Frage von marxi1973,

wieviel gewicht zb hantel darf ich nutzen für einen sehr schnellen muskelaufbau von brust und bizep?

ich habe in ca 3 monaten 17 kg meines körpergewichts verloren durch trennung meiner frau! es war zwar kein gesunder weg abzunehmen aber im endeffekt fühle ich mich jetzt besser durch die gewichtsabnahme! nun möchte ich aber auch in kürzester zeit das beste an muskeln für meinen kürper dazu gewinnen und habe schon angefangen zu traunieren! da ich aber anfänger bin und alles richtig machen will, wende ich mich an euch! wieviel gewicht darf ich anfangs haben? welche übungen sind am idealsten für brustmuskel und bizep? wieviel einheiten und widerholungen in einer einheit sind das beste? mit welchen natürlichen pulver oder kapselprodukten kann ich dem schnellen wachstum nachhelfen? wie oft empfielt es sich zu trainieren in der woche?

Antwort
von lazarangelov,

frage ist nicht wieviel gewicht sondern wieviele wiederholungen. 10 bis 12 wiederholungen sind das ziel!

Antwort
von sportella,

Tu Dir einen Gefallen: Geh in ein Studio. Dort bekommst Du einen Trainingsplan, hast alles, was Du zum Trainieren benötigst. Und vor allem wird man Dir dort nahelegen, DEN GANZEN KÖRPER zu trainieren.

Diese blöde Brust-und Bizepsspielerei ist vollkommen unsinnig.

Antwort
von BenDanFitness,

Und vor allem wird man Dir dort nahelegen, DEN GANZEN KÖRPER zu trainieren. Diese blöde Brust-und Bizepsspielerei ist vollkommen unsinnig.

Unterschreibe ich.

Du musst nicht zwangsläufig in ein Studio, es gibt auch gute YouTube-Kanäle, wo gezeigt wird, wie man Übungen richtig ausführt. Oder auf Seiten wie www.uebungen.ws kann man sich das auch gezielt nach Muskelgruppe raussuchen.

Aber zuhause kann keiner Deine Form begutachten und Dir sagen, was Du falsch machst.

Wie sportella sagte, ich würde Dir auch nahelegen (und jedem anderen auch), Ganzkörperübungen zu machen, vor als Anfänger. Im Anfangsstadium wird man mit isolierten Bizepsübungen und ein bisschen Rumgedrücke auf der Bank keine großen Erfolge erzielen.

Kommentar von BenDanFitness ,

Oder evtl. fängst Du erstmal an, mit Körpergewicht zu trainieren. Viele winken das sofort mit einem verächtlichen Blick ab, aber schaffen keine 10 sauberen Liegestütze oder Klimmzüge. Nach ein paar Monaten hat man sicherlich eine gute Basis aufgebaut, um im Fitnesstudio das Training mit Gewichten zu steigern.

Z. B.: - Klimmzüge mit weitem Griff 4x soviel Du schaffst

  • Klimmzüge mit engem Griff 2x soviel Du schaffst
  • Kniebeugen 4x soviel Du schaffst
  • Liegestütze 3x soviel Du schaffst
  • Dips 2x soviel Du schaffst
  • Beinheben 2x soviel Du schaffst
  • Crunches 2x soviel Du schaffst
Kommentar von whoami ,

Zitat: "Am schnellsten und effektivsten verbrennt man Fett mit Ganzkörperübungen (Kreuzheben, Kniebeugen...) bzw. komplexen Mehrgelenkübungen. Es bringt viel mehr, richtig anstrengende Mehrgelenkübungen mit Gewicht zu machen statt 100 Situps am Tag zu machen. (Diese Qual kann man sich sparen!)" - da hast du dir aber einen groben Schnitzer erlaubt lieber Ben! Am schnellsten und besten verbrennt man nämlich Körperfett mit HIIT = high-intensity-intervall-Training!! Und nicht mit Kraftübungen. Die unterstützen zwar sehr gut beim Erreichen des Ziels, sind aber nicht die erste Wahl.

Kommentar von BenDanFitness ,

In dieser Antwort geht es um den Vergleich von Mehrgelenkübungen gegenüber Isolationsübungen. (Ja, das habe ich nicht explizit so formuliert, weil es mir egal ist und ich keine rechtssicheren Schulaufsätze schreibe...)

Viele, die Fett verbrennen wollen, setzen sich auf/in eine Maschine und strampeln da ihre Bewegungen runter und könnten viel mehr Energie beim Ausführen von komplexen, freien Übungen verbrennen. Das war der Punkt.

P. S.: Dan hier, nicht Ben.

Kommentar von marxi1973 ,

ich danke dir Ben...das war doch wenigstens mal ne aussage...den ganzen körper möcht ich auf jedenfall machen, soll ja auch alles zueinander passen...war nen bissl unglücklich ausgedrückt...halt vorallem die partien! danke dir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community