Frage von hampelmann,

Wieviel Zeit nehmt ihr euch für euer Aufwärmtraining bzw. für die Aufwärmphase?

Wie ernst nehmt ihr das Aufwärmen vor der sportlichen Belastung? Wie lange nehmt ihr euch dafür bewusst Zeit?

Hilfreichste Antwort von TomSelleck,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

Je nach Situation und Anspruch. Bei einer normalen Grundlagentrainingseinheit waerme ich mich praktisch gar nicht auf. Bei intensiven Laufeinheiten nehme ich mir schon ca. 20 Minuten Zeit. Bei intensiven Radtrainingseinheiten ist es in der Regel mehr, weil ich ja auch erst einmal die Trainingsstrecke erreichen muss. Vor einem Radrennen waerme ich mich wiederum etwa 20 Minuten auf (um dann wieder 10 Minuten vor dem Start im Pulk zu stehen und zu warten bis das vorige Rennen zu Ende ist. Grrr!).

Antwort von pooky,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

So lange rolle ich mich auf dem Rennrad ein, bis ich dann richtig in die Pedale trete.

Antwort von TechnikPit,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
mehr als 20 Minuten

Meist sind es so 25-30 min.Und dann kann es richtig los gehen.Viel Spass!

Antwort von wacke,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
mehr als 20 Minuten

also wir beim fussball steigern uns mit warmmachen. so 8-10 min. lockeres eckspiel 4-5 vs.2 oder 3 vs. 1 (effektiver) danach 10 min. laufen + dehnen. anschliessend 2-3 steigerungsläufe dann kanns losgehen...

Antwort von Domeee,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
5 bis 10 Minuten

Beim Krafftraning

mache ich

immer

warm.

Antwort von andy11,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
mehr als 20 Minuten

Ich denke, das kann man überhaupt nicht so einfach pauschalieren. Es kommt darauf an, wofür ich mich aufwärme. Ich selbst beginne jedes Training mit einer leichten Phase, sogar das extensive, welches ja an sich schon relativ locker sein sollte und steigere mich dann allmählich. Je nach dem, welches Trainingsziel ich anstrebe, kann das Warm-up im Extremfall bis zu einer Stunde betragen. Das ist der Fall, wenn ich mich für ein Radtraining im Spitzenbereich aufwärme d.h. Herzfrequenz über 185. Dann brauche ich die Zeit einfach, um mit dem Rad eine Einheit zu werden und perfekt in die Bewegung hinein zu kommen. Außerdem laufen einige Stoffwechselvorgänge erst optimal, wenn die Körpertemperatur auf ein gewisses Maß erhöht ist und die Konzentration einiger Hormone und Neurotransmitter ebenfalls angestiegen ist. Gut Ding braucht Weil !!!

Antwort von xynatura,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

Beim Laufen laufe ich mich anfangs erst einmal so ca. 10 Minuten oder evtl. auch länger warm. Ist natürlich auch abhängig von der Art meines Trainings. Für lange Läufe laufe ich mich gleich während des Laufes warm, weil ich da am Anfang etwas langsamer laufe und mich dann steigere. Bei kürzeren Läufe laufe ich so 5 min leicht herum und mache dann ein Intervall oder Tempolauf etc. Aber länger als 15 min wird es nicht.

Antwort von optimaaal,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
1 bis 5 Minuten

eig. sollten es zwar schon an die 10min sein, nach 5min fühle ich mich aber im Normalfall gut aufgewärmt und fange mit dem "Training" an ;)
...20min finde ich leicht übertrieben, aber jedem seine Sache!

Antwort von jordan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

Ich wärme mich meistens eine viertel Stunde ungefähr auf. Teilweise geht das Aufwärmtraining auch fließend in das Ausdauertraining über. Ich lege beim Training sehr großen Wert aufs Aufwärmen, ich hasse nichts mehr als zu spät zu kommen und nicht wirklich aufgewärmt ins Training einzusteigen.

Antwort von barbababa,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
mehr als 20 Minuten

ich koppel das aufwärmen nicht aus sondern steiger immer stufenweise, schnelligkeit, harte ausdauer oder kraft immer erst nach ca 30 Min

Antwort von Nilso,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
mehr als 20 Minuten

bevor ich krafttraining mache immer ca. 20 min und danach als cool down auch nochmal 20 min.

Antwort von Prince,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

also beim Tennis ist das Aufwärmen ja ziemlich wichtig, deswegen sollte man sich schon gründlich warm machen, und vorher warmspielen. Zu jedem Match gehört ja eh schon eine 7-minütige Einspielphase dazu.

Antwort von sportella,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

Vor dem Krafttraining im Studio meistens 15 min auf den Crosstrainer. Beim Fahrradfahren 15 - 20 min. einrollen.

Antwort von Kampfzwerg,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

Hi,

also das hängt ganz von der Situation und der bevorstehenden Belastung ab. Bei Ausdauersportarten fällt die Aufwärmphase eher lang, dafür die Dehnphase kurz aus, genau so bei Sportarten, in denen Schelligkeit gefragt ist. Das gute an einer Aufwärmphase ist, dass das Verletzungsrisiko vermindert wird, ich denke aber nicht, dass man viel länger als 20 min für eine gute Aufwärmphase benötigt. Ich denke als gutes Mittelmaß kann man die Aufwärmphase auf 10 bis 20 Minuten festmachen. Lg Thomas ;)

Antwort von Mimi123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

immer so zwischen 10 und 20 Minuten

Antwort von BoxenistGeil,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

erst warmlaufen 10 -15 min und dann strechten

Antwort von Juergen63,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
10 bis 20 Minuten

Beim Radsporttraining wärme ich mich quasi über einen moderaten Trainingsstart auf. Beim Krafttraining wärme ich mich direkt über 1-2 moderate Trainingssätze der jeweiligen Übungen auf.

Antwort von keeper,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
5 bis 10 Minuten

Das kommt auch auf die Sportart an.Beim Handball länger, bei einer Laufeinheit nicht allzu lange.

Antwort von spiritofsport,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
5 bis 10 Minuten

...wenn ich motorisiert zu meiner Laufstrecke fahre sind's 10 Min. wenn ich mit dem Fahrrad hinfahre 30 Min.

Antwort von sicmo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
1 bis 5 Minuten

Die ersten 500 Meter etwas langsamer, dabei entscheidet sich auch gleich welche Strecke ich laufen werde (je nach Tagesform länger, kürzer, bergauf, cross, Intervall, Sprint). Da check ich praktisch meinen Tageszustand.

Antwort von taschentiger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
5 bis 10 Minuten

ich komme sehr schnell auf Touren ;-)

Antwort von rennschneckle,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
5 bis 10 Minuten

Ich bin da eher faul, mehr als 10 Minuten warmlaufen werdens eigentlich nie.

Antwort von isidor123,
10 bis 20 Minuten

bei mir sind´s immer ziemlich genau 10 Minuten. Das reicht.

Antwort von sunshineBB,
10 bis 20 Minuten

es kommt natürlich drauf an, ob die sportliche belastung ein wettkampf oder ein training ist. im falle des wettkampfes wird mehr zeit zur mobilisation verwendet

Antwort von LockeundEnder,
mehr als 20 Minuten

im länger es dauert desto geringer ist die verletzungsgefahr. ich gehe schon alleine 5km laufen das sind schon 25min, plus dehnen mid. 30min.

Antwort von MissWalking,
mehr als 20 Minuten

Also wenn ich Krafttraining mache, wärme ich mich mind. 30 Minuten auf. Ich finde, das Auf- wärmen sehr wichtig ist. Wenn man nämlich mit "kalten Gelenken" trainiert besteht die erhöhte Gefahr von Verletzungen/Zerrungen.

Antwort von xChrizzzx,
10 bis 20 Minuten

Heyy!!!

Bevor ich Sport treibe, nehme ich ~15min in Anspruch zum Aufwärmen.

Antwort von micha3007,
10 bis 20 Minuten

ich bin fussballer und der meinung,dass das aufwärmrn und dehnen sehr wichtit ist und man sich dafür ca 15 min zeit nehmen sollte.dadurch verringert sich auch das verletzungsrisiko.

Antwort von Panne94,
5 bis 10 Minuten

schön laufen damit die muskel warm werden, damit ich muskelrisse vermeide!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community