plane belüftet sein.
    .
    Dann ist noch die Lage zu bedenken. Es gibt 3 Möglichkeiten:

    • in "Normal"-Lage
    • in "Gekenterter" Lage
    • auf der Spitze stehen.

    Auf der Spitze können meist nur Boote bis zu einer bestimmten Länge gelagert werden. Wenn dies möglich ist, sollten (vor allem PE-Boote) so gelagert werden.
    Beim waagerechten Liegen: In Bootshäusern etc. werden Boote häufig auf zwei waagerechte Stangen gelegt. Durch das Eigengewicht, Wärme, Zeit, ... verformt sich bei dieser Lagerung allderdings der Bootsboden bzw. das Deck, was sich meist negativ im Fahrverhalten des Bootes niederschlägt. Ein Brett kann dies Problem lindern.

  • Antwort von zuiop 27.12.2008

    am besten im trockenen und mal schauen ob wieder was kaputt ...

  • Antwort von Guiness 27.12.2008

    Auf alle Fälle da, wo es trocken ist. Wenn es den ganzen Winter, oder wenn es halt nicht gefahren wird irgendwo im Feuchten oder Nassen rumliegt, tut das weder dem Material gut, noch freut man sich über Moos und Schimmel, der sich mit der Zeit angesetzt hat. Und ich würde es umgedreht lagern, dann liegt die Lauffläche nicht am Boden.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!