Frage von strampler,

Wisst ihr eigentlich mit welcher Trittfrequenz ihr Rennrad fahrt?

Ich fahre sehr gern und regelmäßig mit dem Rennrad, hab mir aber noch nie Gedanken über meine Trittfrequenz gemacht. Hab das erst jetzt im Zusammenhang mit der Vuelta mitbekommen. Fahrt ihr bewusst mit einer bestimmten Trittfrequenz? Wie stellt ihr das eigentlich am besten fest, mit welcher Frequenz ihr fahrt? Welches ist eure bevorzugte Trittfrequenz?

Hilfreichste Antwort von pooky,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, ich habe meistens eine Trittfrequenz von 90 bis 100 bei Ausdauerbelastungen, das gilt auch als ideale Bandbreite. Bei Krafteinheiten sind es um die 60 Umdrehungen pro Minute, die ich fahre.

Lange Zeit habe ich das mit dem Trittfrequenzmodul zu meiner Uhr gemessen, mittlerweile habe ich das im Gefühl und daher habe ich das Kästchen abmontiert.

Kommentar von strampler,

Danke pooky, welche Pulsuhr hast du denn, die ein Trittfrequenzmodul hat? Kannst du den Pulsmesser empfehlen?

Kommentar von pooky,

Ich habe eine Polar-Uhr aus der S-Serie (S 625), mit der Möglichkeit der Computerauswertung aller Daten, auch Trittfrequenz, drahtlos, allerdings mit mehreren hundert Euro auch etwas teurer. Ansonsten haben eigentlich alle Anbieter entsprechende Modelle im Programm, nicht nur wie bei Polar drahtlos, sondern meistens drahtgebunden, dafür aber günstiger, etwa Ciclosport oder Sigma. So kostet der Sigma BC 1606 keine 50 Euro, bietet aber alle gewünschten Informationen, auch die Möglichkeit der Trittfrequenzmessung.

Antwort von valverde,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich fahre auch mit einer Trittfrequenz so 80-100. Ich kann dir aber auch den von Pooky beschriebenen Sigma nur empfehlen. Ich glaube, ich habe so um die 40€ dafür bezahlt. Du kannst aber auch deine Umdrehungen mitzählen, und dabei auf dein Tempo achten. Dann weisst du in etwa wieviel du bei welcher Geschwindigkeit kurbelst.

Antwort von trooper,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kann mich pooky nur anschließen. Mir wurde auch zu Beginn gesagt, 90-100 Umdrehungen sind ein idealer Bereich für Ausdauertraining. Seit dem trete ich auch immer in diesem Rhytmus. Ganz ohne Anzeige halte ich diese Frequenz aber noch nicht, da ich nicht so oft am Rad sitze.

Antwort von demosthenes,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nachdem ich früher instinktiv eher "auf Kraft" gefahren war mit niedriger Frequenz und davon auf die Dauer Probleme mit den Knien bekommen hatten, trete ich heute auch eher mit 90 Umdrehungen/Minute und nur noch selten mit 60.

Antwort von anonymous,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hi!!! ich finde Trittfrequenzmesser sind eigentlich nicht unbedingt notwendig. ich fahre auch schon länger und gucke einfach dass ich mit einer lockeren trittfrequenz fahre die die knie nicht zu sehr belastet und die ausdauer schult. Also einfach nen lockeren gleichmäßigen tritt beibehalten und nicht immer auf den Radcomputer starren!!^^

Antwort von KVplusCott,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich fahre Gewohnheitsgemäß eher eine höhere Trittfrequenz, weiß allerdings nicht genau in welchem Bereich ich mich da befinde.
Allerdings kann ich die Aussage von pooky bestätigen, dass der Bereich um die 100 Umdrehung ideal für den Ausdauersport sein soll!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten