Frage von smarty, 88

Wie trainiert man am besten den Start beim 100-Meter-Sprint?

Eigentlich bin ich gar kein so schlechter Sprinter. Mein großes Problem ist aber der Start. Irgendwie komm ich nicht so gut aus dem Startblock. Welchen Tipp habt ihr, damit man die ersten drei vier SChritte explosiver machen kann, und vor allem dass man schneller aus dem Block kommt? Kann man hier die Reaktion auch irgendwie trainieren?

Antwort
von Sunschein,

das beste Training ist immernoch das Simulieren der Situation. Also das starten aus dem startblock auf ein Signal eines Freundes zB. Solltest du kein Startblock zur Stelle haben dann leg dir zb Ziegelsteine hinter die Fuesse oder denk dir was besseres aus :). Ansonsten gibt es Unmengen an Uebungen fuer den Antritt die am besten bei youtube angeschaut werden.

Antwort
von wurststurm,

Start ist ein grosses Thema zu dem man sehr viel anmerken kann. Hier nur das Allerwichtigste;

Startblock; ist er gut eingestellt? Der vordere Block ist etwa 2 Fusslängen vor der Startlinie, der hintere 3. Der vordere ist in einer etwas tieferen Position (bei mir etwa 2. Ritzel) der hintere höher, weil der Fuss ja steiler gestellt ist (bei mir höchstes Ritzel).

Startposition: (bei "fertig") Das sollte unbedingt von aussen beobachtet und korrigiert werden. Die meisten Anfänger sind zu tief, Gesäss und Rücken sollten in etwa eine Höhe sein, Kopf nach unten, die ersten 20m schaust du nur zu Boden. Arme gestreckt, Arme und Finger halten den Oberkörper.

Erste Schritte: Der erste Schritt sollte mindestens eine Handbreit über der Startlinie liegen. Oberkörper ist vorgebeugt und das etwa bis 30m. Zuerst hohe Frequenz laufen mit maximaler Kraft, dann grosse Schritte, geringere Frequenz. Ganz wichtig: die Armkraft! Die Arme arbeiten gerade zu Beginn mit und bringen ihre Kraft mit auf die Bahn.

Reaktion: Die kann und muss man üben. Z.B. so: Die Läufer stehen mit dem Rücken zum Trainer. Klatscht der Trainer 1 mal muss man loslaufen. Klatscht er 2 mal muss man sich hinsetzen. Bei 3 mal rückwärts laufen, bei 4 mal hoch springen etc. Jetzt klatscht der Trainer abwechselnd und die Läufer müssen entsprechend reagieren.

Trainingsalternative: Starts aus allen möglichen Positionen; Stehen, Knieend, Liegend, auf dem Rücken usw.

Kommentar von 0815willi ,

gute Antwort, auch ich will bei dir Starts trainieren ;-) !!!

Antwort
von Setgo, 88

Super wärs wenn man ganz oft kleine Sprintdistanzen absolviert z.B wie du ja sagtest 100m. Je öfter du das machst desto besser wirst du denn dein Körper gewöhnt sich an die Schnelle Bewegungen durch den Ständigen Sprint.Auch ist gut an eigener der Technik zu trainieren und Sprintausdauer auch. siehe dazu http://www.sportlerfrage.net/frage/ich-bin-11-jahre-alt-und-renne-auf-100m-1600-...

Hier ist eine ähnliche Frage dargestellt

Viel Erfolg!

Antwort
von CaryK,

Starttechnik üben üben üben vieleicht auch einen Profitrainer fragen oder sich bei einen Läufer Tips holen . Tip Übung macht den Meister .Mentales training kann auch helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community