Frage von marie1986, 8

Wie oft joggen?

Hallo,

ich bin eine Zeit lang täglich ca. 45 Minuten gelaufen, aber hab dann Knieprobleme bekommen. Seitdem geh ich nicht mehr so oft laufen, obwohl ich gerne würde, und hab auch immer mal wieder Schmerzen im Knie trotz neuem Laufschuh. Bin ich zu oft gelaufen? Wie oft geht ihr so laufen und wie lange? Also ich frag jetzt nicht die Triathleten unter euch sondern die Freizeitjogger :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LLLFuchs, 5

Hallo Marie!

Wenn man mit dem Laufen anfängt, geht es darum, den Bewegungsapparat langsam an die Belastung heranzuführen. Die Muskeln machen sich dabei bemerkbar mit Muskelkater, die Gelenke reagieren auf eine ungewohnte Belastung mit Schmerzen.

Mein Rat: Lauf am Anfang erstmal jeden zweiten Tag. Versuche dann die Dauer langsam von 45 auf 60 Minuten zu steigern. Erst wenn das erreicht ist, würde versuchen auf zwei Trainingstage und einen Ruhetag zu gehen.

Wichtig ist auch, dass man mit der Belastung spielt und nicht jeden Tag in die Vollen geht.

Viele Grüsse LLLFuchs

Kommentar von marie1986 ,

Also du meinst dass ein Ruhetag nach zwei Tagen auf jeden Fall Sinn macht?

Kommentar von LLLFuchs ,

Ich würde, solange bis sich der Körper an die Belastung gewöhnt hat, nur alle zwei Tage laufen. Wenn es dann besser geht, zwei Tage laufen mit einem Ruhetag bis hin zu 3 mal laufen und 1 Ruhetag. Sobald man an zwei Tagen aufeinander läuft sollte man die Intensität bewusst steuern: Das eine Training sollte intensiver wie der andere sein. Ob du locker anfängst und den zweiten Tag intensiver trainierst oder umgekehrt ist eigentlich egal.

Antwort
von julia48, 4

Wie lange ist "eine Zeit lang" schon möglich das du in einem zu kurzem Zeitraum auf c.a 45 Min hoch bist bei joggen.

Antwort
von TJack, 4

Jeden Tag 45 min Joggen kann für Freizeitläufer zu viel sein. Aber da gibt es viele Eckpunkte die so keiner beurteilen kann. Laufstil, Geschwindigkeit, Topographie. Passt der Laufschuh zum Laufstil? usw usf. Der zu lange Schritt nach vorne, aufknallen auf der spitzen Ferse in Verbindung mit schwammigen überdämpften Schuhen, gepaart mit fehlendem Kniestabitraining ist die beste Voraussetzung für Knieprobleme.

Antwort
von Onlinecoaching, 2

Die Frage ist, was mit dem Knie los ist. Die Probleme müssen ja nicht überlastungsbedingt sein. Lass das mal abklären....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten