Frage von Domi93, 25

Wiedereinstieg nach Sportverletzung

Hallo Leute,

vor etwa 10 Monaten erlitt ich eine schwerere Sportverletzung. Im Fußballspiel wurde ich so umgegrätscht, dass ich mein linkes Wadenbein brach und sämtliche Bänder (Innen- und Außenband, Syndesmoseband) riss. Nach etlichen Komplikationen im Krankenhaus, 7 Operationen und 6 Wochen Krankenhausaufenthalt später durfte ich wieder nach Hause und so langsam meine Physio starten. Nun sind knapp 10 Monate vergangen und seit 3 Monaten mache ich intensives Muskelaufbautraining (sprich 2-3 mal Training an den Geräten in der Woche).

Ich weiß, dass ich vermutlich am besten den Arzt höchstpersönlich fragen sollte, aber warum die Mühe machen, wenn es evtl auch einfach über's Internet gehen kann:

Was meint ihr, ist es zu früh wieder in den Sport einzusteigen? Nach dem Training an den Geräten gehe ich auch schon wieder für eine halbe Stunde aufs Laufband bei 10km/h.. schmerzfrei. Allerdings bei wiederholten Schüssen, fängt mein linker Fuß wieder leicht an zu schmerzen (linkes Bein = Standbein). Ist das ein Zeichen dafür, dass es noch zu früh ist? Ich will echt nichts überstürzen aber dummerweise ist Fußball meine Leidenschaft und nach 10 Monaten ohne Fußball ist es einfach kaum mehr auszuhalten..

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und eure Tipps!!

Gruß Domi

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Wostrafan, 19

Ob das Einsteigen in den Sport zu früh ist kann tatsächlich am besten der Arzt entscheiden. Alles was Schmerzen verursacht muss reduziert werden. Nur geringe Gewichte, wenn überhaupt, verwenden. Ich würde dir vorschlagen erst mal schwimmen zu gehen. Mit der richtigen Technik ist die Belastung für Gelenke und Bänder geringer. Nichts überstürzen. Schüsse nicht mit der Seite, sondern mit Spann. Eine gute Heilung und viel Erfolg wünscht Wostrafan.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community