Frage von ChristineFrey, 2

Wie schützt ihr euch vor Skiverletzungen?

Ich arbeite gerade an einem informativem Info Bereich online mit vielen Infos über Skiverletzungen und Snowboardverletzungen.

Mich würde interessieren, wie ihr euch auf die Skisportsaison vorbereitet und ob ihr spezielle Tips habt, wie man sich vor Skiverletzungen schützen kann?

Danke schonmal :)

Antwort
von Pistensau1980, 2

Am besten schützt du dich mit Sport. Damit meine ich nicht nur kurz vor der Fahrt mal ein bisschen Skigymnastik oder ein paar Wochen vorher etwas Oberschenkeltraining zu machen, sondern das ganze Jahr durch Sport zu treiben. Gerade Verletzungen an Gelenken kann man gut vorbeugen, indem man eine gute Stützmuskulatur hat.

Und dann, was immer hilft: Sich nicht selbst überschätzen, nicht unkontrolliert fahren, kein Alkohol im Berg (abgesehen vielleicht von dem Radler mittags oder dem Bierchen vor der gemütlichen Talabfahrt) und generell vorausschauend und mit viel Übersicht fahren. Dadurch schützt man auch die Wintersportler um einen herum.

Antwort
von LLLFuchs, 2

Ich bin zwar kein Alpin-Fahrer aber ein angefressener Langläufer. Ich denke, dass viele Verletzungen beim Skifahren auf Grund folgender Faktoren eintreten:

  • Der Fahrer ist untrainiert
  • Der Fahrer überschätzt sich
  • Der Fahrer ist ermüdet

Wenn man das in Tipps umsetzen will heisst das:

  • Aufbauendes Training im Sommer und Herbst
  • Auf Symptome/Signale des Körpers beim Skifahren achten
  • Kritisch sein bei der Wahl der Pisten. Dem Gruppendruck allenfalls trotzen und eine leichtere Variante fahren
  • Bei Ermüdung Pausen einlegen bzw den Skitag beenden

Bei Pausen in Skihütten sollte man ausserdem auf kontrollierten Alkoholkonsum achten. Alkohol trübt die Wahrnehmung, verlängert die Reaktionszeit und führt zu Selbstüberschätzung.

Viele Grüsse LLLFuchs

Kommentar von ChristineFrey ,

Ja, da gebe ich dir vollkommen recht! Aufbauendes Training das ganze Jahr über ist wohl das wichtigste, um Verletzungen vorzubeugen.

Auch Pausen sind sehr wichtig, da sich dadurch der Körper wieder erholen kann und viel Energie tanken kann.

Ja, und Alkohol geht ja mal gar nicht. Mann kann ja gern am Abend auf den Hüttenparties etwas trinken, man sollte jedoch am Morgen nicht gleich losstarten, da der Körper noch Alkohol im Blut haben könnte. Dadurch wird auch die Reaktionsfähigkeit verlangsamt und die Gefahr besteht, dass man bei Gefahr nicht rechtzeitig bremsen, ausweichen oder stoppen kann.

Danke für deine Tips!

Antwort
von whoami, 2

Bis vor ein paar Jahren bin ich noch mit meinem Sohn Snowboard gefahren, und obwohl ich sehr gut trainiert bin, habe ich es aufgegeben weil mir meine Gelenke einfach zu Schade sind für Wintersportverletzungen! Dass das ganz schnell gehen kann wissen alle Wintersportler ja sicherlich.

Das ist "mein" Schutz! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community