Frage von nominasprt 24.02.2010

Wie sollte man beim Golfschwung ausschwingen?

  • Antwort von golfcrack 11.03.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Man folgt der Schwungebene. Der optimale Schwung hat beim Treffmoment die höchste Geschwindigkeit. Die Fliehkräfte werden dann schon dafür sorgen dass der Schläger dieser Ebene weitestgehend folgt. Elegant sieht das Ganze aus, wenn man den Schläger hinter den Kopf führt. Dazu ist ein Release erforderlich, das heißt eine Kippen der Handgelenke. Es gibt leider geldgierige Buchautoren, die keine Ahnung haben und dann von einem Kippen der Handgelenke im Treffmoment faseln. Das ist Unfug und wird auch von keinem Golfprofi so gemacht. (Okay, Mickelson korrigiert darüber seine schlechte Schwungtechnik, weil er sonst alle Bälle links wegdonnern würde.) Einfach mal bei YouTube die Schwünge der Profigolfer anschauen. Das ist ein guter Einstieg:

    http://www.youtube.com/golfschwung

  • Antwort von Slicekiller 25.02.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wow, was soll man auf diese Frage antworten, wenn hier nicht einmal die Golflehrer dieser Welt einer Meinung sind? Bei Golfhaus.de werden diverse Philosophien diskutiert und beschrieben. Da wird man an viel lesen und einer letztlich eigenen Meinung nicht vorbei kommen: http://www.golfhaus.de/forum/forums.html

  • Antwort von Sunshine 07.03.2010

    Man sollte auf jeden Fall möglichst weit und natürlich ausschwingen. Nicht apprupt abbremsen, und den Schwung des Schlägers locker verpuffen und ausklingen lassen. Ein bisschen Beweglichkeit ist da auf jeden Fall gefragt.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!