Frage von ginster,

Wie schwer darf ein Volleyball sein

Ich hatte kürzlich mal zwei Volleybälle in der Hand und irgendwie das Gerfühl, sie seien unterschiedlich schwer. Vielleicht war es auch eine Sinnestäuschnung, aber gibt es denn eine Toleranz bezüglich des Gewichtes eines Volleyballs?

Antwort
von poldynumberone,

Unter Umständen hattest du vielleicht einen sogenannten Stellerball in der Hand der vom Gewicht her deutlich schwerer ist als zugelassene Bälle. Die Bälle sind schwerer damit der Steller lernt mehr Druck hinter den Ball zu bekommen um ihn weiter spielen zu können. Deren Gewicht liegt bei circa 400 Gramm. Ansonsten sind natürlich die Angaben meiner Vorredner absolut richtig

Antwort
von olafklein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Umfang muß 65 - 67 cm und das Gewicht 260 - 280 gr. betragen.

Der Innendruck beträgt 294,3 - 318,82 mbar bzw. hPa (0,30 - 0,325 kg/cm²).

Das ist die Regel für Volleyball, nicht Beachvolleyball.

Antwort
von sprintkind,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ein Beachvolleyball kann mit 66 bis 68 cm etwas größer als der Hallenvolleyball sein. Der Balldruck ist aber etwas niedriger (171-221 Millibar gegenüber 294 bis 319 Überdruck).

Antwort
von dunki,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, es gibt Richtwerte für einen Volleyball. Der Umfang darf 65 bis 67cm betragen. Das zulässige Gewicht darf sich zwischen 260 bis 280 Gramm bewegen.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Weitere Fragen mit Antworten

    Die unter sportlerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
    Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.