Frage von CarstenStenzel, 230

Wieso habe ich schon wieder diesen Dauermuskelkater im Oberschenkel?

Hallo,

wie schon im letzten Jahr habe ich plötzlich in beiden vorderen Oberschenkeln plötzlich Muskelkater bekommen. Natürlich drängt sich sofort die Idee auf, ich könnte zu viel Sport gemacht haben. Ich bin auch gerade im Aufbautraining. Also, ich trainiere jeden zweiten Tag auf dem Crosstrainer. Angefangen bei 30 Minuten habe ich mich im Laufe eines Monats auf 50 Minuten (jeden zweiten Tag) hochgearbeitet. Zusätzlich gehe ich jeden Tag ca. 1 Stunde spazieren. Klingt das nach zu viel???? Andere Idee: Ich habe mich lange auf ausgetretenen Sportschuhen (die ich jeden Tag trage), mit zwei Jahre alten, ausgetretenen Schuheinlagen, bewegt. Jetzt erst habe ich neue Einlagen. Das Ganze ging vor vier Tagen los. Bei meinem Sonntäglichen Spaziergang war ich ganz Schwach und hatte Kopfschmerzen mit etwas übelkeit. Die nächsten drei Tage habe ich dann auf der Couch verbracht. Ich dachte mir... V ielleicht ist das ja eine Sommergrippe. Die schmerzenden Oberschenkel können ja auch dazu passen (Kopf und Gliederschmerzen). Na ja, ich kann nur hoffen, dass ich mit dem Training nicht schon wieder bei 0 anfangen muß. Schließlich hatte ich 9 Monate lang mit dem Patellaspitzensyndrom zu tun. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Vielen Dank schon mal.

Antwort
von Juergen63, 230

Muskelkater ist ein Audruck einer ungewohnt hohen Trainingsintensivität. Selbst wenn du mitten im Training bist, also keine längere Pause gemacht hast, kann dich ein Muskelkater ereilen wenn du recht hart beim Training heran gegangen bist. Schwindel, Schlappheit und Übelkeit hat allerdings nichts mit einem Muskelkater zu tun. Vermutlich hast du etwas in den Knochen in Form eines Infektes, was auch zu Muskelschmerzen führen kann. Aber das kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Am besten die nächsten Tage abwarten. Bei einem Infekt sollten die Symptome mit Abklingen des Infektes besser werden / weg sein. Ansonsten den Arzt aufsuchen.

Antwort
von hsv1887, 200

Zu viel ist das nicht. Vielleicht einfach eine Überlastung. Der Körper ist ja keine Maschine... Manchmal kann auch Muskelkater kommen ;)

Antwort
von Professor, 180

Klingt nach momentaner Überlastung einerseits, andrerseits nach einer Sommergrippe. Ich würde ein mal im Jahr ein großes Blutbild machen lassen, insbesondere in diesem Fall. Ich würde auf Dauerlaufen umsteigen und den Crosstrainer weglassen. Das ist immer dieselbe Bewegung und Du hast keinen Vortrieb im Sinne einer Abdruckphase(der Fuß ist danach vom Boden weg) und somit keine gegenläufige exzentrische Phase beim Aufkommen des nächsten Schrittes. Mach auch eine Laufbandanalyse und wechsle die Laufschuhe. Crosstraining im Studio ist auf Dauer eher eine unnatürliche Bewegung.

Antwort
von whoami, 136

"Zusätzlich gehe ich jeden Tag ca. 1 Stunde spazieren. Klingt das nach zu viel????" - Oh nein Schwester, das ist beileibe nicht zuviel!! Eher für dich ungewohnt - aber NICHT zuviel! Für dein geringes Sportpensum braucht man noch nicht Mal sonderlich viel Schlaf. Ich habe 6x/Wo ca 2h hartes Krafttraining, 6x a 2h Ausdauertraining mit dem MTB und schlafe auch kaum mehr als 8-9h... Und ich bin fast 50!!!

Kopfschmerzen und Übelkeit können viele Ursachen haben: Flüssigkeitsmangel, Vitamin- und Mineralienmangel, Schlafdefizit, etc... Aber ganz bestimmt nicht zuviel an Training! (wird aber als Ausrede gerne genommen...)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community