Frage von Triac0, 14

Wie trackt man seinen mentalen Fortschitt?

Man hört ja, dass sich Sport positiv auf das Wohlbefinden auswirken soll. Wenn man als Ziel den Gewichtsverlust verfolgt, kann man einfach auf die Waage steigen oder seinen Taillenumfang messen. Wenn man Muskel aufbauen will, kann man den Umfang seines Oberarms messen oder seinen Körperfettanteil messen.

Wie kann man aber die Steigerung seines Wohlbefindens quantifizieren, um dort Fortschritte oder Rückschritte zu ermitteln? Kennt jemand eine Systematik oder Vorgehensweise?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von wurststurm, 11

Du könntest täglich deinen Gemütszustand auf einer Skala von 1-10 beurteilen und die Ergebnisse über einen von dir zu definierenden Zeitraum (z.B. drei Monate) messen und auswerten (Zu/Abnahme pro Woche). Idealerweise beginnst du damit vor der Aufnahme sportlicher Betätigungen, sonst hast du nur Ergebnisse "danach".

Du musst dir aber im Klaren sein, dass es hier keine Objektivität gibt und deine Einschätzung auch natürlichen und anderen Ursachen zugrundeliegenden Stimmungsschwankungen unterliegt. Sport ist kein Allheilmittel sondern nur ein Punkt unter vielen.

Antwort
von Sunschein, 13

Wie alt bist du? Es hat den Anschein , dass du noch sehr jung bist und dich nicht wirklich kennst. Ob du dich wohl fühlst oder nicht  wird dir niemanden beantworten können. Die einzige Alternative, die ich sehe, ist Freunde und Bekannte (Achtung!) offen zu fragen was Sie von dir halten und ob Sie Veränderungen  bei dir merken. Mit " offen" meine ich, dass du Ihnen klipp und klar sagt, was Ziel deiner frage ist.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten