Frage von Arris,

Wie wird mein Bizeps größer?

Hi Leute! Ich gehe leider noch nicht ins Fitnesstudio, deshalb trainiere ich zu Hause. Ich trainiere jeden 2 Tag meine Arme indem ich Hantle und Liegestütze mache. Hanteln tu ich mit ca 8-10 Kg 12x 10x 8x mal mit 30 Sekunden Pause dazwischen. Vor dem Hanteln mache ich 15 Liegestütze. Und wenn ich mit dem Hanteln fertig bin mach ich nochmal 15. Danach sind meine Arme schon fast am Arsch wenn ihr mich versteht. Aber das ganze Training dauert höchstens 4-7 Minuten. Ich denke das ist zu wenig um Muskeln aufzubauen. Soll ich die Zähne zusammen beißen und einfach weiter trainieren oder reicht das schon? Denn sehe seit ca 3 Monaten keinen Unterschied. Danke.

Antwort
von wiprodo,

Du hast nach deiner letzten Frage wirklich noch nichts gelernt und fragst schon wieder fast das gleiche und auf die gleiche Weise unverständlich! Also noch einmal:
1. Vom Liegestütz wird dein Bizeps nicht größer. Absolut Null Muskelzuwachs. Liegestütz ist für andere Muskeln gut.
2. Ob durch dein „Hanteln“ dein Bizeps größer wird, weiß hier keiner zu sagen, weil du nicht schreibst, was du mit den Hanteln anstellst.
3. Solltest du (nur mal angenommen!) mit den Hanteln Bizepscurls durchführen und sollten die „8-10 kg“ dabei so schwer für dich sein, dass du im ersten Satz bei langsamer Bewegungsweise gerade so eben die 12 Wiederholungen schaffst und keine weitere Wiederholung mehr (und nach 30 Sekunden Pause 10 Wiederholungen und nach weiteren 30 Sekunden 8 Wiederholungen...), dann könnte die Belastung ausreichen, deinen Bizeps wachsen zu lassen – vorausgesetzt, du absolvierst alle 2 bis 3 Tage diese Trainingseinheit einige Monate lang.
4. Solltest du aber nach diesen 3 Sätzen noch 10 weitere solcher Sätze mit den gleichen Satzpausen ausführen können (wie es Juergen63 empfiehlt), wird dein Bizeps nicht größer; denn du hast in den ersten Sätzen nicht genug Gewicht bewegt, sonst wäre dein Bizeps im 4. und 5. Satz wirklich „...am A....“ und du könntest erst nach einer längeren Pause einen weiteren Satz hinlegen.
5. Würdest du „...die Zähne zusammen beißen und einfach weiter trainieren...“ und wirklich noch weitere Sätze schaffen, wäre auch das ein Zeichen, dass du in den ersten Sätzen nicht genug Gewicht bewegt hast.
6. Es kann aber auch sein, dass du „im Kopf“ (genauer: in den Motivationsarealen deines Hirns) eine Sperre hast, die dich daran hindert, dich in den ersten Sätzen maximal „auszupowern“, dann kannst du locker 10 bis 20 Sätze hintereinander absolvieren. Aber dein Bizeps wird nicht größer, weil die nötige Belastungshöhe fehlt.

Kommentar von vioemotion ,

und wenn du nur den bizeps pumpst kommst du nicht gross weiter zu mal liegestütze im 15-er bereich auch nicht massiv muskeln aufbauen... er soll ins studio gehen und sich dort mal aufklären lassen. vielleicht begreift er dann auch, dass krafttraining mehr bedeutet als nur den bizeps aufzupumpen....

Antwort
von Juergen63,

Um die Muskulatur zum Wachstum anzuregen muß diese natürlich richtig über das Training ausgereizt werden. Das bedeutet das das Gewicht aus der Erfahrung her so hoch gewählt sein sollte das nur noch 6-10 saubere und langsame Wdhlg. möglich sind. Von der Satzanzahl her kannst du durchaus 10-14 Sätze einkalkulieren. Zwischen den Sätzen ruhig 1-2 Minuten Pause. Unter dem Apsekt brauchst du etwas länger als 7 Minuten für dein Training. Der Muskelaufbau funktiniert nicht von heute auf morgen. Das dauert seine Zeit. Bedenke auch das zb. 1 cm mehr Bizepsumfang nicht unbedingt sichtbar ist. Und für 1cm mehr Bizepsumfang mußt du schon ganz schon trainieren. Darüber hinaus muß die Ernährung stimmen. Die sollte ausgewogen und Eiweißreich sein. Bei einem optimalen Training und einer zielgerechten Ernährung kann man nach 4-7 Monaten schon leichte sichtbare Erfolge sehen. Aber da muß dann wirklich alles passen. Sinnvoll wäre sich später einem Studio anzuschließen denn dort hast du alle Gerätschaften für ein optimales Ganzkörpertraining und vor allem Trainer die dich gut betreuen können. Auf Heimbasis ist das immer so eine Sache, denn in der Regel fehlt dort das nötige Equipment. Und das hat seinen Preis und erfordert natürlich entsprechend Platz.

Kommentar von marvin006 ,

10-14 sätze für eine muskelgruppe, du bist doch wahnsinnig. Das noch zu einem Anfänger..

Kommentar von whoami ,

Ja! Und? Ist dieser Anfänger aus Zucker, oder wo ist das Problem!?

Kommentar von vioemotion ,

totaler schwachsinn. klar er kann da schon machen. aber das ist einseitiges training par excellence und auch dir sollte bekannt sein, dass hormonausschüttung essentiell ist um den muskelaufbau anzutreiben. und wie bekommt man das hin? genau in dem man diejenigen muskelgruppen trainiert, die die meisten hormone ausschütten...siehste was ich meine?

1.bringt es dir nix wenn du nur einen bizeps hast 2.liegstütz und biceps curls sind ein wishi-washi training 3.7 minuten sind massiv zu wenig um die einheit als wirkliches krafttraining einzustufen, gibt ja auch theorien die besagen, dass das training eine gewisse mindestdauer haben sollte..

Kommentar von whoami ,

Ich meinte selbstverständlich 10-14 Sätze für jede einzelne Muskelgruppe, nicht nur für den Bizeps! Bei einem guten Split sind das dann schon zw. 60-120 min intensivem Training.

Kommentar von vioemotion ,

whoami er ist anfänger und hat offensichtlich null ahnung was er da genau macht. da ist ein solcher trainingsplan wohl zu viel des guten...wenn er sich 7 minuten training gewöhnt ist wird er kaum 60 intensive minuten zustande bringen!

Kommentar von whoami ,

Einmal muss jeder anfangen. Wie, und wie schnell er sich darauf einstellt, ist seine Sache. Aber zu wissen wie man es richtig macht, das sollte jeder wissen - auch ein Anfänger. Alles was darunter liegt an Trainingsintensität und -volumen ist nicht effektiv. Das liest man doch auch hier täglich, wenn Leute, die 2x/Wo mit Hanteln 2-3 Sätze lang spielen, sich wundern warum ihre Muskelchen nicht wachsen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten