Frage von Tom1993, 14

Wieso habe ich morgens nach den laufen auf nüchternen Magen absolut kein Hunger?

Hallo, Also um es kurz zu machen... Ich gehe seit neusten jeden morgen nach den Aufstehen direkt draußen laufen, ca 30-40min. Nach dem laufen habe ich zuhause absolut kein Hunger mir ist schon eher fast schlecht...ich muss mir das Rührei oder den shake schon regelrecht rein zwängen. Nun frage ich mich woran das liegt was passiert da im Körper? Vielen Dank schonmal im Voraus! Tom

Antwort
von Lulu0511, 11

Hallo Tom1993, es ist quatsch einfach erst später was zu essen. Am Besten isst doch morgens vor dem Laufen schon dein Rührei oder noch besser etwas Kholenhydrat lastiges, damit der Stoffwechsel angeregt ist. Wenn du auf nüchternem Magen trainierst oder laufen gehst, zieht der Körper sich die nötige Energie von deinen Muskeln, und das ist garnicht gut.

Kommentar von Onlinecoaching ,

Von den Muskeln?!

Wir reden hier 30 - 40 Dauerlauf zum Wachwerden. Dabei werden nicht mal die Glycogenspeicher angebrochen, geschweige denn Muskulatur abgebaut (oder was immer Du damit sagen willst).

Und vor dem Sport n Teller Rührei zu futtern, dürfte sich doch ziemlich negativ auf die Leistung auswirken, oder?

Kommentar von Lulu0511 ,

Also wenn du mir sagen willst das es Gesund ist ohne vorher was gegessen zu haben Sport zu machen, dann weiß ich es auch nicht. Ja vielleicht solte es kein Rührei sein, je nachdem was der Kollege erreichen mag. Vielleicht wäre die Wahl für ein Kholenhydrat haltiges Essen besser. Haferflocken zum Beispiel. Oder wieso essen Leistungssprotler wie Fußballer oder Leichtatlethen paar Stunden vorm Sport Nudeln, Bananen etc. ?

Kommentar von whoami ,

"Also wenn du mir sagen willst das es Gesund ist ohne vorher was gegessen zu haben Sport zu machen, dann weiß ich es auch nicht" - Es ist aber so. Da hat Onlinecoaching ausnahmsweise Mal Recht! Hier greift das Prinzip der Superkompensation, denn nur wenn der Körper Zeiten von knapper Nahrung durchmacht, kann er ins Gegenteil umschlagen und die Nahrung besser verwerten - auch die Proteinsynthese steigt stark an; mehr als wenn der Körper kontinuierlich Nahrung bekommt! Auch steigt natürlich die Fettverbrennung stärker an wenn man nüchtern trainiert. Ganz zu schweigen davon, dass die Leistung im Training erhöht ist, denn die Verdauung macht einem eben keinen Strich durch die Rechnung. Es ist sowieso so, dass der Körper seine leistung aus der Nahrung vom Vortag zieht!!! Denn bis das Essen vom Frühstück als Energie zur Verfügung steht, ist das Training schon lange vorbei!!

Dieses Thema ist so komplex, dass es lohnt, sich detailliert damit auseinanderzusetzen... Grundsätzlich gilt: erst die Arbeit (Training - so schafft man erst den Bedarf an Nahrung), dann erfolgt die Belohnung (Nahrung)!!!

Leistungssportler erhöhen nur in Fällen, wenn eine kurze maximale Leistungsabgabe wichtig ist ihre Leistung, indem sie Mal schnell ihren Insulinspiegel in die Höhe jagen (mit Banane und Co.). Das ist aber ein Spiel mit dem Feuer, denn genausoschnell fällt der Insulinspiegel wieder, was bei falschem Timing des Essens sofort drastische Leistungseinbuße bringt.

Man muss eben sein Essen so timen, dass man mit leerem Magen trotzdem lange Leistung erbringen kann. Das kann man nur, wenn man genau weiß was man tut...

Kommentar von Onlinecoaching ,

Warum sollte das ungesund sein?! Man ist lediglich weniger lange leistungsfähig. Was aber bei solchen Umfängen kein bisschen ins Gewicht fällt.

Ungesund wird es erst ab dem Bereich der Zuckerunterversorgung im Gehirn und dafür musser schon jeden Morgen nen Marathon laufen.

Ansonsten werden sowohl Gehirn als auch Organe / Muskuklatur durchgehend mit Zucker und Nährstoffen vom Vortag bzw. aus den Speichern versorgt.

Abgesehen davon geht der komplette Organismus auf Verdauungsaktivität, wenn man sich vor dem Sport die Wampfe vollhaut.

P.S.

Leistungssportler bzw. Hobbysportler auf dem Niveau von 90 - minütigen Belastungen wollen durch vorherige Kohlenhydrataufnahme einen möglichst hohen und konstanten Blutzuckerspiegel für eine möglichst lange Zeit erreichen. Das wirkt lediglich unterstützend, weil die Glycogenversorgung aus den Speichern bei Belastung zunehmend geringer wird. Sie haben dadurch länger Kraft und sind schneller wieder fit.

Wie gesagt ist das bei morgendlichen 30 min unnötig :-)

Antwort
von ralphp, 9

Onlinecoaching hat die Frage schon sehr gut beantwortet. Es liegt nur am Blutzuckerspiegel Du brauchst dir deshalb keine Sorgen machen - es ist alles im Grünen Bereich. Falls es dich tröstet: Mir geht es nach jedem Training so. Da ich weiß, dass ich nach dem Training eh keinen Hunger habe, esse ich eben direkt nach dem Training nicht sondern etwas später, wenn sich der Blutzuckerspiegel wieder auf Normalniveau eingependelt hat.

Antwort
von whoami, 8

Eigentlich ist es so, dass bei niedrigem Blutzuckerspiegel der Heißhunger kommt - daran liegt es also sicher nicht, dass du keinen Hunger hast. Liegt wohl eher daran, dass der Blutzucker am Morgen recht stabil ist, da du am Nachmittag/Abend zuvor gut gegessen hast und der Körper seine Energie aus der Nahrung vom Vortag zieht. Das ist auch völlig normal so!! So funktioniert der menschliche Körper seit Urzeiten: tagsüber wird gejagt, gearbeitet, etc, abends dann gegessen und geruht. In Ruhe funktioniert dann auch die Verdauung am Besten!

Instinktiv machst du es also genau richtig. Iss nur wenn du Hunger hast und nicht wenn es dir andere sagen, oder es "Zeit zum Essen" ist.

Antwort
von Onlinecoaching, 6

Der Blutzuckerspiegel ist morgens am Tiefsten und nach dem Sport noch niedriger. Das bedeutet weniger Insulinproduktion und weil dieses Enzym auch für das Hungergefühl verantwortlich ist, hast Du keinen Kohldampf.

Trink nen Milchshake oder Saft und iss halt später was, anstatt Dir was reinzuwürgen....

Kommentar von whoami ,

Insulin ist kein Enzym, sondern ein Hormon!

Kommentar von Onlinecoaching ,

Stimmt, wird in der Pankrea produziert. Danke für die Richtigstellung, Dein Beitrag war sehr wichtig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten